DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Pflegebedürftige MS-Erkrankte: Über 90 Prozent werden von Angehörigen betreut

Die aktuelle Grafik des Monats widmet sich der Pflegesituation schwer an MS erkrankter Personen. Die Ergebnisse stammen aus dem MS-Register der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V.

30,1 Prozent der befragten MS-Erkrankten in Deutschland gaben zum Zeitpunkt der letzten Meldung für das MS-Register der DMSG, Bundesverband e.V. an, eine oder mehrere der im MS-Register erhobenen Pflegeformen erhalten zu haben. Der überwiegende Teil (90,2 Prozent) der pflegebedürftigen MS-Erkrankten wurde von Familienangehörigen betreut, 13,3 Prozent erhielten eine ambulante Pflege und 3,4 Prozent wurden vollstationär gepflegt. Tagespflege wurde von 1,4 Prozent der pflegebedürftigen MS-Erkrankten in Anspruch genommen. Sonstige Pflegearten hatten einen Anteil von 0,2 Prozent. 

Pro Patient können Mehrfachantworten gegeben werden. Im Vergleich zur Gesamtbevölkerung in Deutschland, in der 76,0 Prozent der Pflegebedürftigen (im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes SGB XI) zu Hause gepflegt werden (Statistisches Bundesamt, 2017), werden MS-Erkrankte somit häufiger von Familienangehörigen betreut. 

Über das MS-Register

Schätzungen zufolge leben in Deutschland mehr als 240.000 MS-Erkrankte. Verlässliche Daten zur Prävalenz (Häufigkeit) der Erkrankung lagen lange Zeit nicht vor. Auch Fragen zur Versorgung, wie zum Beispiel die Anwendung verschiedener Therapieformen bei MS-Patienten waren nur ansatzweise bekannt. Um standardisierte Daten über die Versorgungssituation innerhalb Deutschlands und den Einfluss der Erkrankung auf die Berufs- und Arbeitswelt zu erhalten, initiierte die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. im Jahre 2001 den Aufbau eines MS-Registers. Mittlerweile beteiligen sich über 187 MS-Zentren an der Dokumentation.

Der DMSG-Bundesverband gewährt in der "Grafik des Monats" Einblick in aktuelle Zahlen rund um die Erkrankung MS. Mehr über das MS-Register der DMSG, Bundesverband e.V. erfahren Sie hier.

Quelle: msfp, DMSG-Bundesverband - 23.09.2019 

- 23.09.2019