Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e. V (DMSG)


Suche

Artikel MS FAQ MS Lexikon

Inhaltsbereich

Buchbesprechungen

Hier kommen Sie zu den Buchbesprechungen

Adam: Ernährungsrichtlinien bei MS
Als Patient in einer Medikamentenprüfung
Bischof und Beer: Auch kleine Schritte führen weiter
Citron: Kinästhetik
Daniel: Hoffnung vergangen.Aber
Dorner: Der erste Sommer
Friedrich: Multiple Sklerose und Sport
Ganzheitliche Therapie
Hellige: Balanceakt Multiple Sklerose
Henze: MS. Symptome besser erkennen und behandeln
Hermeling: Alabaster und Gold
Hermeling: Die andere Freiheit auf Rädern
Hermeling: Weg der Tränen
Homöopathie bei Multipler Sklerose
Hubbe: Das Leben des Rainer (Humor)
Hubbe: Der letzte Mohikaner
Ihre Rechte als Kassenpatient
Ihre Rechte als Patient
Jacoby: Lust am Leben
Klie und Student: Patientenverfügung
Kollmann: ...nun MS
Körner: Sophies Labyrinth
Kraemer: Das bewegte Leben von mir vor und mit Multiple Sklerose
Lebensqualität bei MS
Lürssen: Zwischen allen Stühlen
Multiple Sklerose im Kindesalter
NeuroReha bei Multipler Sklerose
Nübel-Orthen: Auf tauben Sohlen unterwegs
Orben: Runter vom Sofa
Patientenratgeber über MS
Petri: Sei dennoch unverzagt
Pöhlau: Gesund und bewusst essen bei MS
Das Rätsel Depression
Régnard-Mayer: Frauenpower trotz MS
Rollmann: Bilder meines Lebens
Schäfer:Nervensägen
Sassanov: Ich tanze so lange ich kann
Schmidt,Hoffmann: Multiple Sklerose
Schreiber: Eine mörderische Kur
Selbsthilfezentrum München: Recht für Selbsthilfegruppen
Sußmunt: Kopfzerbrechen
Therapieleitfaden MS
Tiantro: Und plötzlich war alles anders
Warnecke: Bewegungstraining bei MS
Wiendl,Kieseier: Multiple Sklerose
Zapla: Außeinandersetzung mit MS
Zentrale Fragen der Langzeit-Immuntherapie

Auf tauben Sohlen unterwegs

Auf tauben Sohlen unterwegs"Versuchen Sie ganz normal weiterzuleben", diesen Rat gab die Ärztin der 27-jährigen Anne Nübel-Orthen, nachdem sie ihr die Diagnose Muktiple Sklerose mitgeteilt hatte: Diese gut gemeinte Ermutigung angesichts immer wiederkehrender Schübe im Alltag umzusetzen, war viel leichter gesagt als getan-wie die Apothekerin lernt, ihre Krankheit als Wegbegleiter zu akzeptieren und eine andere Wahrnehmung des "normalen" Lebens entwickelt, erzählt sie eindringlich, bisweilen auch humorvoll, in ihrem autobiografischen Bericht "Auf tauben Sohlen unterwegs".

Das Taschenbuch "Auf tauben Sohlen unterwegs" ist im Frieling-Verlag Berlin unter der ISBN: 978-3-8280-3010-7 erschienen und kostet 12,90 Euro. 

Multiple Sklerose – aktuelles Wissen für die klinische Praxis

Multiple SkleroseIm Urban & Fischer Verlag ist die aktualisierte und erweiterte 5. Auflage der Fachpublikation "Multiple Sklerose" der Herausgeber Rudolf M. Schmidt und Frank A Hoffmann erschienen: Das Standardwerk bietet umfassende Informationen zu Pathogenese, Klinik, Diagnostik, Therapie und Rehabilitation auf Basis neuester wissenschaftlicher Studien und Richtlinien. Konkrete Handlungsanweisungen für den Klinikalltag sichern die maximale Praxistauglichkeit. Alle, die MS betreffenden, Aspekte werden in diesem Buch sachkundig und dem neuesten Stand entsprechend aufgegriffen. Wissenschaftlich gesicherte Informationen zur Multiplen Sklerose sind auf den 417 Seiten ebenso erfasst wie Randgebiete und epidemiologisch orientierte Themen und Fortschritte in der Diagnostik. 

"Multiple Sklerose" ist in 5. überarbeiteter Auflage im Urban & Fischer Verlag München unter der ISBN 978-3-437-22082-1 erschienen und kostet 74,95 Euro

nun MS - eine autobiografische Darstellung

Nun MSAkribisch schildert Christine Kollmann in dieser Autobiografie ihre Krankheit Multiple Sklerose. Sie beschreibt drastische Veränderungen und Verschlechterungen ihres körperlichen Zustandes bis hin zu Überforderung und Erschöpfung und zeigt insbesondere auf, welchen Einfluss die Erkrankung auch auf soziale Beziehungsgeflechte hat. Dabei belässt es die Autorin jedoch nicht nicht. Sie weist auf Wege hin zu einem möglichst normalen Leben, trotz des schweren Verlaufs. Vor allem aber erzählt sie, wie eine Mutter und ihre Tochter, die durch diese Krankheit fast endgültig getrennt werden, durch eben diese sich wieder näher kommen.

Die Autobiografie "…nun MS" ist 2011 im EINBUCH Buch- und Literaturverlag Leipzig unter der ISBN 978-3-942849-03-6 erschienen und kostet 11,90 Euro.

Eine mörderische Kur

Eine mörderische KurDamit hatte der an MS erkrankte Mark Danson bei seinem Rehabilitationsaufenthalt in einer angesehenen Kurklinik nicht gerechnet: Unversehens findet er sich inmitten einer Kriminalgeschichte wieder. Im Klinikum mehren sich merkwürdige Ereignisse. Patienten sterben plötzlich und unerwartet, nachts geschehen seltsame Dinge. Mit Hilfe einer jungen Reporterin versucht Danson die Geheimnisse aufzudecken und gerät dabei selbst in Lebensgefahr. In seinem Debüt-Krimi "Eine mörderische Kur" verarbeitet Frank W. Schreiber eigene Erfahrungen mit der Autoimmunkrankheit und baut sie in den fiktiven Handlungsablauf ein.

Das Taschenbuch ist 2011 im Überwald Verlag unter der ISBN 978-3-940343-07-09 erschienen und kostet 12,95 Euro.

Autobiografie: Das bewegte Leben von mir vor und mit Multiple Sklerose
Das bewegte LebenIm Alter von 32 Jahren erkrankt Klaus Krämer an Multipler Sklerose und muss mühsam lernen mit den Auswirkungen der Erkrankung, die sein bisheriges Leben auf den Kopf stellten, zu Recht zu kommen: Erwerbsunfähigkeit, Trennung von der Familie, Aufgabe der Ambitionen als begabter Bassist…. In seiner Autobiografie "Das bewegte Leben von mir vor und mit Multipler Sklerose" nimmt er den Leser mit auf eine Reise durch Höhen und Tiefen, will er anderen MS-Erkrankten Mut machen und sie zum Austausch anregen. Nach fast 16 Jahren Auseinandersetzung mit der Krankheit sagt er heute: "Ich bin glücklicher, aufgeschlossener, lebensfroher, … ich kann wieder lachen, Spaßmachen und freue mich einfach über alles im Leben!"

Das Buch ist 2011 im Verlag Books on Demand GmbH unter der ISBN 9783839161302 erschienen und kostet 9,90 Euro.


Hoffnung, vergangen. Aber. Collage eines Lebens

Hoffnung vergangen. AberLangsam hatte sich die Krankheit in sein Leben geschlichen, zunächst in nur leisen, ganz vagen Andeutungen. Dann bricht die Diagnose Multiple Sklerose urplötzlich über den 25-jährigen Sportler Stefan Daniel herein, Weglaufen ist zwecklos. Er beginnt gegen ihre Wirklichkeit anzukämpfen: gegen den zermürbenden Kreislauf von Therapien, phasenweisem Stillstand der Krankheit - und die immer neuen Schübe, er kämpft um Normalität und Zukunft. In einer provozierenden Offenheit und einer radikal genauen Sprache, die oft verstört und bestürzt, erzählt Stefan Daniel von Schmerz, Angst, Wut, von zerschlagenen Lebensträumen, erzählt von der Konfrontation mit dem Tod. Und dennoch klingt immer wieder Hoffnung durch.

Hoffnung, vergangen. Aber. Collage eines Lebens ist 2010 bei Klöpfer und Meyer, Tübingen unter der ISBN 978-3-940086-48-8 erschienen und kostet 17,50 Euro.

Multiple Sklerose und Sport -Immer in Bewegung
 
Multiple Sklerose und Sport - immer in BewegungMultiple Sklerose und Sport schließen einander nicht aus. Ganz im Gegenteil. Mit der richtigen Sportart können Beschwerden gelindert und der Krankheitsverlauf positiv beeinflusst werden: Der neue Ratgeber von Doris Friedrich hilft, die passende Sportart zu finden. Sie erklärt, welche Sportarten für MS-Erkrankte geeignet sind, was dabei im Körper passiert und weckt die Lust auf ein aktiveres Leben. Abgestimmt auf die individuellen Möglichkeiten und Vorlieben bietet das Buch kein einheitliches Trainingsprogramm, sondern nennt unterschiedliche Methoden und Übungen, die auf die verschiedenen Symptome eingehen und das Leistungsvermögen des Einzelnen berücksichtigen. Über 50 verschiedene Sportarten werden auf 127 Seiten in übersichtlichen Tabellen und 30 farbigen Abbildungen vorgestellt und hinsichtlich ihrer Eignung den entsprechenden MS-Symptomen zugeordnet und bewertet. Von Aerobic und Bogenschießen bis hin zu Tauchen und Yoga: für jeden ist etwas dabei. 

