Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e. V (DMSG)


Suche

Artikel MS FAQ MS Lexikon

Hauptnavigation 3.Ebene


Inhaltsbereich

Übersicht MS-Therapien

Behandlungsleitlinien
Multiple Sklerose: Aktualisierungen zur Leitlinie online verfügbar 

23.04.2014 - Therapieinformationen zu den neuen Medikamenten und ein aktualisiertes Stufentherapieschema zur Multiplen Sklerose bringen Neurologen auf den neuesten Stand. mehr...


Neue Medikamente / Neue Ansätze
Neuer Therapieansatz bei Multipler Sklerose 

20.03.2014 - Erste Ergebnisse einer Erhebung am University College London weisen daraufhin, dass cholesterinsenkende Medikamente (Statine) bei der Behandlung von fortgeschrittener Multipler Sklerose helfen können, das weitere Voranschreiten der Erkrankung zu verlangsamen. mehr...


Aus dem Ärztlichen Beirat
Der Ärztliche Beirat der DMSG, Bundesverband e.V. informiert über den praktischen Einsatz von Glukokortikosteroiden ("Kortison") bei der Multiplen Sklerose 

04.03.2014 - Wann, in welcher Dosierung als Tablette oder als Infusion? Der Ärztliche Beirat des DMSG-Bundesverbandes informiert über Fragen rund um die Therapie der Multiplen Sklerose mit dem Wirkstoff Kortison. mehr...


Zulassung für den deutschen Markt: Fumarsäure als Pille gegen Multiple Sklerose 

04.02.2014 - Die Europäische Kommission (EC) hat Tecfidera, auch bekannt als Dimethylfumarat oder BG-12, als orale Basistherapie für Menschen mit schubförmig remittierender Multipler Sklerose (RRMS) in Deutschland zugelassen. mehr...


Laquinimod zur Behandlung der Multiplen Sklerose: Zulassung erst einmal abgelehnt  

27.01.2014 - Das Komitee für Medizinprodukte der EMA sprach am 23. Januar eine negative Empfehlung zur Zulassung aus. mehr...


Gangstörung bei Multipler Sklerose: Vorhersage des Therapieerfolgs durch Magnetstimulation? 

20.12.2013 - Der Wirkstoff Fampridin ist zur Verbesserung der Gehfähigkeit bei Multipler Sklerose (MS) zugelassen, wirkt allerdings nur bei weniger als der Hälfte der Patienten: Mediziner der Neurologischen Uniklinik Würzburg haben untersucht, wie mit Hilfe der Magnetstimulation ein Ansprechen auf das Medikament bereits vor Einnahmebeginn abgeschätzt werden könnte- ihre Erkenntnisse könnten dazu beitragen, unnötige Behandlungsversuche zu vermeiden. mehr...


Patentschutz für Fumarsäure-Pille gegen Multiple Sklerose 

25.11.2013 - Tecfidera, auch bekannt als Dimethylfumarat oder BG-12, hat einen erweiterten Patentschutz für Europa erhalten. Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) stufte das oral zu verabreichende Mittel gegen Multiple Sklerose als neuartige Arznei ein, was das Fumarsäure-Medikament für zehn Jahre vor Nachahmer-Versionen schützt. mehr...


Aufdehnung der Halsvenen als Multiple Sklerose-Therapie: Neurologen raten dringend ab 

19.11.2013 - Die als CCSVI bezeichnete Stauung kann offenbar nicht die Ursache von Multiple Sklerose (MS) sein: Tausende MS-Patienten setzten in den vergangenen Jahren ihre Hoffnung in eine Verbesserung des Blutflusses ihrer Halsvenen offenbar ohne wissenschaftliche Grundlage, wie eine aktuelle Studie aus Kanada nahelegt. mehr...


Rote-Hand-Brief zu Gilenya® (Fingolimod): zwei Todesfälle bei Multiple Sklerose-Patienten 

18.11.2013 - Die Arzneimittelkommission der Deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) warnt: Der Hersteller von Fingolimod informiert in einem Rote-Hand-Brief über zwei Fälle eines hämophagozytischen Syndroms (HPS) mit Todesfolge bei Patienten, die mit der Pille zur Therapie der hochaktiven schubförmigen Multiple Sklerose behandelt worden sind. mehr...


Mundspray auf Cannabisbasis: Erstattungsbetrag für Multiple Sklerose-Therapeutikum vereinbart 

23.09.2013 - Das Pharmaunternehmen und der GKV-Spitzenverband haben sich am 23. September 2013 auf einen Erstattungsbetrag für das Arzneimittel Sativex® (Wirkstoff: Cannabis sativa) geeinigt: Dorothea Pitschnau-Michel, Bundesgeschäftsführerin der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, begrüßt das Ergebnis der Verhandlungen als weiteren Schritt, um die Versorgung von MS-Patienten zu sichern, die auf eine Linderung ihrer spastischen Symptome hoffen. mehr...


Navigation Inhaltsboxen

MS - HELPLINE der DMSG

Haben Sie weitere Fragen zum Thema MS?

Oder haben Sie ein Problem, das sich im persönlichen Gespräch besser klären läßt?

Rufen Sie uns an!

Unter 01805 / 777 007 werden Sie mit kompetenten und unabhängigen DMSG -Mitarbeitern verbunden (0,14 € / Min. aus dem deutschen Festnetz und max. 0,42 € / Min. aus dem Mobilfunknetz).

Oder wählen Sie direkt Ihren Landesverband an!

Unabhängige, kompetente Mitarbeiter stehen Ihnen zur Seite.

MS- Wir lassen Sie nicht allein!

Logo MS-Helpline Logo HON-Code Logo DZI-Spendensiegel Logo DQS-Zertifikat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über DMSG Bundesverband e.V. und sein/ihr Internet-Angebot: www.dmsg.de

www.dmsg.de erfüllt die afgis-Transparenz-kriterien für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Eine W3 WERK Produktion © DMSG 2014. Alle Rechte vorbehalten Impressum