DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

DMS-Stiftung

DMS-Stiftung

Die DMS-Stiftung wurde im Jahr 1990 vom DMSG-Bundesverband gegründet und soll langfristige Ziele in der Unterstützung MS-Erkrankter, ihrer Familien sowie der Forschung gewährleisten.

Vorstand

Sigrid Matern-Rehm (Vorsitzende)
Herbert Temmes (Stellvertretung)
Dr. Towa-Christina von Bismark (Vorstandsmitglied)

Die Deutsche Multiple Sklerose Stiftung hilft Menschen, die das Schicksal besonders schwer getroffen hat. Menschen, die voller Hoffnung und voller Pläne oft schon in jungen Jahren die Symptome einer unheilbaren Krankheit spüren, die sie den Rest ihres Lebens begleiten wird: Multiple Sklerose.

Die DMS-Stiftung fördert als einen der Schwerpunkte die Erforschung der Krankheitsursachen. Darüber hinaus unterstützt sie Erholungsmaßnahmen für MS-Erkrankte und ihre Familien. Und in besonderen Notlagen leistet sie auch individuell finanzielle Hilfe für Betroffene. Mit ihrer Arbeit unterstützt die Stiftung insgesamt die Aufgaben und Ziele der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V., und ihrer Landesverbände.

Forschung und Wissenschaft

Die DMS-Stiftung hat es sich zu einer wesentlichen Aufgabe gemacht, die Forschung auf dem Gebiet der Multiplen Sklerose nachhaltig zu fördern und finanziell zu unterstützen.

Folgende Bereiche stehen hier im Vordergrund:

  • die Unterstützung wissenschaftlicher Fragestellungen zum klinischen Verlauf und der experimentellen Grundlagenforschung,
  • die Forschung auf dem Gebiet der Rehabilitation Multiple Sklerose Erkrankter und die psycho-soziale Forschung.

Direkte Notlagenhilfe

Die Stiftung hilft MS-Erkrankten, wenn sie aus krankheitsbedingten Gründen in finanzielle Notlage geraten sind. Beispielsweise finanziert die DMS-Stiftung in derartigen Notfällen die erforderlichen Rehabilitations- und Erholungsmaßnahmen. Anträge können nur über die DMSG Landesverbände gestellt werden.

Die DMS-Stiftung unterstützt insgesamt die Arbeit der DMSG und ihrer Landesverbände, indem sie die Betreuungsangebote und die gesundheitliche Fürsorge MS-Erkrankter verbessert und Fortbildungen für ehren- wie hauptamtliche Mitarbeiter fördert.

Ziele der DMS-Stiftung

  • langfristige Förderung der Zwecke der Stiftung
  • Gewinnung von Multiplikatoren im Sinne der Stiftung

Multiple Sklerose ist eine unberechenbare Krankheit, die jeden treffen kann.

Wenn Sie helfen wollen, das Rätsel um die ungeklärten Ursachen der unheilbaren Krankheit zu entschlüsseln, wenn Sie an MS-erkrankten Menschen in ihrer Not helfen wollen, wenn Sie die Arbeit der Stiftung allgemein fördern wollen, dann sind wir für eine Spende oder Zustiftung sehr dankbar.

Weiterführende Informationen

DMS-Stiftung
Krausenstr. 50
30171 Hannover

Telefon: 0511 9 68 34-0
Telefax: 0511 9 68 34-50
E-Mail: dmsgdmsgde

Spendenkonto DMS-Stiftung:
Sparkasse Hannover
IBAN: DE38 2505 0180 0042 0042 00
BIC: SPKH DE2H XXX

Letzte Aktualisierung: 13.11.2019 11:29