"Multiple Sklerose und Sport - immer in Bewegung" ist im TRIAS Verlag erschienen, kostet 4,95 € und ist im Buchhandel unter ISBN: 978-3-8304-6034-3 erhältlich.

Mehr vom Leben: Frauen und Männer mit Behinderung erzählen

Mehr vom LebenAls Teil des Projekts "Frauen sind anders- Männer auch" hatten die Aktion Mensch und der Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. Frauen und Männer mit verschiedenen Behinderung dazu aufgerufen, Geschichten über ihr Leben zu schreiben. Die Resonanz war riesig. Eine Auswahl der über 300 eingesandten Texte zeugt im Taschenbuch auf 279 Seiten von den vielfältigen Erfahrungen und gewährt Einblick in Träume und Ängste, Liebe und Lust, Wohnen und Arbeiten, Frauen- und Männerträume sowie Verletzungen. Geschichten, die mit Witz, Melancholie und voller Stolz auf das Erreichte motivieren, den eigenen Weg zu finden und neue Kraft zu sammeln. Immer getreu der Devise: "Ich bin ich und ich schaff das."
Ein wichtiges Buch für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen, aber auch für Betreuende in sozialen Einrichtungen, Zivildienstleistende und jeden, der wissen will, wie es ist, »anders« zu sein.

"Mehr vom Leben, Frauen und Männer mit Behinderung erzählen", Herausgeber: Julia Fischer, Anne Ott, Fabian Schwarz ist im BALANCE buch +medien verlag im Psychiatrie-Verlag unter der ISBN 978-3-86739-056-9 erschienen und kostet 14,95 Euro.


"Frauenpower trotz MS" - Das Leben mit voller Kraft aktiv gestalten

FrauenpowerTextUnter dem Titel "Frauenpower trotz MS" berichtet Caroline Régnard-Mayer mitten "aus dem Leben gegriffen" über ihren ganz persönlichen Umgang mit der Multiplen Sklerose. Die Diagnose erhielt sie mit 39 Jahren. In ihrem Buch beschreibt sie in gut lesbarer Schrift erste Versuche, das "Normale" im Alltag als alleinerziehende Mutter von zwei Kindern aufrecht zu erhalten. Sie lässt die Leser teilhaben an den Hochs und Tiefs nach den ersten MS-Symptomen, den Rückschlägen nach diesem "Knick" in der Lebensplanung und an ihren Erfahrungen mit unterschiedlichen Therapien. Anschaulich schreibt die Landauerin von Irrwegen durch die alternative Medizin und gibt wertvolle Tipps zum Umgang mit hilflosen bis gedankenlosen Kommentaren ihrer Mitmenschen. Den Austausch mit Gleichgesinnten in der Selbsthilfegruppe will sie ebenso wenig missen wie die Beratung durch die DMSG. Auch die Suche nach einer fruchtbaren "Arzt-Patienten-Beziehung" thematisiert sie auf den 136 Seiten ihres Taschenbuches und ermutigt alle Betroffenen, das Leben mit MS aktiv zu gestalten. Getreu dem Motto "Mit voller Kraft nach vorne" offenbart sie ganz persönliche Empfindungen ohne den Anspruch zu erheben, für alle MS-Erkrankten zu sprechen. Zeit zu vergeuden, das kommt für die seit 2005 berentete Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin nicht infrage. Verleugnen, verdrängen, vermeiden, kämpfen? Das war gestern und habe viel Kraft gekostet. Caroline Régnard-Mayer betont: "Jetzt ist Leben angesagt."

Die Neuauflage vom Taschenbuch "Frauenpower trotz MS" ist im März 2011 bei Books on Demand GmbH, Norderstedt, erschienen, kostet 9,95 € und ist im Buchhandel unter ISBN 978-3-8391-1595-4 erhältlich.

Ratgeber: Ihre Rechte als Kassenpatient

Cover_Ihre Rechte als KassenpatientWas bezahlt die gesetzliche Krankenkasse, was nicht? Wohin kann man sich wenden, wenn Untersuchungen, Behandlungen und Medikamente nicht übernommen werden? Diese und weitere Fragen beantwortet der Ratgeber "Ihre Rechte als Kassenpatient".
Zweiklassenmedizin in Deutschland? Eine Erfahrung, von der viele Patienten berichten. So scheint es für privat Versicherte oft einfacher zu sein, die beste Gesundheitsversorgung zu erhalten. Doch auch die Gesetzliche Krankenversicherung hat ihre Vorteile, wie die Medizin- und Wissenschaftsjournalisten Andrea und Justin Westhoff verdeutlichen. Die beiden Autoren geben in ihrem übersichtlich gestalteten Buch fundierte Tipps, wie Sie auch als gesetzlich Versicherter von Ärzten und Kassen bekommen, was Ihnen zusteht und bieten Orientierung im Dschungel der sich ständig ändernden Vorschriften.
Pflichten und Rechte von Ärzten und Patienten werden ebenso thematisiert wie die Frage "Wann sind Zusatzversicherungen sinnvoll?" und die Fallstricke sogenannter "IGeL-Angebote (Individuelle Gesundheitsleistungen), wenn ihr Arzt Zusätzliches privat abrechnen will. Nicht zu vergessen das Für und Wider von Privater und Gesetzlicher Krankenversicherung – anschaulich und leicht verständlich in Tabellenform dargestellt. Eine Adressenliste im Anhang hilft, sich über gesetzliche Entwicklungen im Gesundheitswesen auf dem Laufenden zu halten.

Die 158-seitige Publikation "Ihre Rechte als Kassenpatient" aus der Ratgeber-Serie der Zeitschrift "Stern" ist im Linde Verlag, Wien, (ISBN 978-3-7093-0264-4) erschienen und zum Preis von 9,90 Euro erhältlich.

Multiple Sklerose: Klinik, Diagnostik und Therapie

Cover_MSMultiple Sklerose: eine neurologische Erkrankung, die sich in den letzten Jahren hinsichtlich des pathogenetischen Verständnisses, der Therapie, der Diagnostik sowie der Versorgung grundlegend verändert hat. Die MS-Experten Prof. Dr. Heinz Wiendl und Prof. Dr. Bernd Kieseier informieren in ihrem umfassenden Leitfaden über den aktuellen Wissensstand.
Die Entwicklung auf dem Gebiet der MS schreitet rasant voran. Kaum ein Krankheitsbild in der Neurologie hat in der letzten Dekade so viele Umbrüche im Verständnis der Krankheitsentstehung und – mechanismen sowie bei den Diagnose- und Therapiemöglichkeiten mit sich gebracht wie die Multiple Sklerose, betonen die Autoren im Vorwort ihrer Publikation. Der Bedarf nach einer deutschsprachigen Übersicht im Buchformat, die das gesamte derzeitige Wissen übersichtlich, fundiert und didaktisch ansprechend darstellt, ist groß. Diese Lücke wollen die Neurologen Prof. Dr. Heinz Wiendl und Prof. Dr. Bernd Kieseier schließen. Auf 229 Seiten schildern sie Erkenntnisse und Fortschritte in anschaulicher und anwendungsbezogener Weise und erklären alle relevanten Aspekte zum Thema MS.

Das Nachschlagewerk eignet sich als Leitfaden und Handlungsanleitung für konkrete Empfehlungen zu Therapie und Diagnose.Neben der Vermittlung von Hintergrund- und Basiswissen ist das Handbuch zum Vertiefen, Einschätzen und Umsetzen von Therapiemöglichkeiten für den Leser und praktizierenden Therapeuten gedacht.

"Multiple Sklerose, Klinik, Diagnostik und Therapie" aus der Reihe "Klinische Neurologie" ist im W. Kohlhammer Verlag erschienen und ist im Buchhandel für 45 Euro, ISBN 978-3-17-018463-3, zu beziehen. 

