Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e. V (DMSG)


Suche

Artikel MS FAQ MS Lexikon

Hauptnavigation 3.Ebene


Inhaltsbereich

Veranstaltungen/Tagungen

Standing Ovations für den neuen Ehrenpräsidenten Gottfried Milde

Forschen, helfen, aktiv leben und informieren: Unter der Führung ihres langjährigen Vorsitzenden Gottfried Milde hat sich die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft zu einer der führenden Patientenorganisationen und starken Partnerin im Kampf gegen MS entwickelt. Beim Festakt 2011 wurde der Staatsminister a.D. von Honoratioren aus Politik, Medizin und DMSG verabschiedet und in Anerkennung für seine wegweisenden Verdienste zum Ehrenpräsidenten ernannt.

Gottfried MildeFestlicher Rückblick auf fast ein Vierteljahrhundert erfolgreichen ehrenamtlichen Einsatzes für Menschen mit Multipler Sklerose - für einen "der mehr gemacht hat, als man üblicherweise von den meisten in der Gesellschaft verlangt. Der aus innerer Überzeugung, Verantwortung übernimmt und nach der Devise handelt: nicht nur die Rahmenbedingungen zu schaffen, sondern selber dort anzupacken, wo es notwendig und möglich ist": Diesen Worten, mit denen schon der ehemalige hessische Ministerpräsident Roland Koch den verdienten DMSG-Vorsitzenden Gottfried Milde charakterisierte, schlossen sich die Laudatoren während des Festaktes des DMSG-Bundesverbandes in Berlin nicht nur an, sie betonten darüber hinaus die Bedeutung des Sympathieträgers und verantwortungsbewussten Diplomaten für die verschiedenen Arbeitsbereiche in der großen DMSG-Familie mit 16 Landesverbänden, Vorstand, Ärztlichem Beirat und Bundesbeirat MS-Erkrankter.

Ehrenpräsidentschaft für den langjährigen Vorsitzenden

Der Vorstand des DMSG-Bundesverbandes dankt dem langjährigen Vorsitzenden Gottfríed Milde

"13 Jahre lang haben Sie die DMSG auf Bundesebene als Vorsitzender des Geschäftsführenden Vorstandes begleitet, die in dieser Zeit zu einer der führenden Patientenorganisationen in Deutschland geworden ist, die in der Öffentlichkeit viel beachtet wird und in Politik und bei den Kostenträgern mit ihren Anliegen als kompetent und durchsetzungsstark gilt", richtete die stellvertretende Vorsitzende Prof. Dr. med. Judith Haas im Namen des Geschäftsführenden Vorstands sowie der Landesverbände und Beiräte ein herzliches Dankeschön an Gottfried Milde.

Mehr noch: Weil die DMSG auch in Zukunft nicht auf Rat und Expertise von Gottfried Milde verzichten wolle, habe die DMSG-Mitgliederversammlung einstimmig dafür plädiert, den beliebten Vorsitzenden zum Ehrenpräsidenten des DMSG-Bundesverbandes zu ernennen, leitete Prof. Haas die feierliche Verleihung ein. Das Publikum und die Mitarbeiter reagierten begeistert auf diese Auszeichnung, erhoben sich von ihren Plätzen und spendeten minutenlang Beifall.

Gottfried Milde - ein "Teamplayer" an der Spitze

Die DMSG-Bundesgeschäftsführerin verliest das Schreiben des Bundespräsidenten und DMSG-Schirmherren Christian Wulff

In Würdigung der Verdienste von Gottfried Milde verlas die DMSG-Bundesgeschäftsführerin Dorothea Pitschnau-Michel ein Schreiben von Bundespräsident Christian Wulff, Schirmherr des DMSG-Bundesverbandes: "Unter ihrem Vorsitz hat sich die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft zu einer modernen, effektiven Organisation mit hoher Reputation entwickelt", honorierte der Bundespräsident dessen "außergewöhnliches Engagement, dass vielen MS-Erkrankten Lebensqualität, Halt und Hoffnung" gegeben habe.

Erinnerungsbuch dokumentiert die Wertschätzung seiner Wegbegleiter

Dorothea Pitschnau-Michel überreicht als Dank ein Erinnerungsbuch an das Ehepaar Milde"Sie haben immer Wert darauf gelegt, dass wir alle motiviert und engagiert unsere Aufgaben und Ideen für die DMSG in großer Eigenverantwortung und Selbstständigkeit einbringen konnten", dankte die Bundesgeschäftsführerin für das große Vertrauen des Vorsitzenden in die Fähigkeiten der Mitarbeiter. Viele innovative Projekte für MS-Erkrankte und eine hohe Anerkennung durch Fachleute und Öffentlichkeit sowie ein offenes Diskussionsklima zwischen Ehren- und Hauptamtlichen in Bundesverband und in den Landesverbänden konnten mit dieser modernen Organisationsstruktur umgesetzt werden. Als besondere Überraschung überreichte Dorothea Pitschnau-Michel im Namen aller Mitarbeiter als Dank für die hervorragende Zusammenarbeit ein in der Bundesgeschäftsstelle gefertigtes Erinnerungsbuch, in dem in einer Zeitleiste dokumentiert ist, was unter dem Vorsitz Gottfried Milde von Haupt- und Ehrenamtlichen erreicht und angeschoben wurde. Viele seiner Wegbegleiter, darunter Bundespräsident Christian Wulff, die Schirmherren, Vorsitzenden und Geschäftsführer der Landesverbände, die Vorstandsmitglieder, Gremienvorsitzenden und die Bundesgeschäftsführerin drücken darin in Grußworten ihre Wertschätzung aus.

