Fragen und Antworten zur neuen Forschungsdatenbank des MS-Registers

  1. Welche Voraussetzungen müssen für die Dokumentation in der Forschungsdatenbank erfüllt werden?
  2. Wie werden die Daten erhoben?
  3. Welche Daten werden erhoben?
  4. Erfolgt eine Qualitätskontrolle der Datensätze?
  5. Ich habe meine Benutzerdaten bzw. mein Passwort für den Zugang zur Forschungsdatenbank vergessen oder verloren. Wie gehe ich vor?
  6. Ich habe das Pseudonym eines bereits dokumentierten Patienten verloren. Wie finde ich es wieder?
  7. Wie lösche ich eine fälschlicherweise angelegte Konsultation / Schubereignis?
  8. Wie ändere ich das Datum einer Konsultation / eines Schubereignisses?
  9. Was mache ich, wenn ich beim Anlegen eines Patienten eine Fehlermeldung erhalte?
  10. Warum muss ich manche Angaben zu einem Patienten mehrfach erfassen und andere nicht?
  11. Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit eine Visite als vollständig gewertet wird und in die Datensatzzählung für das Zertifikat eingeht?
  12. Warum kann ich auf manche Konsultationen und Schubereignisse nicht zugreifen? Beim Anklicken erhalte ich die Fehlermeldung: "Sie haben keine Berechtigung diese Visite einzusehen".

1. Welche Voraussetzungen müssen für die Dokumentation in der Forschungsdatenbank erfüllt werden?

Die Voraussetzungen zur Dokumentation in der neuen Forschungsdatenbank sind:

2. Wie werden die Daten erhoben?

Die Datensätze werden web-basiert dokumentiert. Das bedeutet, dass alle Eingaben und Ansichten der dokumentierten Daten in Ihrem Browser erfolgen. Eine Anleitung, wie die Dokumentation in der neuen Forschungsdatenbank erfolgt, finden Sie im Downloadbereich unter dem Punkt "Dokumente für Zentren, die in der Forschungsdatenbank dokumentieren".

3. Welche Daten werden erhoben?

Für die Datenerhebung wird der "Datensatz des MS-Registers" auf Grundlage des gemeinsamen Datensatzes von DMSG und KKNMS v 1.0 zugrunde gelegt. Sie finden ihn unter download.

4. Erfolgt eine Qualitätskontrolle der Datensätze?

Ja. Die Daten werden in mehrstufigen Verfahren auf Vollständigkeit, Konsistenz und Plausibilität geprüft. Bei fehlerhaften oder fragwürdigen Datensätzen werden beim Speichern des jeweiligen Formulars Rückfragen angezeigt. Zusätzlich werden Rückfragen, die durch eine nachgelagerte Qualitätskontrolle auftreten (sogenannte Queries) an das Zentrum gestellt.

5. Ich habe meine Benutzerdaten bzw. mein Passwort für den Zugang zur Forschungsdatenbank vergessen oder verloren. Wie gehe ich vor?

Wenden Sie sich bitte an die Registerstelle, die Ihnen ein neues Passwort zuweisen wird.

6. Ich habe das Pseudonym eines bereits dokumentierten Patienten verloren. Wie finde ich es wieder?

Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

Anschließend können Sie auf dem bestehenden Patientendatensatz wie gewohnt dokumentieren.

7. Wie lösche ich eine fälschlicherweise angelegte Konsultation / Schubereignis?

Voraussetzung ist, dass in der fälschlicherweise angelegten Konsultation / Schubereignis noch keine Formulare ausgefüllt wurden. Ist diese Voraussetzung erfüllt können Sie mit einem Klick auf
Visitenplan bearbeiten
das Menü zur Bearbeitung des Visitenplans aufrufen. Hier können Sie leere Konsultationen/Schubereignisse löschen. Nachdem Sie den entsprechenden Eintrag gelöscht haben, klicken Sie auf Vorschau. Geben Sie anschließend eine kurze Begründung für die Veränderung des Visitenplans an und speichern Sie.

8. Wie ändere ich das Datum einer Konsultation / eines Schubereignisses?

Sie können das Datum einer Konsultation / eines Schubes im Visitenplan ändern. Rufen Sie hierzu mit einem Klick auf
Visitenplan bearbeiten
das Menü zur Bearbeitung des Visitenplans auf. Hier können Sie die Daten der Konsultationen und Schubereignisse ändern. Anschließend klicken Sie auf Vorschau. Geben Sie nachfolgend eine kurze Begründung für die Veränderung des Visitenplans an und speichern Sie.

9. Was mache ich, wenn ich beim Anlegen eines Patienten eine Fehlermeldung erhalte?

Sollten Sie beim Anlegen eines Patienten eine Fehlermeldung angezeigt bekommen, notieren Sie sich bitte die Angaben auf dem Bildschirm oder machen Sie einen Screenshot. Senden Sie diese an die Registerstelle, wir werden Sie dann zeitnah kontaktieren, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Ursachen für Fehler beim Anlegen von Patienten liegen oftmals in minimalen Unterschieden bei der Eingabe der identifizierenden Daten des Patienten.

10. Warum muss ich manche Angaben zu einem Patienten mehrfach erfassen und andere nicht?

Die Mehrfacheingabe ist aus unterschiedlichen Gründen erforderlich. Das Geburtsdatum wird beispielsweise in seiner vollständigen Form für die Pseudonymgenerierung benötigt. Die hierzu zusammen mit mindestens Name, Vorname und Geschlecht angegebenen Daten werden jedoch nicht an die Forschungsdatenbank des MS-Registers übertragen, sondern an die Treuhandstelle, welche hierzu ein Pseudonym erzeugt. Für das MS-Register werden nur verkürzte Geburtstagsangaben (Monat und Jahr) verwendet. Auch das Geschlecht des Patienten wird aus diesem Grund doppelt abgefragt.

11. Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit eine Visite als vollständig gewertet wird und in die Datensatzzählung für das Zertifikat eingeht?

12. Warum kann ich auf manche Konsultationen und Schubereignisse nicht zugreifen? Beim Anklicken erhalte ich die Fehlermeldung: "Sie haben keine Berechtigung diese Visite einzusehen".

In der Forschungsdatenbank können Patienten zentrenübergreifend dokumentiert werden, d. h. dass sowohl Sie als auch andere Zentren Konsultationen und Schübe für denselben Patienten anlegen können. In diesem Fall sind die dokumentierten Formulare für alle beteiligten Zentren im Visitenplan sichtbar, wobei die vom jeweils anderen Zentrum dokumentierten Datensätze leicht ausgegraut sind:

Formulare können nur eingesehen und bearbeitet werden, wenn sie vom eigenen Zentrum angelegt und befüllt worden sind.

Copyright © MSFP-gGmbH 2017. Alle Rechte vorbehalten - In Zusammenarbeit mit DMSG, Bundesverband e.V.Impressum