Recht für Selbsthilfegruppen"

Vereinsrecht für die Praxis: Das Selbsthilfezentrum München hat einen 112-seitigen Ratgeber mit dem Titel "Recht für Selbsthilfegruppen" vorgelegt, der sich an Gruppen und Initiativen richtet, die keine Vereine sind. In Zusammenarbeit mit Frau Rechtsanwältin Renate Mitleger-Lehner, München, ist eine Darstellung der Selbsthilfegruppen als "Gesellschaft des bürgerlichen Rechts" entstanden. Praxisgerecht und juristisch fundiert werden die Fragen beantwortet, die in jeder Selbsthilfegruppe auftreten, wie: Wer tritt für die Gruppe nach außen auf? Wer haftet bei Fehlern, Versäumnissen und Unfällen? Es geht um die Rechtsstellung der Gruppenmitglieder, um Vollmachts- und Vertretungsregeln sowie Haftungsfragen aus dem Vertrags- und Deliktsrecht. Außerdem werden aktuelle Bezüge zum Versicherungs-, Presse- und Steuerrecht hergestellt und viele praktische Tipps gegeben.
Je ein Kapitel befasst sich mit
• den Fallstricken in der Beratungstätigkeit,
• den Erfordernissen bei der Öffentlichkeitsarbeit .
• Haftpflicht- und Unfallversicherungsmöglichkeiten
• der Steuerpflicht bei Einahmen aus gewerblicher Tätigkeit
• sowie den Grundsatzfragen bei der Beantragung von Förderungen

"Recht für Selbsthilfegruppen" ist zum Preis von 16,00 Euro erhältlich, ISBN-Nummer 978-3-940 865-02-1

Finanzen im Griff: Leitfaden zum Umgang mit Geld

Cover_HaushaltDer Forchheimer Jungautor Stefan Langhojer bietet mit seinem Ratgeber "Mein Haushaltsbuch" Orientierungshilfe beim bewussten Wirtschaften mit dem privaten Budget. Zehn Prozent vom Verkaufserlös der aktuellen Auflage kommen der DMSG zugute. "Erst wenn das Geld knapp wird, beginnen viele Menschen, sich mit ihren Finanzen zu beschäftigen": Diese Erfahrung hat Stefan Langhojer, Autor von "Mein Haushaltsbuch" in seiner Berufspraxis als Finanzdienstleister häufig gemacht. Als "Grundproblem" ließe sich oft eine Hauptursache ausmachen: Zuviel Geld werde für unnötige Dinge ausgegeben.
Der gelernte Kaufmann gibt dem Leser eine leicht verständliche Anleitung an die Hand, um die privaten Finanzen besser zu verwalten und unter Kontrolle zu halten. Kostspielige "schwarze Löcher" im Haushalt können damit aufgedeckt und beseitigt werden. Ein Praxiswerkzeug zum täglichen Gebrauch mit vielen anschaulichen Beispielen.
Auch die DMSG profitiert: Neben Hilfe zum Thema Finanzen will der Jungautor ein Bewusstsein schaffen für Menschen, die an Multipler Sklerose erkrankt sind und spendet vom Erlös der ersten Auflage 2010 zehn Prozent des Verkaufspreises an den Bundesverband der DMSG.

"Mein Haushaltsbuch" ist im Selbstverlag Langhojer erschienen unter ISBN: 978-3-00-027822-8 und kostet 9.95 Euro.

Ihre Rechte als Patient 

Broschüre Ihre Rechte als Patient Cover VorschauUnter diesem Titel gibt der PARITÄTISCHE Gesamtverband in Zusammenarbeit mit dem C. H. Beck Verlag einen Wegweiser durch das deutsche Gesundheitssystem heraus, der sich vor allem an Kassenpatienten richtet. Die vorliegende Broschüre informiert in verständlicher Form über das Gesundheitssystem in Deutschland und über die Rechte und Pflichten von Patienten.

Die Autoren, die als Juristen die Probleme von Patienten aus der täglichen Beratungsarbeit kennen und über langjährige sozial- sowie haftungsrechtliche Erfahrungen verfügen, erläutern in ausführlichen Kapiteln, wie das deutsche Gesundheitssystem funktioniert, auf welche Leistungen Versicherte Anspruch haben, aber auch welche Pflichten für sie entstehen und wann Zuzahlungen erforderlich sind. Weitere Themen widmen sich unter anderem den Fragen nach der Auswahl geeigneter Ärzte, der medizinischen Versorgung im Krankenhaus und der Informationspflicht von Ärzten. Adressen, Web-Seiten und Informationen über Ärzte, Krankenhäuser, Selbsthilfegruppen und Muster-Patientenverfügungen runden diese Publikation ab.

Die 64-seitige Broschüre "Ihre Rechte als Patient – Ein Wegweiser durch das Gesundheitssystem" ist im C. H. Beck Verlag, München, (ISBN 978-3-406-59547-9) erschienen und ausschließlich über den Buchhandel zum Preis von 3,90 Euro erhältlich.

 

"Das Leben des Rainer" - Rabenschwarzer Humor 

Hubbe, Phil: Das Leben des Rainer. Cover. TextHumor ist, wenn man trotzdem lacht – das gilt ohne Abstriche für die politisch unkorrekten Cartoons des Magdeburger Karikaturisten Phil Hubbe, der - selbst an MS erkrankt - ungeniert und selbstironisch die "Schwächen" Behinderter aufs Korn nimmt und damit unserer Gesellschaft auch einen Spiegel vorhält. Im dritten Band seiner "Behinderten Cartoons" gibt er eine weitere Kostprobe seines rabenschwarzen Humors. Mit spitzer Feder, pointiert, zynisch, aber immer amüsant zeichnet Phil Hubbe unter anderem Situationen aus der Erlebniswelt seinen MS-erkranken Protagonisten in "Das Leben des Rainer" auf. Eine äußerst vergnügliche Lektüre für alle, die schon an "Der Stuhl des Manitou" und "Der letzte Mohikaner" ihren Spaß hatten.

Das "Leben des Rainer", ISBN 978-3-8303-3233-6, ist bei Lappan, Oldenburg, erschienen und kostet 10,00 Euro.

"Kopfzerbrechen" - Unbändiger Lebenswille triumphiert über die MS

Literaturtipp für aktiv 3/2009, Nr. 224, Sußmunt, Samantha: KopfzerbrechenSamantha ist esrt 16 Jahre alt, als sie erfährt, dass sie unheilbar krank ist. Sie leidet unter Neurofibromatose, einer seltenen Erbkrankheit, von der das Zentrale Nervensystem betroffen ist. Später wird auch noch eine Multiple Sklerose diagnostiziert. In ihrem biografischen Roman "Kopfzerbrechen. Gestern war noch alles anders ..." erzählt Samantha Sußmunt ihre Geschichte. Manchmal ein wenig überschwänglich, aber ohne falsches Pathos, berichtet sie von ihren Hoffnungen und Träumen, von der Suche nach der großen Liebe, von Enttäuschungen, Schmerzen und Ängsten. Dabei herausgekommen ist das beeindruckende Debüt einer jungen Autorin, die trotz aller Schicksalsschläge nicht den Mut verliert, deren unbändiger Lebenswille immer wieder über die Krankheiten triumphiert. Von kleinen stilistischen Unsicherheiten abgesehen, eine lohnenswerte Lektüre.

"Kopfzerbrechen" ist 2009 im Book Print Verlag, Goch, erschienen und kostet 16,90 €. ISBN 978-3-940754-50-9. 

Nervensägen - das Leben und Erleben mit Multipler Sklerose

Cover_NervensägenEin Buch über das Leben mit Multipler Sklerose, von der Diagnose, über unzählige Therapieversuche, ein Buch über Bewältigung und Scheitern, über Grenzen und Überschreitungen. "Wenn ich mir überlegen soll, wann alles begann, dann komme ich ins Stocken", sagt Sabine Schäfer. Die Autorin und Mutter von zwei Kindern ist seit 2005 an Multipler Sklerose erkrankt. Wann sich die Krankheit in ihr Leben geschlichen hat, weiß sie nicht, aber sie erklärt auf 140 Seiten anschaulich und mit viel Humor wie der Umgang mit der Krankheit gelingen kann: "Wenn etwas also einen Anfang hat, dann hat es gewöhnlich auch ein Ende. Das allein ist es also wert, einen Beginn zu datieren, - sagen wir also mal November 2005. November ist nicht gerade mein Lieblingsmonat und daher passt es ganz gut."

Das Taschenbuch "Nervensägen" ist 2008 im Verlag "Books on Demand" erschienen und kostet 12,99 Euro. ISBN-10: 3837045668
ISBN-13: 978-3837045666

"Ich tanze so lange ich kann" - Ein persönlicher Weg, die Krankheit anzunehmen

Literaturtipp für aktiv 3/2009, Nr. 224, Sassonov, Sylvia: Ich tanze so lange ich kann"Wir verlieren durch jede Krankheit etwas, sei es körperliche Beweglichkeit, Belastbarkeit, Schnelligkeit, aber wir gewinnen auch etwas hinzu. Ich lebe heute viel achtsamer, ich gehe mir selbst gegenüber eine größere Verpflichtung ein." Dieses Fazit zieht Sylvia Sassonov in ihrem Buch "Ich tanze so lange ich kann". Die Diagnose Multiple Sklerose traf die lebenslustige, erfolgsgewohnte Frau völlig unvorbereitet und warf sie zunächst aus der Bahn. In ihrem Erfahrungsbericht schildert Sylvia Sassonov ihren sehr persönlichen Weg, die Krankheit anzunehmen und sich ihren Herausforderungen zu stellen. So hat sie für sich eine alternative Lebensweise gefunden. Der Mut und die Zuversicht, mit der die Autorin ihre Geschichte erzählt, machen dieses Buch lesenswert.

Das Buch ist bei Lübbe, Bergisch Gladbach, in 2. Auflage 2007 erschienen, trägt die ISBN 978-3-404-61545-2 und kostet 6,95 Euro. 