"Informationsmöglichkeiten für MS-Betroffene, um die uns andere Patientenorganisationen beneiden": Vorstand lobt in Kurzlaudationes

In Kurzlaudationes lobt der DMSG-Vorstand die ehrenamtlichen Verdienste von Gottfried Milde

Der stellvertretende Bundesvorsitzende, Justizminister a.D. Harald Schliemann, äußerte sich beeindruckt von der Vielzahl der in der Amtszeit von Gottfried Milde entwickelten Maßnahmen und Projekte. Unter dem Motto "DMSG 2000 – Wir starten in die Zukunft" waren 1998 ein Grundsatzprogramm und ein neues Leitbild des DMSG-Bundesverbandes und seiner Landesverbände entwickelt worden. Darin enthaltene Initiativen seien alle bis zum heutigen Tag verwirklicht worden, hob er den Führungsstil Mildes hervor, der von großer Geduld und ständiger Gesprächsbereitschaft gekennzeichnet sei und die DMSG zu einer schlagkräftigen Organisation gemacht habe. Qualitativ hochwertige Materialien zur Beratung, die Website der DMSG, Broschüren zu allen wichtigen Themen rund um MS, Podcasts und interaktive Plattformen wie "E-Train-MS", "MS verstehen" und "MS behandeln" sowie die Facebook-Präsenz bezeichnete Schliemann als "Informationsmöglichkeiten für MS-Betroffene, um die uns andere Patientenorganisationen beneiden."

Stärkung der Patientenvertretung

Gottfried Mildes Gabe, zuzuhören und trotz oft unterschiedlicher Meinungen ein Ergebnis herbeizuführen, nannte der Schatzmeister des DMSG-Bundesverbandes Gerd Schmitz-Morkramer als wichtigen Faktor, warum die DMSG auf Bundesebene mit einer soliden Finanzsituation positiv in die Zukunft gehen könne. "In Ihrer Amtszeit wurde die Patientenvertretung gestärkt", betonte Dr. med. Edeltraud Faßhauer, Vorsitzende des Bundesbeirates MS-Erkrankter, Gottfried Milde habe immer ein offenes Ohr für die Wünsche und Hoffnungen von MS-Erkrankten. So verfüge der Bundesbeirat MS-Erkrankter heute über das Vorschlagsrecht für die Patientenvertreter im Geschäftsführenden Vorstand des Bundesverbandes und bei der Multiple Sclerosis International Federation (MSIF).

Effektives Zusammenspiel mit dem Ärztlichen Beirat

Eine Erfolgsgeschichte sei auch die Zusammenarbeit mit dem Ärztlichen Beirat, verwies dessen Mitglied Dr. med. Dieter Pöhlau auf Stellungnahmen zu medizinischen Themen, die MS-Erkrankten, aber auch in Klinik und Praxis, Orientierung bieten und zugleich zur Vertretung von deren Interessen bei Politik und Kostenträgern dienten. Ebenfalls in der Amtszeit von Gottfried Milde entwickelt wurden Leitlinien für die Behandlung mit immunmodulatorischen Medikamenten und der MS-Symptome. Das von der DMSG ins Leben gerufene MS-Registerprojekt findet inzwischen eine europaweite Fortführung.

Perspektiven schaffen für Menschen mit MS

Staatssekretärin Petra Müller-Klepper gratuliert Gottfried Milde Seit 1987 gilt die Hinwendung von Gottfried Milde den Menschen, die an Multipler Sklerose erkrankt sind. Eines seiner wichtigsten Ziele war es, auf deren Schicksal aufmerksam zu machen, um deren Lebensqualität zu verbessern. "Es war Ihnen wichtig, dort Perspektiven zu schaffen, wo es noch immer zu wenig Lichtblicke gibt", würdigte die Staatssekretärin im Hessischen Sozialministerium Petra Müller-Klepper (rechts) den ehrenamtlichen Einsatz von Gottfried Milde. Als Vorsitzender habe er in den vergangenen Jahrzehnten mit nicht nachlassender Energie die Belange MS-Erkrankter für gesellschaftliche Integration und soziale Sicherheit vertreten und die Weichen so gestellt, dass die DMSG den Herausforderungen der Zukunft gewachsen ist. 


Mehr Fotos von der Veranstaltung in der Glashalle des Internationalen Handelszentrums sehen Sie hier.





Redaktion: DMSG BUndesverband e.V. - 09. November 2011


Letzte Änderung: 14.11.2011

Artikel bewerten:

Artikel Top 20

Weitere Artikel zum Thema


Navigation Inhaltsboxen

Welt MS Tag 2014 Welt MS Tag 2014

Anerkanntes MS-Zentrum

Online-Bildergalerie

MS-Weltkongress 2013Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Besuchen Sie unsere Bildergalerie!

Logo MS-Helpline Logo HON-Code Logo DZI-Spendensiegel Logo DQS-Zertifikat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über DMSG Bundesverband e.V. und sein/ihr Internet-Angebot: www.dmsg.de

www.dmsg.de erfüllt die afgis-Transparenz-kriterien für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Eine W3 WERK Produktion © DMSG 2014. Alle Rechte vorbehalten Impressum