Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e. V (DMSG)


Suche

Artikel MS FAQ MS Lexikon

Hauptnavigation 3.Ebene


Inhaltsbereich

Übersicht MS-Forschung

Entstehung / Pathogenese der MS
Kann ein Bakterium im Magen das Multiple Sklerose-Risiko bei Frauen senken? 

29.01.2015 - Immer wieder wird hinterfragt, was letztlich für die Entstehung von Multiple Sklerose verantwortlich ist. Umweltfaktoren zählen seit längerer Zeit zu den Verdächtigen, darunter auch Infektionen durch Bakterien und/oder Viren in der Kindheit: Eine Studie fand jetzt Hinweise auf eine schützende Wirkung von Helicobacter pylori-zumindest bei Frauen. mehr...


Forschungspreise
Helmut-Bauer-Nachwuchspreis 2014 für Multiple Sklerose-Forschung verliehen 

28.01.2015 - Bereits zum elften Mal hat die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) den Helmut-Bauer-Nachwuchspreis für Multiple-Sklerose (MS)-Forschung vergeben. Der mit 10.000 Euro dotierte Forschungspreis des Jahres 2014 geht zu gleichen Teilen von jeweils 2.500 Euro an die vier Nachwuchswissenschaftler der Neuroimmunologie: Dr.Tobias Goldmann und Peter Wieghofer aus Freiburg sowie Johanna Breuer und Dr.Nicholas Schwab aus Münster. mehr...


Impfungen/Nutzen und Risiko
Kein Anstieg des Multiple Sklerose-Risikos durch HPV-Impfung 

27.01.2015 - Reihenimpfungen zum Schutz vor Gebärmutterhalskrebs erhöhen nicht das Risiko, an Multiple Sklerose (MS) zu erkranken. Nach jahrelangen Bedenken von jungen Frauen, Mädchen und ihren Eltern haben jetzt gleich zwei große Studien Grund zur Entwarnung gegeben. mehr...


Primär-chronische Multiple Sklerose: Online-Umfrage zur Entwicklung einer App zur Patienteninformation 

22.01.2015 - Bis dato gibt es nur wenig Informationen zur primär-chronischen Verlaufsform der Multiplen Sklerose (PPMS). Das Institut für Neuroimmunologie und MS (INIMS) in Hamburg prüft jetzt im Rahmen einer Online-Umfrage den Bedarf nach einer Smartphone-App zum Thema PPMS. mehr...


Multiple Sklerose: Mainzer Wissenschaftler entdecken neuen Schutzmechanismus nach Schädigung des Nervensystems 

21.01.2015 - Ein Botenstoff des Immunsystems ermöglicht die Reparatur von Nervenzellen: Wissenschaftler der Forschungszentren Translationale Neurowissenschaften (FTN) und Immuntherapie (FZI) der Johannes Gutenberg-Universität Mainz haben gemeinsam mit Kollegen der University of Virginia einen neuen Mechanismus identifiziert, der die Reparatur von Nervenzellen nach einer Schädigung des Zentralen Nervensystems vermittelt. mehr...


Wie viele Multiple Sklerose–Erkrankte gibt es in Deutschland? Bundesversicherungsamt rechnet mit mehr als 200.000 

20.01.2015 - Die Anzahl MS-Erkrankter in Deutschland wurde bislang auf rund 130.000 geschätzt. Eine Untersuchung des Bundesversicherungsamtes in Bonn lässt vermuten, dass diese Zahl deutlich höher ist als bisher angenommen. mehr...


Multiple Sklerose: Wichtiger Mechanismus bei der Bildung von Nervenbahnen entdeckt 

19.01.2015 - Forschern der Universität Leipzig ist ein entscheidender Schritt zum Verständnis der Bildung von Nervenbahnen gelungen. Sie entdeckten einen Weg, bestimmte Proteine regelrecht an- und abzuschalten, die für die Sicherung von Nervenbahnen von Bedeutung sind: Ein eigens gegründeter Forscherverbund wird sich in den kommenden drei Jahren dieser speziellen Rezeptoren-Gruppe widmen. mehr...


Multiple Sklerose und Sehnerventzündung: Hilft Anti-LINGO bei der Reparatur? 

12.01.2015 - Eine Entzündung des Sehnervs gehört zu den häufigsten Symptomen der Multiplen Sklerose (MS). Ein neuer Wirkstoff, Anti-LINGO, kann möglicherweise bei der Reparatur zerstörter Sehnerven helfen. mehr...


Immuntherapie plus Stammzell-Transplantation? Studie prüft neuen Behandlungsansatz bei Multipler Sklerose 

08.01.2015 - Erste Zwischenergebnisse einer kleinen US-amerikanischen Studie zur Sicherheit und Wirksamkeit der Stammzelltherapie bei schubförmiger Multipler Sklerose (RRMS) haben gezeigt, dass ein Großteil der 24 teilnehmenden MS-Patienten drei Jahre nach der Transplantation in Kombination mit einer hochwirksamen immunsuppressiven Therapie kein neues Krankheitsereignis aufwiesen. mehr...


Multiple Sklerose: Neue Ansätze für die Erforschung der progressiven Verlaufsformen 

23.12.2014 - Mit Nachdruck geforscht wird nach Wegen, um in Zukunft die progressiven Formen der Multiplen Sklerose (MS) besser behandeln zu können: Der DMSG-Bundesverband berichtet in einer Serie über die Fortschritte-Teil 2 beschäftigt sich mit Ansätzen, die Progression aufzuhalten und die Remyelinisierung zu fördern. mehr...


Navigation Inhaltsboxen

Informationen zum Ablauf von Medikamentenstudien

Phase I, II, oder III - was bedeutet das eigentlich? Hier finden Sie Informationen zum Ablauf von Studien:

Forschungsmittel

Infos zur Bewilligung von Forschungsmitteln des DMSG Bundesverbands e.V. lesen Sie bitte hier:

Leitbild der DMSG, Bundesverband e.V.

Das Leitbild der DMSG, Bundesverband e.V. bildet die Grundlage unserer gesamten Arbeit.

Leitlinien der DMSG

Informationen zur Zusammenarbeit mit kommerziellen Anbietern sowie Ehrenamtlichen lesen Sie bitte hier:

Logo MS-Helpline Logo HON-Code Logo DZI-Spendensiegel Logo DQS-Zertifikat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über DMSG Bundesverband e.V. und sein/ihr Internet-Angebot: www.dmsg.de

www.dmsg.de erfüllt die afgis-Transparenz-kriterien für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Eine W3 WERK Produktion © DMSG 2015. Alle Rechte vorbehalten Impressum