Alltagserfahrungen mit Multipler Sklerose in Bild und Text

BuchcoverVera Jacoby ist an Multipler Sklerose erkrankt. Malend und schreibend setzt sie sich mit ihrer Krankheit auseinander. Dabei herausgekommen ist ein Büchlein, in dem sich Gedanken zu Alltagserfahrungen mit MS in pointierten Texten und ausdrucksstarken Bildern unterschiedlicher Gestaltungstechniken trefflich ergänzen. "Lust am Leben trotz manchmal lästiger Last" spricht von Ängsten, aber auch von Hoffnung, spiegelt jene Vielfalt an Gefühlen wider, die wohl jeder MS-Erkrankte kennt. In ihrem Vorwort wünscht sich die Autorin, dass das Buch "eine Fundgrube sein möchte, in der Verständnis, Kraft und Zuversicht zu finden sind". Diesem Anspruch gerecht zu werden, ist Vera Jacoby in Wort und Bild gelungen.

Das Buch ist im Verlag Tiantro, Kulmbach, erschienen und kann direkt über den Verlag oder im Buchhandel erworben werden. Von jedem verkauften Exemplar geht 1 Euro als Spende an die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft.

Drei mutige Frauen ebnen Weg für ein Leben mit Multipler Sklerose 

BuchcoverIn seinem Roman "Sophies Labyrinth" verknüpft Franz-Josef Körner die Biografien dreier berühmter Kaufbeurener Frauen, der Heiligen Crescentia (1682-1744), der Frauenrechtlerin und Mitbegründerin der Katholischen Arbeitnehmerbewegung Therese Studer (1862-1931) und der Schriftstellerin Sophie von La Roche (1730-1807), mit der Geschichte der an MS erkrankten Journalistin Sophie.


Recherchen über Sophie von La Roche führen die junge Journalistin im Jahr 2007 nach Kaufbeuren. Dort erfährt sie die Diagnose MS, die sie zunächst völlig aus der Bahn wirft und ihr jeglichen Lebensmut nimmt. Dass es Sophie schließlich gelingt, die Krankheit anzunehmen und ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen, verdankt sie auch der "Begegnung" mit den drei Frauen, die mit beispielhaftem Mut, festem Willen und Gottvertrauen ihren Weg gegen alle Widrigkeiten ihrer Zeit gegangen sind.

"Sophies Labyrinth" ist 2008 im Bauer-Verlag, Thalhofen, erschienen und unter der ISBN 978-3-941013-00-1 im Buchhandel erhältlich.

Auseinandersetzung mit Multipler Sklerose in einer fremden Kultur 

Buchcover In ihrem autobiografischen Roman "Außer mir" beschreibt Andrea Zapla den langsamen Prozess der Annäherung an "ihre" Multiple Sklerose.

Die Autorin lebt in Asien und zwangsläufig gerät so die Auseinandersetzung mit der Erkrankung, den plötzlich fremd gewordenen Körper annehmen zu lernen, auch zu einer Auseinandersetzung mit den Erfahrungen, die das Leben und das Sichzurechtfinden in einer fremden Kultur bedeuten. Andrea Zapla erzählt in einer erfrischenden, kraftvollen Sprache, humorvoll und manchmal voller Selbstironie, wie sie diese beiden Herausforderungen meistert. "Außer mir" ist ein Buch, das den Leser zu gleichen Teilen schmunzeln und den Kopf  schütteln lässt. Es ist eine spannende Lektüre, die sehr persönliche Einblicke in ein Leben mit MS gewährt.

"Außer mir" ist 2008 unter der ISBN 978-3-404-61635-0 bei Bastei Lübbe als Taschenbuch erschienen.


Multiple Sklerose. Symptome besser erkennen und behandeln

Der große PatientenratgeberEin gut verständlicher, umfassender Ratgeber zu den Symptomen der Multiplen Sklerose, deren Erkennung und Behandlung, der von dem Neurologen Prof. Dr. Thomas Henze herausgegeben wurde und in 3. Auflage beim Zuckschwerdt Verlag erschienen ist. Eine patientennahe Information, die MS-Erkrankten die Chance bietet, ihr Wissen zu erweitern und passende Behandlungsmöglichkeiten einzufordern. Die Erstauflage war schnell vergriffen. Die erweiterte und überarbeitete 3. Auflage ist jetzt erhältlich.

Je mehr ein Patient selbst über die Symptome weiß, umso besser kann er sie seinem Arzt beschreiben und mit seinem Arzt die Therapie festlegen.
Aus diesem Grund werden im Taschenbuch alle MS-Symptome von Spezialisten sehr ausführlich beschrieben. Die verschiedenen Therapiemöglichkeiten werden anschaulich erklärt und bewertet.
Grundlage dieses Buches ist das Leitlinienpapier zur symptomatischen Therapie, das vom ärztlichen Beirat der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) erarbeitet wurde. Alle Behandlungsvorschläge basieren auf einer großen Zahl wissenschaftlicher Studien und der klinischen Erfahrung aller Autoren aus vielen Jahren ärztlicher Tätigkeit bei MS-Betroffenen.

Der Herausgeber, der Neurologe Professor Thomas Henze, ist Mitglied des Ärztlichen Beirates des DMSG-Bundesverbandes und behandelt seit über 20 Jahren Menschen mit MS, zunächst in der Universitätsklinik Göttingen, später in einer großen Reha-Klinik am Bodensee und jetzt seit einigen Jahren in Nittenau bei Regensburg.

Multiple Sklerose. Symptome besser erkennen und behandeln. Ein Buch für Menschen mit MS. Herausgeber: Thomas Henze.
3. Auflage. 340 Seiten, EUR 19,90, ISBN 978-3-86371-086-6


NeuroReha bei Multipler Sklerose

Kann Krafttraining eine therapeutische Option für MS-Erkrankte sein? Antworten auf diese und viele andere Fragen im Zusammenhang mit der therapeutischen Begleitung MS-Erkrankter gibt die Physiotherapeutin Sabine Lamprecht in ihrem jüngst im Thieme-Verlag erschienenen Fachbuch "NeuroReha bei Multipler Sklerose", das traditionelle Therapiekonzepte mit wissenschaftlich basierten Erkenntnissen kombiniert.

"Physiotherapie bei Patienten mit Multipler Sklerose ist, ob der Vielfältigkeit im Krankheitsbild, eine große Herausforderung", das weiß Sabine Lamprecht aus ihrer langjährigen Erfahrung heraus nur zu gut. "Es gilt, zukünftig im Sinne der bestmöglichen evidenzbasierten Praxis etablierte Therapiekonzepte mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der Neurorehabilitation zu kombinieren." Wie dies gelingen kann und welche Möglichkeiten sich eröffnen, stellt die Autorin in ihrem Unterrichtswerk vor.

Differenziert und ausführlich werden die wesentlichen Eckpunkte für eine angemessene therapeutische Begleitung von MS-Patienten im Zusammenspiel von traditionellen Methoden und aktuellen wissenschaftlichen Ergebnissen aus der Neurorehabilitation erläutert. Thematisiert werden die Therapie und Rehabilitation sowohl auf trainingswissenschaftlicher als auch auf traditioneller physiotherapeutscher Grundlage, die medizinischen Grundlagen in der physiotherapeutischen Behandlung, die physiotherapeutische Untersuchung und Pathophysiologie der Hauptsymptome, die interdisziplinäre Zusammenarbeit, die Physiotherapie bezogen auf die Hauptsymptome und bei schweren Verlaufsformen sowie komplementäre Therapien und ihr spezieller Nutrzen für MS-Patienten. Ergänzt werden die einzelnen Darstellungen durch anschauliches Bildmaterial und  Fallbeispiele, die den praxisbezogenen Hintergrund bilden.

Sabine Lamprecht, die seit 1987 im eigenen interdisziplinären Therapiezentrum arbeitet, hat ein mehrjähriges Masterstudium Neurorehabilitation absolviert. Auf der Grundlage ihrer Masterarbeit ist das vorliegende Buch entstanden.

Unter der ISBN-Nr. 978-3-13-144741-8 ist "NeuroReha bei Multipler Sklerose. Physiotherapie, Sport, Selbsthilfe" bei Thieme 2008 in der Reihe "Physiofachbuch" erschienen und kostet 44,95 €.

Ganzheitliche Therapie der Multiplen Sklerose

Die Multiple Sklerose wirkt sich auf das gesamte Lebensumfeld der Betroffenen aus, deshalb bezieht die jetzt erschienene Publikation "Ganzheitliche Therapie der Multiplen Sklerose" alle körperlichen, psychischen und sozialen Belange der MS-Erkrankten mit ein. Die beiden Autoren, Dr. Florian Bethke und Dipl.-Psychologin Sabine Schipper, stellen aufeinander abgestimmte medikamentöse und nicht-medikamentöse Therapien sowie Hilfestellungen zur notwendigen Krankheitsverarbeitung vor, um ein Optimum an Lebensqualität sicherzustellen. Dabei werden alle Aspekte von der Standardtherapie bis zu alternativen Methoden berücksichtigt.

Das 96-seitige Buch ist mit zahlreichen Abbildungen ausgestattet und 2008 im Deutschen Medizin Verlag unter der ISBN-Nr. 978-3-93652508 -3 zu einem Preis von 11,95 € erschienen.

Patientenratgeber über MS vereint Fachwissen und Selbsterfahrung

„Multiple Sklerose – das Leben meistern“ heißt der aktuelle Patientenratgeber von Doris Friedrich. Auf rund 200 Seiten stellt die Autorin, die 1986 an MS erkrankte, nicht nur Ursachen, Formen und Therapiemöglichkeiten dieser „Krankheit mit den 1000 Gesichtern“ ausführlich dar, sondern schildert vor allem auch ihre Erfahrungen über den Umgang mit der Erkrankung und ihren unberechenbaren Auswirkungen. So bildet das Thema „Leben mit MS“, das sich vor allem der Krankheitsbewältigung widmet, einen Schwerpunkt. Doris Friedrich will mit ihrem Buch, das gebündelt Fachwissen und Selbsterfahrung enthält, MS-Patienten ermuntern, nicht zu resignieren, sondern ein möglichst normales, aktives Leben zu führen. 

