DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Wer an Multipler Sklerose erkrankt ist, kann ein ganz normales Berufsleben führen. Doch welche Symptome erschweren den Arbeitsalltag? Was hilft, den Verbleib im Beruf zu erleichtern? Wo besteht Handlungsbedarf? Die Ergebnisse der REHADAT-Studie geben Auskunft.

Mehr …

Die australische Sängerin und Songwriterin Marie Wilson hat anlässlich des Welt MS Tages rund um den Globus alle Interessierten dazu aufgerufen, eigene Texte zum "Song4MS“ beizusteuern. Nach sechs Monaten ist das internationale Gemeinschaftsprojekt jetzt fertig. Das Ergebnis kann sich hören lassen.

Mehr …

Nachdem ein breites Bündnis von Gewerkschaften und Verbänden, denen auch der Bundesverband der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft angehört, sechs gemeinsame Kernforderungen für ein Bundesteilhabegesetz aufgestellt hat, folgt anlässlich des Kabinettsbeschlusses jetzt eine Warnung vor der Gefahr von Leistungseinschränkungen und anderen

Mehr …

Auf Anfrage der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. hat der Hersteller bestätigt, die Vermarktung der Trockensubstanz für den Arzneistoff Interferon Beta 1a (Handelsname Avonex®) bis zum Jahresende 2016 einzustellen. Die weiteren Darreichungsformen der Arznei bleiben weiterhin verfügbar.

Mehr …

Noch während ihrer Ausbildung zur Bäckereifachverkäuferin erhielt Sandra die Diagnose Multiple Sklerose. Wie es danach mit ihrer beruflichen Zukunft weiterging, verrät die Berlinerin im Video-Interview auf Multiple Sklerose.TV.

Mehr …

MS Video-Podcasts

Was sind Biomarker, welche Rolle spielen sie bei Multipler Sklerose und wann ist ihr Einsatz sinnvoll? Diese Fragen beantwortet Prof. Hayrettin Tumani, Ärztlicher Direktor der Fachklinik für Neurologie in Dietenbronn, Professor für Neurologie an der Universität Ulm und Mitglied im Ärztlichen Beirat des DMSG-Bundesverbandes im Interview auf Multiple

Mehr …

Charlotte gelingt einfach alles, bis die Diagnose Multiple Sklerose ihr den Boden unter den Füßen wegreißt.Unter Schock weigert sie sich, die Krankheit zu akzeptieren. Zu groß ist die Angst, alles zu verlieren, was ihr bisher wichtig war im Leben: Ihren Job, Geld, Freunde und ihren Mann. Im Interview mit dem DMSG-Bundesverband schildert

Mehr …
Weitere Artikel