Welt MS Tag

Aufklären, Unterstützen, Zukunftsperspektiven schaffen: Positives Fazit für den Welt Multiple Sklerose Tag 2015

28.06.2015 - Im Rahmen des Welt MS Tages wurde rund um den Globus zum siebten Mal zur Solidarität mit den weltweit 2,5 Millionen Multiple Sklerose-Erkrankten aufgerufen: "MS reißt Löcher in den Alltag"–unter diesem Motto lenkten rund um den 27.Mai unzählige Aktionen in den 16 Landesverbänden und über 900 Kontaktgruppen der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft die Aufmerksamkeit auf die Belange der, laut einer aktuellen Schätzung des Bundesversicherungsamtes, rund 200.000 MS-Erkrankten in Deutschland, von denen einige auf www.dmsg.de berichten, was es für sie und ihre Angehörigen bedeutet, mit dieser Krankheit leben zu müssen. Mehr ...

Videos

Psychische Krankheitsbilder bei MS

Interview mit Prof. Dr. Roger Schmidt, Ärztlicher Leiter der Psychotherapeutischen Neurologie, Kliniken Schmieder Konstanz und Gailingen.

Weitere Videos


· DMSG Aktuell

Welt MS Tag

Aufklären, Unterstützen, Zukunftsperspektiven schaffen: Positives Fazit für den Welt Multiple Sklerose Tag 2015

Im Rahmen des Welt MS Tages wurde rund um den Globus zum siebten Mal zur Solidarität mit den weltweit 2,5 Millionen Multiple Sklerose-Erkrankten aufgerufen: "MS reißt Löcher in den Alltag"–unter diesem Motto lenkten rund um den 27.Mai unzählige Aktionen in den 16 Landesverbänden und über 900 Kontaktgruppen der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft die Aufmerksamkeit auf die Belange der, laut einer aktuellen Schätzung des Bundesversicherungsamtes, rund 200.000 MS-Erkrankten in Deutschland, von denen einige auf www.dmsg.de berichten, was es für sie und ihre Angehörigen bedeutet, mit dieser Krankheit leben zu müssen.

Leben mit MS

Video über psychische Krankheitsbilder bei Multipler Sklerose

Welt MS Tag

Multiple Sklerose reißt Löcher in den Alltag: Für Beata platzte der Traum von der Karriere bei der Polizei

Weitere Artikel

· Leben mit MS

Teilnahme an Studien

"Lebensqualität und Umgang mit Multipler Sklerose" – SHILD-Studie fragt Menschen mit chronischen Erkrankungen nach ihren Erfahrungen

Das Forschungsprojekt "Gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Deutschland–Entwicklungen, Wirkungen, Perspektiven" (SHILD) geht der Frage nach, wie Menschen mit ihrer chronischen Erkrankung im Alltag umgehen und untersucht, ob es Unterschiede gibt zwischen Menschen, die sich einer Selbsthilfegruppe anschließen, und denjenigen, die für sich andere Wege gefunden haben.

Welt MS Tag

Multiple Sklerose kennt keine Grenzen: Welt MS Tag 2015

Welt MS Tag

Multiple Sklerose reißt Löcher in den Alltag: RepAdeal verwandelt seine Krankheit in Kunst

Weitere Artikel

· MS-Forschung

Teilnahme an Studien

Patientenaufklärung für Multiple Sklerose-Erkrankte: Woran kann ich erkennen, ob ich einem Studienergebnis glauben kann?

Um nachzuweisen, wie wirksam ein Medikament bei Multipler Sklerose (MS) ist, werden medizinische Studien durchgeführt. Doch welche Faktoren sind wichtig, um als Patient herauszufinden, wie aussagekräftig die Informationen im individuellen Fall sind? Dieser Frage geht eine Umfrage auf den Grund, die vom Institut für Neuroimmunologie und Multiple Sklerose (INIMS) des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf im Krankheitsbezogenen Kompetenznetz Multiple Sklerose (KKNMS) entwickelt worden ist.

Veranstaltungen/Tagungen

Multiple Sklerose: Forschung auf dem Weg zur individualisierten Therapie

Neue Medikamente / Neue Ansätze

Primär Progrediente Multiple Sklerose: Wirkung von Biotin "MD 1003” im Test

Weitere Artikel

· MS-Therapien

Therapien

Multiple Sklerose und Fingolimod: weiterer PML-Fall bestätigt

Die Herstellerfirma von Fingolimod bestätigt einen weiteren Fall von Progressiver Multifokaler Leukenzephalopathie (PML) bei einem MS-Erkrankten unter der Therapie mit Fingolimod.

Behandlungsleitlinien

EMA bewertet Natalizumab (Tysabri®) zur Therapie der Multiplen Sklerose neu

Informationsmaterialien

Multiple Sklerose: Internettool "MS behandeln – jetzt auch in englischer Sprache

Weitere Artikel

· Recht

Interessenvertretung

Bundesteilhabegesetz darf nicht scheitern: Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft unterstützt die Forderung nach mehr Inklusion

Anlässlich der abschließenden Konsultation im Bundesministerium für Arbeit und Soziales zum geplanten Bundesteilhabegesetz am 14. April 2015 fordern Behindertenverbände, Verbände der Freien Wohlfahrtspflege und Fachverbände, wie die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V.spürbare Fortschritte für Menschen mit Behinderungen.

Interessenvertretung

Multiple Sklerose und Hilfsmittel: Gewährleistung von Qualität und Versorgung

Aktuell

Leben mit Multipler Sklerose 2015: Die wichtigsten Änderungen im Gesundheitswesen auf einen Blick

Weitere Artikel

Kontakt

DMSG bei Facebook

MS.TV-App für IPhone

MS.TV-App für Android

MS Tagebuch im App-Store

MS Tagebuch für Android

Zur dmsg.de Desktop-Website

Zum Seitenanfang