„Multiple Sklerose – das Leben meistern. Eine Patientin gibt Rat und Informationen“ ist im TRIAS-Verlag unter der ISBN-Nr. 978-3-8304-3409-2 erschienen und kostet 19,95 €.

Antworten auf zentrale Fragen der Langzeit-Immuntherapie

Der Untertitel „Richtig entscheiden“ zeigt die dem Buch „Langzeit-Immuntherapie der Multiplen Sklerose“ von Prof. Dr. Hayo Schipper zu Grunde liegende Intension: Zentrale Fragen, die die Langzeit-Immuntherapie aufwirft, nicht nur zu Beginn der Behandlung, sondern vor allem auch in ihrem weiteren Verlauf, werden patientennah beleuchtet und helfen so MS-Erkrankten bei anstehenden Entscheidungsprozessen. Thematisiert werden unter anderem Problematiken wie „wer sollte behandelt werden, Frühtherapie, Nebenwirkungsmanagement, Wirkungsverlust, Eskalationstherapie, Therapie bei Kinderwunsch, Therapietreue und Therapiedauer“. MS-Patienten, die bereits über ein Basiswisen verfügen, finden hier einen Ratgeber, der ihnen wichtige, verständlich geschriebene Informationen liefert und ihnen eine aktive Rolle bei Therapieentscheidungen ermöglicht.

Das Buch ist im Deutschen Medizin Verlag unter der ISBN-Nr. 978-3-936525-37-3 im Jahr 2007 erschienen und kostet 12,50 Euro.

Eindringlicher Blick auf eine wirre Zeit

„Mich hat beim Schreiben besonders interessiert, den Menschen nahe zu kommen, in ihrem Alltag, in ihren Verletzungen, das Ungesagte zu thematisieren“, so Maximilian Dorner über sein Romandebüt „Der erste Sommer“. Der an MS erkrankte Autor zeichnet ein authentisches Bild über die unmittelbare Nachkriegszeit im zerstörten München, gibt einen gleichsam sezierenden Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt seiner Protagonisten, schildert Erlebnisse und Begegnungen, die ebenso verstörend, widersprüchlich, aber auch hoffnungsträchtig sind wie jene Sommerwochen im Jahre 1945. Maximilian Dorners Erstling ist beileibe keine leichte Kost, aber eine lohnende Lektüre über eine Zeit, die „sowohl von Überlebenslust als auch von den Wunden der Vergangenheit geprägt ist.“

„Der erste Sommer“ ist 2007 im Deutschen Taschenbuch Verlag unter ISBN-Nr. 978-3-423-24601-9 erschienen und kostet 14.50 Euro.

Multiple Sklerose im Kindes- und Jugendalter

In den vergangenen Jahren hat sich das Wissen über die Erkrankung Multiple Sklerose beinahe explosionsartig entwickelt. Während allein im Jahr 2006 mehr als tausend wissenschaftliche Publikationen zu dieser Erkrankung mit Bezug auf das Erwachsenenalter erschienen sind, ist die Spezifik der MS im Kindes- und Jugendalter bisher weit weniger erforscht. Die Erkrankung ist in diesem Altersbereich vergleichsweise nicht sehr häufig (jährlich werden in Deutschland ca. 50 neue Fälle diagnostiziert), sie sollte in differenzialdiagnostische Erwägungen neurologischer Erkrankungen jedoch immer mit einbezogen werden.

Das Buch gibt eine praxisrelevante Übersicht zu aktuellen Erkenntnissen von Pathogenese, Diagnose und Differenzialdiagnostik, therapeutischen Optionen, Rehabilitation sowie sozialmedizinischen Aspekten speziell auf das Kindes- und Jugendalter ausgerichtet. Es ist vor allem an Neurologen und neurologisch interessierte Kinderärzte gerichtet, soll aber auch Hausärzten und anderen Fachdisziplinen wie Augenärzten, Urologen etc. eine Orientierung und Hilfe für das Erkennen der Multiplen Sklerose sowie das kompetente Betreuen dieser Patienten und ihrer Familien in der täglichen Praxis geben.

Erschienen ist das Buch 2007 im Georg Thieme Verlag Stuttgart (ISBN 978-3-13-133321-6) und kostet 29,95 Euro.

Homöopathie bei Multipler Sklerose

Ein gesamtmedizinisches Therapiekonzept mit neurologischem Repertorium haben die Autoren Dr. med. Christa von der Planitz und Dr. med. Thomas Lorz mit dem 440-seitigen Lehrwerk „Homöopathie bei Multipler Sklerose“ vorgelegt.

Grundlagen und Strategie der homöopathischen MS-Therapie mit Symptomwahl, Arzneimittelfindung, Verlaufsbeurteilung, Heilungshindernissen und Prognosen werden dargestellt und erläutert. Ein neurologisches Repertorium, homöopathische Falldarstellungen mit langjährigen Verläufen sowie begleitende Maßnahmen und psychosoziale Aspekte werden detailliert beschrieben. Da für die homöopathische Behandlung der MS auch fundierte Kenntnisse über das Krankheitsbild und dessen schulmedizinische Behandlung erforderlich sind, finden sich ausführliche Informationen über den aktuellen Stand der Forschung, zu Klinik, Diagnostik und konventioneller Therapie im ersten Teil.

Das Lehr- und Praxisbuch wendet sich in erster Linie an homöopathisch tätige Ärzte und Heilpraktiker, bietet aber auch MS-Erkrankten eine gute Möglichkeit sich umfassend über das Thema zu informieren und sich damit auseinanderzusetzen.

„Homöopathie bei Multipler Sklerose“, ISBN 978-3-437-57250-0, ist 2007 im Elsevier Verlag, München, erschienen und kostet 48,95 Euro.

Das Rätsel Depression – eine Krankheit wird entschlüsselt

In diesem gut und verständlich geschriebenen Fachbuch erläutern Ulrich Hegerl, Facharzt für Psychiatrie und Neurologe, David Althaus, Diplom-Psychologe und Holger Reiners, Architekt und ehemaliger Depressionspatient, die neuesten Ergebnisse der Depressionsforschung und die erfolgreichsten Behandlungswege. Die Erfahrungs- und Lebenswelt von Menschen, die unter Depression leiden, wird in diesem umfassenden Werk, das zudem einen Adressteil und einen Selbsttest enthält, sehr anschaulich dargestellt. Sehr überzeugend zeigen die Autoren, dass die heutigen Therapie- und Hilfeangebote für Erkrankte und ihre Angehörigen sehr vielfältig und Erfolg versprechend sind.

Das Buch ist 2005 bei C. H. Beck mit der ISBN-Nr. 978-3-406-52899-6 erschienen und kostet 19,90 Euro.

Sei dennoch unverzagt…
Mein Leben mit und ohne MS

1963 erkrankte Gisela Dennhard im Alter von 39 Jahren an Multipler Sklerose. Ihre Lebenserinnerungen hat sie in langen Gesprächen der Autorin Kirsten Petri mitgeteilt, daraus entstand schließlich das vorliegende Buch. Schnörkellos erzählt die alte Dame ihr wechselvolles Schicksal: Die Kindheit und Jugend in Berlin, die Erlebnisse während des 2. Weltkriegs, die Flucht in den Westen, das Leben als junge Ehefrau und Mutter in Herford, Aachen und Essen. Schließlich die Diagnose MS. Trotz der Schwere ihrer Erkrankung verliert sie nie die Kraft und den Mut, das Leben positiv zu sehen und dies bei ihrer langjährigen ehrenamtlichen Arbeit im DMSG-Kontaktkreis Bad Salzuflen auch weiterzugeben. Ohne Sentimentalität, aber mit viel Gefühl und Gespür für Details wird hier ein Lebensweg beschrieben, den der Leser mit Spannung und Anteilnahme verfolgen kann.

„Sei dennoch unverzagt …“ ist 2006 im Verlag edition das andere Buch unter der ISBN-Nr. 3-89959-542-4 erschienen und kostet 19.90 Euro.

Der letzte Mohikaner

Darf man Cartoons über Menschen mit Behinderung zeichnen und publizieren? Man darf, wenn sie so gut, so pointiert, so witzig sind wie die von Phil Hubbe. Dem ersten Band „Der Stuhl des Manitou“ folgte vor einiger Zeit „Der letzte Mohikaner“. Und wie schon bei seinem Vorgänger, waren auch hier begeisterte Reaktionen, gerade auch von behinderten Menschen, die Folge. Phil Hubbe, selbst seit 12 Jahren an MS erkrankt, versteht es meisterlich den Finger in die Wunde zu legen, ohne zu verletzen. Die neuen Cartoons sind scharfsinnig und bissig, zeugen von außergewöhnlicher Beobachtungsgabe und einem ausgeprägten Sinn für tiefschwarzen Humor. Den Karikaturisten freut die Resonanz: „Die Bilder sollen unterhalten und zum Lachen anregen. Teils stammen die Motive aus eigener Erfahrung, teils aus Anregungen anderer Betroffener.“

Die amüsanten Behinderten-Cartoons sind 2006 im Lappan-Verlag unter der ISBN-Nr. 3-8303-3140-1 erschienen und kosten 12,95 Euro.

