DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Bundesbeirat MS-Erkrankter

Bundesbeirat MS-Erkrankter

Dem Bundesbeirat MS-Erkrankter der DMSG gehören die Vorsitzenden der entsprechenden Gremien der Landesverbände an.

Der Bundesbeirat MS-Erkrankter versteht sich als Vermittler zwischen den MS-Erkrankten und den Gremien der DMSG, Bundesverband e.V. Für den jeweiligen Vorstand übt er Beraterfunktion aus und bringt die Belange der Patienten in dessen Diskussionen ein. Umgekehrt erläutert er Patienten die Entscheidungen der Gremien. Der Bundesbeirat MS-Erkrankter trifft sich zweimal jährlich mit dem Ziel, untereinander und mit dem Bundesverband Informationen und Erfahrungen auszutauschen.

Der Bundesbeirat MS-Erkrankter hat folgende Aufgaben:

  • Beratung des Bundesverbandes
  • Förderung des Informations- und Meinungsaustausches
  • Anregung von Beiträgen für die Zeitschrift 'aktiv'
  • Stellungnahmen zu den Belangen von MS-Erkrankten
  • Einbringen von Patientenanliegen in die Arbeit des Bundesverbandes
  • Multiplikator für Aktionen des Bundesverbandes
  • Benennung eines MS-erkrankten Delegierten für die Multiple Sclerosis International Federation (MSIF)
Letzte Aktualisierung: 15.08.2017 12:40