Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e. V (DMSG)


Suche

Artikel MS FAQ MS Lexikon

Hauptnavigation 3.Ebene


Inhaltsbereich

Grundlagenforschung

Multiple Sklerose: Mainzer Wissenschaftler entschlüsseln wichtige Eigenschaften der Mikroglia 

29.07.2015 - Bestimmte Zellen des Gehirns regenerieren sich unglaublich schnell und effizient: Das haben Wissenschaftler der Universitätsmedizin Mainz unter Federführung des Instituts für Molekulare Medizin herausgefunden-ein Ansatz, der auch für die Erforschung der Multiplen Sklerose wichtig sein könnte. mehr...


Multiple Sklerose: Millionenförderung für Göttinger Neurowissenschaftler eröffnet neue Forschungsperspektiven 

13.07.2015 - Das Eliteförderprogramm des Europäischen Forschungsrats (ERC) wird in den nächsten fünf Jahren mit jeweils 2,5 Millionen Euro die Arbeiten von drei Göttinger Neurowissenschaftlern unterstützen, die zum Teil auch für die Forschung auf dem Gebiet der Multiplen Sklerose eine Rolle spielen können. mehr...


Multiple Sklerose: Vertauschte Mäuse offenbaren unerwartete Ergebnisse zur Rolle der Geschlechter 

09.06.2015 - Manchmal bringt ein Laborfehler erstaunliche Ergebnisse: Eine Studentin experimentierte versehentlich mit männlichen an Stelle von weiblichen Mäusen. Dabei ergaben sich neue Einsichten zur Geschlechterrolle bei der Ausprägung autoimmuner Erkrankungen. mehr...


Multiple Sklerose: fehlendes Bindeglied zwischen Gehirn und Immunsystem gefunden 

05.06.2015 - Diese Entdeckung könnte jahrzehntealtes Lehrbuchwissen umstoßen. Ist das Gehirn entgegen bisheriger Annahmen doch direkt mit dem Immunsystem verbunden? mehr...


Multiple Sklerose: Unbekannte Zelltypen im Gehirn entdeckt 

23.03.2015 - Das Gehirn ist ein sehr komplexes Organ–es ist nicht leicht, seine Geheimnisse zu enträtseln. Nun haben Wissenschaftler im Gehirn von Mäusen entdeckt, dass dieses mindestens sieben bisher noch unbekannte Zelltypen enthält, darunter eine neue Nervenzelle: Auch für die Erforschung der Multiplen Sklerose könnte das von Interesse sein. mehr...


Multiple Sklerose: Mainzer Wissenschaftler entdecken neuen Schutzmechanismus nach Schädigung des Nervensystems 

21.01.2015 - Ein Botenstoff des Immunsystems ermöglicht die Reparatur von Nervenzellen: Wissenschaftler der Forschungszentren Translationale Neurowissenschaften (FTN) und Immuntherapie (FZI) der Johannes Gutenberg-Universität Mainz haben gemeinsam mit Kollegen der University of Virginia einen neuen Mechanismus identifiziert, der die Reparatur von Nervenzellen nach einer Schädigung des Zentralen Nervensystems vermittelt. mehr...


Multiple Sklerose: Wichtiger Mechanismus bei der Bildung von Nervenbahnen entdeckt 

19.01.2015 - Forschern der Universität Leipzig ist ein entscheidender Schritt zum Verständnis der Bildung von Nervenbahnen gelungen. Sie entdeckten einen Weg, bestimmte Proteine regelrecht an- und abzuschalten, die für die Sicherung von Nervenbahnen von Bedeutung sind: Ein eigens gegründeter Forscherverbund wird sich in den kommenden drei Jahren dieser speziellen Rezeptoren-Gruppe widmen. mehr...


Multiple Sklerose: Lenken die Nervenhüllen die Kommunikation der Hirnzellen? 

23.04.2014 - Eine wichtige Erkenntnis für die Erforschung schwerer Erkrankungen wie Multipler Sklerose kommt von Forschern der Harvard University: Demnach schützt Myelin nicht nur die Nervenbahnen im Gehirn, sondern ist vermutlich auch an der Kommunikation und Vernetzung der Hirnzellen beteiligt. mehr...


Maus und Ratte als Modell für Multiple Sklerose?  

31.01.2014 - Tiermodelle sind in der Grundlagenforschung unabdingbar. Aber inwieweit sind die Ergebnisse auf den Menschen übertragbar? Dieser Frage gingen Wissenschaftler aus Hannover nach. mehr...


Besteht ein Zusammenhang zwischen Kopfschmerz und Multipler Sklerose? 

13.01.2014 - Rostocker Forscher haben einen Zusammenhang zwischen Multiple Sklerose (MS) und dem Auftreten von Kopfschmerzen entdeckt. Neurologen und medizinischen Psychologen gelang der Nachweis, dass vor allem jüngere und weibliche MS-Erkrankte an Kopfschmerzen leiden-diese Erkenntnis könnte weitreichende Konsequenzen für die Diagnose und Therapie der noch immer unheilbaren MS haben. mehr...


Navigation Inhaltsboxen

Informationen zum Ablauf von Medikamentenstudien

Phase I, II, oder III - was bedeutet das eigentlich? Hier finden Sie Informationen zum Ablauf von Studien:

Forschungsmittel

Infos zur Bewilligung von Forschungsmitteln des DMSG Bundesverbands e.V. lesen Sie bitte hier:

Leitbild der DMSG, Bundesverband e.V.

Das Leitbild der DMSG, Bundesverband e.V. bildet die Grundlage unserer gesamten Arbeit.

Leitlinien der DMSG

Informationen zur Zusammenarbeit mit kommerziellen Anbietern sowie Ehrenamtlichen lesen Sie bitte hier:

Logo MS-Helpline Logo HON-Code Logo DZI-Spendensiegel Logo DQS-Zertifikat
afgis-Qualitätslogo: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über DMSG Bundesverband e.V. und sein/ihr Internet-Angebot: www.dmsg.de

www.dmsg.de erfüllt die afgis-Transparenz-kriterien für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Eine W3 WERK Produktion © DMSG 2015. Alle Rechte vorbehalten Impressum