Die Patientenverfügung - Was sie tun können um richtig vorzusorgen

Muss man heute, um für Alter und Krankheit vorzusorgen, eine Patientenverfügung verfassen? Was kann sie leisten? Welche zusätzlichen Alternativen und Möglichkeiten der Vorsorge gibt es? Besteht die Gefahr “stiller” Euthanasie? Wie ist menschenwürdiges Leben bis zum Ende möglich? Wie muss eine Patientenverfügung aussehen, die wirklich vorsorgt?

Der Jurist Thomas Klie und der Arzt und Leiter des Stuttgarter Hospizes, Johann-Christoph Student, zeigen Möglichkeiten und Nutzen solcher Verfügungen. Sie gehen aus von den Befürchtungen, Ängsten und Erwartungen der Betroffenen. Sie informieren über Schmerztherapien, über die Versorgung von Menschen, die im Wachkoma liegen (sog. apallisches Syndrom). Sie zeigen auf, wo Menschen Unterstützung und Hilfe finden, wie die Kommunikation aufrecht zu erhalten ist. 

Das Taschenbuch mit 190 Seiten, das Informationen und konkrete Vorschläge - aus juristischer und ärztlicher Sicht - liefert, ist 2008 als neu bearbeitete und aktualisierte Auflage im Herder-Verlag, Freiburg  erschienen (ISBN 3-451-05782-4) und kostet 9,90 €.

MS-Symptome optimal behandeln
"Symptomatische Therapie der Multiplen Sklerose"

Die wohl häufigste chronisch entzündliche Erkrankung des Zentralen Nervensystems ist die Multiple Sklerose und sie ist bis heute nicht heilbar. Die vielfältigen Symptome dieser "Krankheit mit den 1000 Gesichtern" beeinträchtigen den Tagesablauf, die sozialen Aktivitäten, das Berufsleben und damit die Lebensqualität der Patienten ganz erheblich", sagt Prof. Dr. med. Thomas Henze, Mitglied des Ärztlichen Beirates der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. und Herausgeber des Ende 2005 erschienenen Buches "Symptomatische Therapie der Multiplen Sklerose".

Dieses Buch, das in Anlehnung an die von der DMSG herausgegebenen Konsensusempfehlungen zur symptomatischen Therapie entstanden ist,

  • beschreibt ausführlich die einzelnen Krankheitszeichen, differenziert ihre jeweiligen klinischen Erscheinungsformen,
  • fast die mannigfaltigen Therapiemöglichkeiten zusammen und
  • wertet sie hinsichtlich ihrer Wirksamkeit und Bedeutung eines ausführlichen, ganzheitlichen Behandlungskonzeptes.

Insbesondere widmet sich das Werk der differenzierten Behandlung verschiedener Schmerzsyndrome, unterschiedlicher Formen der Spastik, der Blasenfunktionsstörungen sowie der Ess- und Schluckstörungen. Darüber hinaus geht es aber auch um Einschränkungen von Aufmerksamkeit, Gedächtnis und geistiger Wendigkeit. Neben den physikalischen und psychologischen Behandlungsstrategien werden auch breit gefächerte medikamentöse Behandlungsempfehlungen gegeben.

Die Autoren sind allesamt seit vielen Jahren mit der Behandlung von MS-Patienten befasst und arbeiteten an den Leitlinien zur Symptomatischen Therapie mit. Das Buch wendet sich vor allem an Neurologen, aber ebenso an Allgemeinmediziner, Psychiater, Internisten, Neurochirurgen, Urologen und Vertreter anderer medizinischer Fachgebiete und bietet ihnen gut strukturierte Informationen über bewährte und neue symptomatische Behandlungsmöglichkeiten.

Erschienen ist die "Symptomatische Therapie der Multiplen Sklerose" 2005 im Georg Thieme Verlag (ISBN 3-13-133471-1) und kostet 44,95 Euro.

Familienepos macht Mut zum Leben

Charlotte Bergmann ist eine unternehmungslustige junge Frau, glückliche Ehefrau und Mutter einer kleinen Tochter, als ihr Leben von heute auf morgen eine dramatische Veränderung erfährt und nichts mehr ist, wie es war. Die Diagnose Multiple Sklerose wirft sie zunächst aus der Bahn. Wie es ihr jedoch gelingt, allmählich ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen und sich zu einer erfolgreichen Kinderbuchautorin zu entwickeln, schildert das neue Buch von Anita Hermeling „Alabaster und Gold“. Einfühlsam und spannend erzählt die Autorin in Rückblenden nicht nur Charlottes Lebensgeschichte, sondern auch die ihrer Mutter Klara und ihrer Großmutter Chantal, deren starke Persönlichkeiten Charlotte geprägt haben. In diesem kleinen, aber sehr feinen Familienepos lernt der Leser starke Frauen kennen, die auch in fast ausweglosen Situationen nicht den Lebensmut verlieren. Eine Goldkette und ein Alabasterengel, die von Generation zu Generation weiter gereicht werden, spielen dabei eine nicht unmaßgebliche Rolle.

Die in Norddeutschland beheimatete Anita Hermeling ist selbst seit fast 30 Jahren an Multipler Sklerose erkrankt und weiß daher sehr genau, wie viel Mut und Kraft nötig sind, nach einem schweren Schicksalsschlag ins Leben zurückzufinden. So ist „Gold und Alabaster“ ein sehr authentisches Zeugnis dafür, dass und wie es gelingen kann, sich nicht aufzugeben, sondern den Alltag neu zu gestalten und mit Zuversicht in die Zukunft zu blicken.

„Alabaster und Gold“ (ISBN 3-89959-415-0) ist 2005 im Der Andere Verlag, Tönning, erschienen, hat 364 Seiten und kostet 24,90 Euro. Der Roman kann entweder direkt über die Autorin (anita.hermeling@vr-web.de) oder über jede Buchhandlung bezogen werden.

Eine abenteuerliche Flussfahrt trotz MS-Erkrankung

Cover: Leinen losIn ihrem Reisetagebuch „Runter vom Sofa und Leinen los…“ erzählt die seit 1999 an Multipler Sklerose erkrankte Diplom Sozialpädagogin Petra Orben (Jahrgang 1962) von einer Alltags- und Lebensbewältigung ganz besonderer Art. Trotz erheblich eingeschränkter Motorik wagte die Frührentnerin eine vierwöchige abenteuerliche Bootstour auf dem Rhein, dem Main, dem Main-Donau-Kanal bis zur Donau.

Ein alter griechischer Fischkutter war ihr mobiles Zuhause, ein ihr bis dato unbekannter Skipper, ein weiterer Unbekannter und seine zwei Schäferhunde waren ihre Gefährten auf einer Fahrt ins Ungewisse bis zur deutsch-österreichischen Grenze. Der Leser begleitet Petra Orben von dem Moment an als sie die Anzeige „Biete Mitfahrgelegenheit gegen Kostenbeteiligung“ entdeckt, sich für das Abenteuer entscheidet, in Mülheim an der Ruhr an Bord geht bis hin zur chaotischen Heimreise per Bahn. Freimütig, unterhaltsam, manchmal auch nachdenklich schildert die Autorin die Herausforderungen und Eindrücke: den Schiffsalltag, die Tücken einer Reise mit unbekannter Begleitung, die großen und kleinen Pannen an Bord, die immer wieder aufkommenden Zweifel, das wunderbare Gefühl der Erkrankung getrotzt zu haben. Ein Buch, das Mut macht und zeigt, dass „ die Teilnahme am Leben gerade mit einer Behinderung sehr wichtig, manchmal vielleicht sogar lebenserhaltend ist“.

„Runter vom Sofa, Leinen los …“ kann unter runter.vom.sofa@freenet.de bestellt oder im Buchhandel, ISBN: 978-3-8334-1419-0, bezogen werden und kostet 6,80 Euro

Rehabilitatives Kinästhetik-Konzept anschaulich vorgestellt

Buchcover - KinästetikÜber die Kinästhetik  (Lehre von den Bewegungsempfindungen) als methodisches Konzept hat die Dipl. Sozial- und Sportpädagogin Ina Citron bereits 1998 ein informatives Buch verfasst. Mit der überarbeiteten und erweiterten 2. Auflage „Kinästhetik - Kommunikatives Bewegungslernen“ unterstützt die Lehrtrainerin der Deutschen Gesellschaft für Kinästhetik und Kommunikation e.V. die Verbreitung des rehabilitativen Konzeptes zur Gesundheitsförderung, gibt Hilfen zum Kennen- und Weiterlernen. Gut verständlich geschrieben und anschaulich bebildert stellt die Autorin die theoretischen und praktischen Inhalte der Grund -und Aufbaukurse zur Kinästhetik vor, die der Gesundheit des Patienten und der Pflegeperson gleichermaßen dienlich sind. Die Dreiteilung des Buches ermöglicht ein erfahrungsbezogenes Lernen und Unterrichten: Grundlegendes zur Herkunft der Methodik und zu Aspekten des menschlichen Bewegens und Wahrnehmens (Teil 1) wird durch Bewegungsexperimente und Bewegungslernen vermittelt (Teil 2), abschließend werden die idealtypischen Anwendungsmöglichkeiten in der pflegerischen Praxis, unterstützt durch Videomaterial auf CD, erläutert (Teil 3).

