DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Das DMSG-Forum · Kennt jemand dieses Medikament?

Hinweis: Vorläufig können bestehende Beiträge nur gelesen werden. Kommentare sind nicht möglich. Mehr …



Hinweis: Diese Diskussion wurde wegen Inaktivität geschlossen. Auf Beiträge kann nicht mehr geantwortet werden.

Verfasser Beitrag
(Silvija Paleka) 01.02.2008, 11:13
Hallole alle da drausen vor den Bildschirmen.
Bräuchte mal eure Hilfe in Bezug auf ein Medikament. Es ist von Dr. Niedermaier und heißt "Rechts - Regulat", kann so gar nix damit anfangen und weiß auch nicht wofür es ist. Frage für meine Cousine nach die ebenfalls an Ms erkrankt ist wie ich auch. Würde mich echt freuen, wenn ihr mir weiter helfen könntet. Danke schon im Voraus.

Grüsse Silvija
(Mr. Google) 01.02.2008, 11:20
bei google werden Sie geholfen!

"Rechtsregulat ist der markenrechtlich geschützte Name eines Produktes der Firma Dr. Niedermaier Pharma GmbH. Es handelt sich hierbei um ein fermentiertes Präparat das laut Werbung aus Enzymen pflanzlichen Ursprungs bestehen soll, die im Rahmen der Zubereitung einer bakteriellen Zersetzung zugeführt wurden. Das entsprechende Verfahren wird hierbei Kaskadenfermentation​ genannt und soll den Anteil an Enzymen des Ausgangsmaterials erhöhen und dem Produkt zu einer Veränderung seiner "Schwingungsenergie"​ verhelfen, wobei hier keine weiteren Angaben zu dieser Schwingungsenergie gemacht werden. Der Name Rechtsregulat soll von der rechtsdrehenden L (+) Milchsäure abgeleitet sein, der Begriff der Rechtsdrehung bezieht sich hierbei auf die optischen Eigenschaften von Stereoisomeren der Milchsäure.


Zutaten [Bearbeiten]Datteln,​ Feigen, Walnüsse, Kokosnüsse, Zitronen, Sojabohnen, Zwiebeln, Sellerie, Keimsprossen, Artischocken, Hirse, Erbsen, Safran.


Anwendungsbereich [Bearbeiten]Rechtsre​gulat ist nicht als Arzneimittel, sondern als Lebensmittel erhältlich.

Rechtsregulat kann auch äußerlich angewendet werden. Dabei werden Wasser und Rechtsregulat 1:1 vermischt und auf die Haut aufgesprüht, was zu positiven Effekten führen soll.

Einer der Werbung entsprechenden Wirkung bei oraler Einnahme stehen allerdings der Abbau der Enzyme durch die Flora der Mundhöhle entgegen. Die entsprechenden Eiweiße werden des weiteren durch die Prozesse der Verdauung zu Aminosäuren abgebaut, sodass die Wirkung des Rechtsregulats auf Speisebrei und Innenraum des Verdauungskanals beschränkt bleiben muss. Eine wissenschaftliche Bewertung des Rechtsregulat ist nicht bekannt.

Das in Deutschland geltende Lebens- und Futtermittelgesetzbu​ch verbietet jegliche werbenden Hinweise auf mögliche Heilwirkungen bei Lebensmitteln."

Kein weiterer Kommentar von mir.