Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e. V (DMSG)


Suche

Artikel MS FAQ MS Lexikon

Hauptnavigation 3.Ebene


Inhaltsbereich

Grundlagenforschung

Multiple Sklerose: Lenken die Nervenhüllen die Kommunikation der Hirnzellen? 

23.04.2014 - Eine wichtige Erkenntnis für die Erforschung schwerer Erkrankungen wie Multipler Sklerose kommt von Forschern der Harvard University: Demnach schützt Myelin nicht nur die Nervenbahnen im Gehirn, sondern ist vermutlich auch an der Kommunikation und Vernetzung der Hirnzellen beteiligt. mehr...


Maus und Ratte als Modell für Multiple Sklerose?  

31.01.2014 - Tiermodelle sind in der Grundlagenforschung unabdingbar. Aber inwieweit sind die Ergebnisse auf den Menschen übertragbar? Dieser Frage gingen Wissenschaftler aus Hannover nach. mehr...


Besteht ein Zusammenhang zwischen Kopfschmerz und Multipler Sklerose? 

13.01.2014 - Rostocker Forscher haben einen Zusammenhang zwischen Multiple Sklerose (MS) und dem Auftreten von Kopfschmerzen entdeckt. Neurologen und medizinischen Psychologen gelang der Nachweis, dass vor allem jüngere und weibliche MS-Erkrankte an Kopfschmerzen leiden-diese Erkenntnis könnte weitreichende Konsequenzen für die Diagnose und Therapie der noch immer unheilbaren MS haben. mehr...


Funktionelle Veränderung im Gehirn: Ursache für kognitive Störungen bei Multipler Sklerose? 

16.10.2013 - Konzentrationsstörungen und sinkende Gedächtnisleistung sind häufige Begleiter der Multiplen Sklerose. Forscher der Universitätsklinik für Radiologie und Nuklearmedizin der MedUni Wien haben nun mittels einer Metaanalyse funktioneller Bilddaten gezeigt, dass diesen Störungen eine zu hohe Aktivierung im unwillkürlichen Aufmerksamkeitssystem des Gehirns zugrunde liegen könnte. mehr...


48 neue Genvarianten für Multiple Sklerose entdeckt 

01.10.2013 - Anzahl der bekannten Risikofaktoren auf 110 erhöht: wichtige Einblicke in den Krankheitsmechanismus. Wissenschaftler des International Multiple Sclerosis Genetics Consortium (IMSGC) haben 48 neue Genvarianten identifiziert, die das Risiko für die Erkrankung an Multipler Sklerose beeinflussen. mehr...


Multiple Sklerose: MHH-Neurologen entdecken neue Funktion von Astrozyten  

18.02.2013 - Forscher finden neuen Puzzlestein zu den Wechselwirkungen verschiedener Zellen im Gehirn: die sternförmigen Zellen sind für eine Regeneration von ZNS-Nervenzellen unerlässlich. mehr...


Multiple Sklerose: Regulator zur Myelinbildung im zentralen Nervensystem entschlüsselt  

06.03.2012 - Wissenschaftler der Universitätsmedizin Mainz und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz haben einen Mechanismus identifiziert, der eine wichtige Rolle bei der Bildung von Myelin im zentralen Nervensystem spielt und neue Ansätze für bessere Wirkstoffe liefern könnte. mehr...


Mehr MS-Gene bei Frauen als bei Männern 

12.01.2011 - Multiple Sklerose tritt bei Frauen mehr als doppelt so häufig auf wie bei Männern. Eine genetische Grundlage dafür wird schon länger vermutet. mehr...


Axin2 – ein Faktor für die Myelin-Reparatur bei Multipler Sklerose?  

06.07.2011 - Ein kalifornisches Forscherteam fand ein Molekül, ‚Axin2‘ genannt, das bei der Regulierung der Myelinreparatur von Bedeutung sein könnte. Letztlich sind diese Untersuchungen darauf gerichtet, Reparaturstrategien zu finden, um verloren gegangene Funktionen bei MS-Erkrankten wiederherzustellen. mehr...


Umprogrammierte Helferzellen im Darm wecken Hoffnung im Kampf gegen Multiple Sklerose 

18.07.2011 - Erster Schritt für eine mögliche Heilung von MS entdeckt? Forscher des Deutschen Rheuma-Forschungszentrums Berlin, des Forschungszentrums NeuroCure, und der Yale University School of Medicine identifizierten eine bestimmte Art von Immunzellen im Darm, die eine neue Funktion annehmen und sich als effektiver Helfer im Kampf gegen Autoimmunkrankheiten wie rheumatoide Arthritis und Multiple Sklerose herausstellen könnte. mehr...


Navigation Inhaltsboxen

Informationen zum Ablauf von Medikamentenstudien

Phase I, II, oder III - was bedeutet das eigentlich? Hier finden Sie Informationen zum Ablauf von Studien:

Forschungsmittel

Infos zur Bewilligung von Forschungsmitteln des DMSG Bundesverbands e.V. lesen Sie bitte hier:

Leitbild der DMSG, Bundesverband e.V.

Das Leitbild der DMSG, Bundesverband e.V. bildet die Grundlage unserer gesamten Arbeit.

Leitlinien der DMSG

Informationen zur Zusammenarbeit mit kommerziellen Anbietern sowie Ehrenamtlichen lesen Sie bitte hier:

Logo MS-Helpline Logo HON-Code Logo DZI-Spendensiegel Logo DQS-Zertifikat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über DMSG Bundesverband e.V. und sein/ihr Internet-Angebot: www.dmsg.de

www.dmsg.de erfüllt die afgis-Transparenz-kriterien für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Eine W3 WERK Produktion © DMSG 2014. Alle Rechte vorbehalten Impressum