Die lesenswerte Abhandlung ist in der Reihe „Pflegepraxis“ im Georg Thieme Verlag, Stuttgart 2004 erschienen und im Buchhandel für 34.95 Euro erhältlich. ISBN 3-13-111862-8, 194 Seiten, 527 Abbildungen mit CD-Rom

Balanceakt Multiple Sklerose
Leitfaden für die Pflege chronisch Erkrankter

Eine Erkrankung an Multiple Sklerose verlangt von Erkrankten und Angehörigen eine Anpassungsleistung, deren Struktur und Dynamik bislang noch zu wenig erforscht sind und in Medizin und Pflege oft unberücksichtigt bleiben.

Chronische Krankheiten haben neben den körperlichen Auswirkungen gravierenden Einfluss auf das gesamte Leben der Betroffenen. Nur wenn die Pflegenden verstehen, wie diese Menschen im Alltag die Symptomauswirkungen meistern, welche Strategien sie entwickeln um mit der Krankheit zu leben, können sie sie sinnvoll unterstützen, beraten und begleiten.

Die Autorin, Dr. phil. Barbara Hellige, Krankenschwester, Diplom-Sozialwissenschaftlerin und Professorin für Pflegewissenschaft, leistet mit ihrer Studie einen wichtigen Beitrag dazu aus pflegewissenschaftlicher Sicht. Sie stellt den Stand des medizinischen und pflegerisch-rehabilitativen Wissens vor, vermittelt durch Fallschilderungen einen Einblick in das Erleben der Betroffenen und entwickelt ein plausibles, phasenorientiertes Modell ihrer Anpassung an die fortschreitende Krankheit und deren Folgen. Ein wichtiges Buch für alle, die sich mit der Problematik der Pflege MS-Erkrankter beschäftigen.

Das Buch umfasst 296 Seiten, ist 2002 im Verlag W. Kohlhammer, Stuttgart, erschienen und im Buchhandel (ISBN 3-17-016876-2) für 23,90 Euro erhältlich. 

Als Patient in einer Medikamentenprüfung

Wären Sie bereit, an einer Medikamentenprüfung im Rahmen einer wissenschaftlichen Untersuchung teilzunehmen? Beim Arzt, im Krankenhaus, oder durch einen öffentlichen Aufruf kann sich ein Patient mit dieser Frage konfrontiert sehen. Wie entscheidet er sich richtig?

Neben der Hoffnung auf Hilfe durch ein neues Präparat kommen Fragen, vielleicht auch viele Sorgen auf:

  • Warum soll ich an der Studie teilnehmen?
  • Mit welchen möglichen Vor- und Nachteilen muss ich rechnen?
  • Ist das Prüf-Medikament überhaupt für mich geeignet?
  • Wie bin ich abgesichert, wenn mir etwas passiert?

Ohne Erkenntnisse über Wirksamkeit und Nebenwirkungen eines neuen Medikaments beim Menschen kann kein neues Mittel zugelassen werden.

Wer zur Teilnahme an einer Klinischen Prüfung für Arzneimittel gebeten wird, braucht Informationen, um eine ausgewogene Entscheidung treffen zu können. Der Öffentliche Gesundheitsdienst hat aus diesem Grund in Zusammenarbeit mit den Ärztekammern in Nordrhein-Westfalen und der Verbraucher-Zentrale Hamburg die Broschüre „Als Patient in einer Medikamentenprüfung“ erarbeitet. Sie beinhaltet Hersteller-unabhängige Informationen, um Patienten die Vor- und Nachteile der Teilnahme an einer Klinischen Prüfung vor Augen zu führen.

Informiert wird über den Ablauf einer Studie, die Schutz-Standards für teilnehmende Patienten, die verschiedenen Kontrollinstanzen, den Versicherungsschutz, die Teilnahme von Kindern, den Datenschutz und die Frage einer vorzeitigen Beendigung.

Betroffene können mit Hilfe der Broschüre das Gespräch mit ihrem Arzt gründlich vorbereiten. Konkrete Tipps für die Gestaltung dieser Gespräche werden hier ebenfalls gegeben. Mit dem erworbenen Wissen können sich Patienten deutlich besser informiert für oder gegen die Teilnahme entscheiden.

Die Broschüre umfasst 32 Seiten und ist erhältlich bei folgenden Adressen:

  • Verbraucher-Zentrale Hamburg e.V., Tel.: 040/24832-230,
  • Ärztekammer Westfalen-Lippe, Tel.: 0251/9292929,
  • Ärztekammer Nordrhein, Tel.: 0211/43020,
  • Stadt Münster Gesundheitsamt, Tel.: 0251/492-5341

oder im Internet unter der Adresse www.loegd.nrw.de

Therapieleitfaden Multiple Sklerose
Pathophysiologie, Diagnostik, Akuttherapie und Dauerbehandlung

Cover-Therapieleitfaden MSPriv.- Doz. Dr. med. Volker Limmroth und Dr. med. Oliver Kastrup haben in zweiter und aktualisierter Auflage ihr Buch „Therapieleitfaden Multiple Sklerose“ neu herausgegeben.

Ziel des Buches ist es, einen möglichst vollständigen Überblick über den derzeitigen Stand der therapeutischen Möglichkeiten zu geben: zur Akutbehandlung, zur erweiterten Therapie (Eskalationstherapie), zur Dauerbehandlung des schubförmigen Verlaufs, zur Behandlung der chronisch fortschreitenden Verlaufsformen, aber auch zur symptomatischen Therapie.

Das Buch versucht zudem die Fragen zu diskutieren: Welches Medikament für welchen Patienten? Wann mit der Therapie beginnen? Wie lange therapieren?

Da sich seit dem Erscheinen der ersten Auflage im Winter 2000 sehr viel auf dem Gebiet der Multiplen Sklerose getan hat, haben Dr. Limmroth und Dr. Kastrup in ihrer zweiten Auflage einige Kapitel komplett überarbeitet und erweitert. Hinzugekommen ist ein Kapitel zum Verlauf der MS, ein eigenständiges Kapitel zur Genetik der MS, ein Kapitel zu den neuen Diagnosekriterien, sowie ein Kapitel zu den Therapien der Zukunft, wie sie sich derzeit abzeichnen.

Ein Buch, das Orientierungs- und Entscheidungshilfen für Ärzte bieten kann, das darüber hinaus aber auch anderen interessierten Leserinnen und Lesern einen möglichst aktuellen Überblick über die wichtigen Bereiche der MS geben kann.

Priv.Doz. Dr. Volker Limmroth ist leitender Oberarzt an der Neurologischen Universitätsklinik in Essen, Dr. Oliver Kastrup arbeitet als Oberarzt an derselben Klinik.

Ihr gemeinsam herausgegebenes Buch „Therapieleitfaden Multiple Sklerose“ ist im Winter 2003 in zweiter aktualisierter Auflage im Georg Thieme Verlag, Stuttgart erschienen und im Buchhandel für 29,95 Euro erhältlich. (ISBN 3-13-105682-7 / 224 Seiten).

Gesund und bewusst essen bei Multipler Sklerose

Buch-CoverDr. med. Dieter Pöhlau und Gudrun Werner bringen in ihrem Buch „Gesund und bewusst essen bei Multipler Sklerose“ dem interessierten Patienten nahe, wie er durch die richtige Nahrungszusammensetzung manche Probleme vermeiden oder Beschwerden lindern oder behandeln kann. Die Autoren, Chefarzt einer Spezialklinik für Multiple Sklerose und eine Ernährungswissenschaftlerin, erklären, welche Nährstoffe helfen, wie wichtig die richtige Zusammenstellung der Nahrung ist und welche Rolle die Fette spielen. Auch häufige Begleiterscheinungen, wie z.B. Übergewicht, Blasen- und Darmprobleme oder schnelle Ermüdung, lassen sich durch gezielte Ernährung reduzieren. Das handliche Buch soll eine praktische Hilfe im Alltag sein. Dem Ratgeber kann der Leser daher nicht nur entnehmen, mit welchen Lebensmitteln er den täglichen Bedarf an hilfreichen Nährstoffen optimal decken kann. Er findet darüber hinaus auch einen ausführlichen farbig bebilderten Rezept-Teil mit köstlichen Gerichten.

Dr. med. Dieter Pöhlau ist Chefarzt der neurologischen Klinik in Asbach im Westerwald, Gudrun Werner beschäftigt sich als Diplom-Ökotrophologin seit Jahren mit der Ernährung bei Multipler Sklerose.

Ihr gemeinsames Buch „Gesund und bewusst essen bei Multipler Sklerose“ ist im Oktober 2003 in bereits zweiter Auflage im TRIAS Verlag, Stuttgart erschienen und im Buchhandel für 19,95    Euro (ISBN 3-8304-3070-1) erhältlich.

Lebensqualität bei Multipler Sklerose

Die erste deutsche Studie über die Lebenssituation von MS-Erkrankten, herausgegeben von Judith Haas, Joachim Kugler, Ilona Nippert, Dieter Pöhlau und Peter Scherer, beschreibt die Lebens- und Versorgungssituation von MS-Erkrankten im Jahre 1996 in Berlin, dem Jahr an dem das erste Medikament zur Behandlung einer schubförmigen MS in Deutschland zugelassen wurde.

