Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e. V (DMSG)


Suche

Artikel MS FAQ MS Lexikon

Hauptnavigation 3.Ebene


Inhaltsbereich

Forschungspreise


Renommierte Auszeichnungen für Mitglieder des Ärztlichen Beirates des DMSG-Bundesverbandes

Auf ihrem 84. Jahreskongress ehrte die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) zwei verdiente Mitglieder aus dem Ärztlichen Beirat des DMSG-Bundesverbandes für herausragende Leistungen im Bereich Neurologie: den ehemaligen Vorsitzenden Prof. Dr. med. Klaus Toyka und den Privatdozenten Dr. med. Christoph Kleinschnitz.

Prof. Dr. med. Klaus Toyka mit Wilhelm-Erb-Gedenkmünze geehrt 

Wilhelm-Erb-Münze_Toyka
© DGN / S. Bratulic

Verleihung der Wilhelm-Erb-Gedenkmünze: 
Prof. Albert C. Ludolph (v. l.), Prof. Klaus Toyka
und Prof. Wolfgang H. Oertel

Die DGN verlieh dieses Jahr in Wiesbaden ihre wichtigste Auszeichnung, die Wilhelm-Erb-Gedenkmünze, an Prof. Dr. med. Klaus Toyka, Professor für Neurologie, ehemaliger Direktor der Universitätsklinik für Neurologie und Seniorprofessor für Neurologie, Würzburg sowie langjähriger Vorsitzender im Ärztlichen Beirat der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V.
Geehrt wurde der Neurologe in Anerkennung seiner herausragenden Entdeckungen zur Pathophysiologie und Klinik von neuroimmunologischen Erkrankungen der neuromuskulären Endplatte (Myasthenia Gravis), des Peripheren Nervensystems (chronische inflammatorische Neuropathien) und des Zentralen Nervensystems (Multiple Sklerose) sowie für die Weiterentwicklung der klinischen Neuroimmunologie.
Die Gedenkmünze wird seit 1913 in etwa zweijährigen Abständen für hervorragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Neurologie (normale und pathologische Anatomie und Physiologie des Nervensystems, allgemeine Pathologie, Klinik und Therapie der Krankheiten des Nervensystems) verliehen. Das Preiskuratorium wird vom DGN-Vorstand mit deutschsprachigen Ordinarien gebildet.

Heinrich Pette-Preis

Heinrich-Plette-Preis_Kleinschnitz
© DGN / S. Bratulic

Verleihung des Heinrich Pette-Preises:
Prof. Albert C. Ludolph (von links),
PD Dr. Christoph Kleinschnitz, 
Laudator und Vorstandsmitglied im Ärztlichen Beirat des DMSG-Bundesverbandes Prof. Ralf Gold und DGN-Präsident Wolfgang H. Oertel

Der Heinrich Pette-Preis der DGN wurde in diesem Jahr an Privatdozent Dr. med. Christoph Kleinschnitz, Würzburg, verliehen. Das 38-jährige Mitglied des Ärztlichen Beirats des DMSG-Bundesverbandes erhielt die Auszeichnung für seine Arbeiten zu molekularen und zellulären Mechanismen bei der Entstehung des Schlaganfalls.
Kleinschnitz‘ Arbeitsgruppe beschäftigt sich seit einigen Jahren unter translationalen Aspekten mit dem plasmatischen Gerinnungssystem, sowie neuen Mechanismen der Blutplättchen-vermittelten Thrombose. Seine Arbeit zur Rolle von Faktor XIIa bei pathologischer Blutgerinnung im Journal of Experimental Medicine 2006 hat große Beachtung gefunden. Aufgrund dieser Arbeiten wurde aus der Raubwanze Triatoma Infestans als spezieller Faktor XIIa Inhibitor das Infestin-4 isoliert, das zukünftig in frühen klinischen Studien untersucht werden soll.

Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie hat den Preis 1969 zur Erinnerung an den wegweisenden Neurologen Heinrich Pette (1887-1964) gestiftet und prämiert jährlich deutschsprachige Neurologen in nicht-selbständiger Stellung für wissenschaftliche Arbeiten, die sich mit Pathogenese, Diagnostik und Therapie oder der pathologischen Anatomie der Krankheiten des Nervensystems befassen.



Quelle: Pressemitteilung DGN - 18. Oktober 2011
Redaktion: DMSG Bundesverband e.V. - 19. Oktober 2011

Letzte Änderung: 19.10.2011

Artikel bewerten:

Artikel Top 20

Weitere Artikel zum Thema


Navigation Inhaltsboxen

Welt MS Tag 2014 Welt MS Tag 2014

Anerkanntes MS-Zentrum

Online-Bildergalerie

MS-Weltkongress 2013Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Besuchen Sie unsere Bildergalerie!

Logo MS-Helpline Logo HON-Code Logo DZI-Spendensiegel Logo DQS-Zertifikat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über DMSG Bundesverband e.V. und sein/ihr Internet-Angebot: www.dmsg.de

www.dmsg.de erfüllt die afgis-Transparenz-kriterien für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Eine W3 WERK Produktion © DMSG 2014. Alle Rechte vorbehalten Impressum