Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e. V (DMSG)


Suche

Artikel MS FAQ MS Lexikon

Hauptnavigation 3.Ebene


Inhaltsbereich

Übersicht MS-Forschung

Verlauf der MS
Harnsäure und Verlauf der Multiplen Sklerose – gibt es einen Zusammenhang? 

04.03.2015 - Eine aktuelle US-amerikanische Studie hat Hinweise ergeben, dass Harnsäure als Biomarker für das Fortschreiten der Behinderung bei Multipler Sklerose dienen könnte. mehr...


Neue Medikamente / Neue Ansätze
Kann Zimt die Symptome bei Multipler Sklerose reduzieren? 

03.03.2015 - Das Gewürz Zimt hat möglicherweise immunmodulatorische Eigenschaften: Das haben Forscher vom Rush University Medical Center in Chicago im Mausmodell herausgefunden. mehr...


Entstehung / Pathogenese der MS
Erkranken Kaffeetrinker seltener an Multiple Sklerose? 

27.02.2015 - Starker Kaffeegenuss könnte das Risiko für Multiple Sklerose (MS) verringern: Über diesen Zusammenhang werden Forscher aus den USA auf dem 67. Jahrestreffen der American Academy of Neurology in Washington, DC berichten. mehr...


Wissenschaftler entdecken ein Molekül, das auch bei Multipler Sklerose neue Therapieoptionen eröffnen könnte 

20.02.2015 - Wissenschaftler des Trinity College Dublin (Irland), der Universität von Queensland (Australien) und sechs weiteren Institutionen in den USA, Deutschland und Australien haben ein Molekül entdeckt, dass den Entzündungsprozess blockiert: Diese Entdeckung kann eine Möglichkeit sein, neue, nicht-invasive Behandlungsoptionen für Multiple Sklerose, Alzheimer und eine Vielzahl anderer entzündlicher Erkrankungen zu entwickeln. mehr...


Multiple Sklerose und Familienplanung: Ergebnisse aus dem Multiple Sklerose und Kinderwunschregister 

19.02.2015 - In den letzten Jahren hat die Thematik "Multiple Sklerose und Kinderwunsch" zunehmend an Popularität gewonnen, viele Studien wurden publiziert. Alle Fragen sind dennoch nicht geklärt: Um diese zu beantworten, wurde 2006 durch einen Aufruf des DMSG-Bundesverbandes, unterstützt von Priv.Doz.Dr.med.Kerstin Hellwig an der Universitätsklinik St.Josef Hospital in Bochum (Direktor Prof.Dr.med.Gold), das bundesweite Multiple Sklerose und Kinderwunschregister (DMSKW) ins Leben gerufen, das jetzt neue Ergebnisse liefert. mehr...


Erstmals pathologischer Ablauf der Multiplen Sklerose dokumentiert 

17.02.2015 - Ein internationales Forscherteam aus Edinburgh (Shottland), Cleveland (USA) und Wien (Österreich) hat erstmals den pathologischen Ablauf der Multiplen Sklerose von der Früh- bis hin zum Spätstadium zusammengefasst: Sie zeigten, dass entzündliche und auch neurodegenerative Prozesse eine Rolle spielen und liefern einen neuen Forschungsansatz, um das Fortschreiten der Erkrankung zu verlangsamen. mehr...


Multiple Sklerose – wie häufig sind Zusatzerkrankungen (Komorbiditäten)? 

03.02.2015 - Eine neue internationale Initiative geht der Frage nach, wie oft bei Menschen mit Multipler Sklerose zusätzlich bestimmte andere Erkrankungen auftreten und wie diese möglicherweise den Verlauf und die Therapie der MS beeinflussen könnten. mehr...


Kann ein Bakterium im Magen das Multiple Sklerose-Risiko bei Frauen senken? 

29.01.2015 - Immer wieder wird hinterfragt, was letztlich für die Entstehung von Multiple Sklerose verantwortlich ist. Umweltfaktoren zählen seit längerer Zeit zu den Verdächtigen, darunter auch Infektionen durch Bakterien und/oder Viren in der Kindheit: Eine Studie fand jetzt Hinweise auf eine schützende Wirkung von Helicobacter pylori-zumindest bei Frauen. mehr...


Helmut-Bauer-Nachwuchspreis 2014 für Multiple Sklerose-Forschung verliehen 

28.01.2015 - Bereits zum elften Mal hat die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) den Helmut-Bauer-Nachwuchspreis für Multiple-Sklerose (MS)-Forschung vergeben. Der mit 10.000 Euro dotierte Forschungspreis des Jahres 2014 geht zu gleichen Teilen von jeweils 2.500 Euro an die vier Nachwuchswissenschaftler der Neuroimmunologie: Dr.Tobias Goldmann und Peter Wieghofer aus Freiburg sowie Johanna Breuer und Dr.Nicholas Schwab aus Münster. mehr...


Kein Anstieg des Multiple Sklerose-Risikos durch HPV-Impfung 

27.01.2015 - Reihenimpfungen zum Schutz vor Gebärmutterhalskrebs erhöhen nicht das Risiko, an Multiple Sklerose (MS) zu erkranken. Nach jahrelangen Bedenken von jungen Frauen, Mädchen und ihren Eltern haben jetzt gleich zwei große Studien Grund zur Entwarnung gegeben. mehr...


Navigation Inhaltsboxen

Informationen zum Ablauf von Medikamentenstudien

Phase I, II, oder III - was bedeutet das eigentlich? Hier finden Sie Informationen zum Ablauf von Studien:

Forschungsmittel

Infos zur Bewilligung von Forschungsmitteln des DMSG Bundesverbands e.V. lesen Sie bitte hier:

Leitbild der DMSG, Bundesverband e.V.

Das Leitbild der DMSG, Bundesverband e.V. bildet die Grundlage unserer gesamten Arbeit.

Leitlinien der DMSG

Informationen zur Zusammenarbeit mit kommerziellen Anbietern sowie Ehrenamtlichen lesen Sie bitte hier:

Logo MS-Helpline Logo HON-Code Logo DZI-Spendensiegel Logo DQS-Zertifikat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über DMSG Bundesverband e.V. und sein/ihr Internet-Angebot: www.dmsg.de

www.dmsg.de erfüllt die afgis-Transparenz-kriterien für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Eine W3 WERK Produktion © DMSG 2015. Alle Rechte vorbehalten Impressum