Das Buch erschien im Verlag Walter de Gruyter, Berlin, ist über den Buchhandel zu beziehen (ISBN 3-11-017726-9) und kostet € 19,95.

Bewegungstraining bei Multipler Sklerose – Übungen für Zuhause

Reich bebildert und übersichtlich erläutert der neue Ratgeber „Bewegungstraining bei Multipler Sklerose“ von Gudrun Warnecke und Diana Braasch verschiedene Übungen, die Patienten leicht zu Hause selbst durchführen können. Nach einer kurzen medizinischen Einführung wird ein Programm vorgestellt, nach dem im Stehen, Sitzen, Liegen oder auf dem Pezzi-Ball punktgenau Muskelkraft und -spannung, Koordination der Bewegungsabläufe und das Gleichgewicht trainiert werden können.

Dehnungs- und Lockerungsübungen sowie ein Adressenteil mit wichtigen Kontakten runden die Lektüre ab.

Das Buch erscheint seit 2003 im Verlag dmv (Deutscher Medizin Verlag) Münster. ISBN 3-936525-02-1. Es kostet 12,50 EUR.
Sie können den Ratgeber aber auch direkt über die Verlagsauslieferung bestellen:
Dr. Waldmann GmbH, Daimlerstr. 55
48308 Senden
Tel.: 0 25 97 / 99 13 00
E-Mail:
imw@promedici.de

Ernährungsrichtlinien bei Multipler Sklerose – Ein Leitfaden

Prof. Dr. med. Olaf Adam bringt den Patienten nahe, wie sie ihre Lebensqualität durch Beachtung der „Ernährungsrichtlinien bei Multipler Sklerose“ steigern können. Der Leitfaden ist in drei große Bereiche unterteilt. Zunächst gibt er einen umfassenden Überblick über Multiple-Sklerose-Diäten aus ernährungstherapeutischer Sicht und erläutert anschließend den Einfluss der Nährstoffe auf Entzündungsprozesse, die die Krankheit beeinflussen.

Der Autor ergänzt seinen Ratgeber mit übersichtlichen Tabellen. Zudem formuliert er klare Ernährungstipps, an denen sich die Patienten orientieren können.

Die „Ernährungsrichtlinien bei Multipler Sklerose“ sind im Deutscher Medizin Verlag (dmv), Münster als neuere Ausgabe im Jahr 2007 erschienen und im Buchhandel für 12,50 EUR (ISBN 3-936525-03-X) erhältlich.
Sie können den Ratgeber auch direkt über die Verlagsauslieferung bestellen:
Dr. Waldmann GmbH, Daimlerstr. 55
48308 Senden
Tel.: 0 25 97 / 99 13 00
E-Mail: imw@promedici.de

Zwischen allen Stühlen - Leben mit MS
Zwei Sonnen stehen am Himmel – kein Science Fiction, nur „Multiple Sklerose“. Augenprobleme, Spastik, Gleichgewichtsstörungen, Lähmungen gehören zu den häufigsten Problemen dieser Erkrankung. Wie sich jemand fühlt, wenn der Körper ihm plötzlich nicht mehr gehorcht, davon steht nichts in den medizinischen Lehrbüchern.

In einem Briefwechsel berichten die Autorinnen Pia-Maria Lürssen und Christiane Ruscheweih sowie andere Betroffene über ihre ganz persönlichen Erfahrungen und Bewältigungsstrategien.

Das Buch von P.-M. Lürssen und C. Ruscheweih, 2002 erschienen im Mabuse-Verlag, Frankfurt am Main, ist über den Buchhandel zu beziehen (ISBN 3-933050-77-4) ist und kostet € 15,90.

Die andere Freiheit auf Rädern - Mein Leben mit MS

Anita Hermeling schildert in ihrem Buch nicht nur ihr eigenes Schicksal, sondern möchte anderen Kranken mit ihrer Botschaft Mut machen:"Das Leben ist schön, wir können lernen, diese Welt mit anderen Augen zu sehen."

Das Buch erschien 2001 in der Edition das andere Buch (ISBN 3-935316-30-5) und kostet € 10,12.

Weg der Tränen – wie Theresa ihr Glück fand

Das neue Buch von Anita Hermeling.
Theresa hat MS. Knallhart steht eines Tages der Rollstuhl vor ihrer Tür. Theresa steht vor der schweren Aufgabe, die Krankheit zu akzeptieren und dennoch ihr Glück zu finden.

Mit dem Schreiben dieses Buches hat Anita Hermeling ein Stück Krankheitsbewältigung geschafft und Mut und neue Kraft geschöpft. Diese möchte sie an andere weitergeben.

Das Buch ist 2002 erschienen in "Der Andere Verlag - edition das andere Buch" (ISBN 3-89959-008-2) und kostet € 9,90.


Bilder meines Lebens - Gedichte einer MS-Patientin

So bunt wie das Leben selbst, sind auch die gesammelten Gedichte der MS-Erkrankten Autorin Monika Rollmann in ihrem Buch Bilder meines Lebens. Von heiteren Erkenntnissen über poetische Phantasiereisen bis zu Naturlyrik mit stimmungsvollen Fotografien spiegeln sie vor allem eins wider - Lebensfreude. Wie heilsam aufbauende Gedanken sind, weiß die Autorin aus eigener Erfahrung. Diese möchten sie an alle Betroffenen weitergeben und ihnen vor allen in den schweren Tagen Mut und Zuversicht geben. Dafür enthält ihr Buch auch aktuelle Informationen zu MS und wichtige Kontaktadressen. 

Das hochwertige Taschbüchlein ist 2001 im Frieling Verlag, Berlin, erschienen (ISBN 3-8280-1593-X) und ist im Buchhandel für 6,40 € erhältlich.

Und plötzlich war alles anders

Als Marc Tiantro Anfang 30 ist, macht sich die MS das erste Mal bemerkbar. Mit der Diagnose kann er zuerst nicht viel anfangen, lernt dann aber Schritt für Schritt mit der Erkrankung zurechtzukommen und ihr auch positive Seiten abzugewinnen. In seinem Buch beschreibt der Autor ausgewählte Stationen und die Gefühle, die er seit der Diagnose “MS” erlebt hat. M.Tiantro möchte mit seinem Werk anderen Erkrankten Mut machen und sie motivieren die Hoffnung niemals aufzugeben. 

“Und plötzlich war alles anders” ist im Verlag Tiantro, Postfach 34, 95369 Untersteinach erschienen und zum Preis von 12,50 € erhältlich.

Auch kleine Schritte führen weiter - Multiple Sklerose die unfaßbare Krankheit

So lautet der Titel des von Karen Bischof und Dr. med. Serafin Beer verfassten Buches mit Fachbeiträgen von Prof. J. Kesselring, U. Künzle, E. Fischbacher, R. Strittmatter und A. Gerfin.

Das Buch bietet allgemeine Fachinformationen zu wichtigen Bereichen in Zusammenhang mit MS. Kapitelweise wird über das Krankheitsbild MS, Diagnose, Therapiemöglichkeiten, Alltagsprobleme und Alltagsbewältigung, Rehabilitation sowie Möglichkeiten der Physiotherapie bei MS informiert.

Sehr persönliche Berichte MS-Erkrankter über ihre unterschiedlichen Erfahrungen, Ängste und Hoffnungen mit MS, den (Aus-) Wirkungen für die Lebensplanung ergänzen und bereichern den fachlichen Teil. “Nicht mehr leben wie zuvor - aber leben”, “Mit 17 kam statt der ersten Liebe die MS” oder “Der Cellobogen fällt aus ihrer Hand” zeigen exemplarisch das Spektrum dieser Erfahrungsberichte. 

Das Buch ist in 1. Auflage 1999 und 2002 im Haffmanns Sachbuch Verlag AG, Zürich erschienen. Es hat 222 Seiten und kostet 18,41 €. Es ist über den Buchhandel zu beziehen. ISBN 3-251-40012-6. 


 

Redaktion: DMSG, Bundesverband e.V.

Letzte Änderung: 19.09.2013


Navigation Inhaltsboxen

Shop

In unserem Online-Shop finden Sie Bücher, Broschüren, Ratgeber, MS-Infoblätter – kurzum: alle DMSG - Publikationen rund um das Thema Multiple Sklerose, die Sie auf den neuesten Stand bringen.

MS - HELPLINE der DMSG

Haben Sie weitere Fragen zum Thema MS?

Oder haben Sie ein Problem, das sich im persönlichen Gespräch besser klären läßt?

Rufen Sie uns an!

Unter 01805 / 777 007 werden Sie mit kompetenten und unabhängigen DMSG -Mitarbeitern verbunden (0,14 € / Min. aus dem deutschen Festnetz und max. 0,42 € / Min. aus dem Mobilfunknetz).

Oder wählen Sie direkt Ihren Landesverband an!

Unabhängige, kompetente Mitarbeiter stehen Ihnen zur Seite.

MS- Wir lassen Sie nicht allein!

Logo MS-Helpline Logo HON-Code Logo DZI-Spendensiegel Logo DQS-Zertifikat
afgis-Qualitätslogo mit Ablauf 2012/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über DMSG Bundesverband e.V. und sein/ihr Internet-Angebot: www.dmsg.de

www.dmsg.de erfüllt die afgis-Transparenz-kriterien für hochwertige Gesundheitsinformationen im Internet.

Eine W3 WERK Produktion © DMSG 2014. Alle Rechte vorbehalten Impressum