DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Jetzt ist Ihre Kreativität gefragt: Der DMSG-Bundesverband schreibt einen Wettbewerb zum Welt MS Tags-Motto 2017 aus - schicken Sie Ihre Vorschläge und Plakatmotive bis zum 15. Januar 2017 an motto@dmsg.de.

Mehr …

Bochumer Forscher haben Nebenwirkungen in der Therapie der Multiplen Sklerose mit dem Wirkstoff Alemtuzumab zum Anlass genommen, die ausgelösten sekundären Autoimmunprozesse genauer zu untersuchen.

Mehr …

15 Jahre nach der Zulassung von Glatirameracetat, Handelsname Copaxone ®-20 mg, in Europa ist das erste Generikum mit diesem Wirkstoff in den Handel gebracht worden. Ein Fazit für die Anwendung komplexer Wirkstoffe, Generika und sogenannter „Biosimilars“ ziehen die Vorstände des Ärztlichen Beirates der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft,

Mehr …

Die BAG SELBSTHILFE, der auch die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft angehört, fordert die Abschaffung der Zuzahlungspflicht bei rezeptpflichtigen Arzneimitteln für chronisch kranke Menschen.

Mehr …

Das Jahr 2017 ist mit einer Reihe von neuen Gesetzen im Gesundheitswesen gestartet, die auch Menschen mit Multipler Sklerose betreffen können. Der DMSG-Bundesverband liefert in einer kleinen Serie Antworten auf Fragen, die mit den umfangreichen Änderungen in den Sozialgesetzbüchern einhergehen. Teil 1 beschäftigt sich mit dem Bundesteilhabegesetz,

Mehr …

Claudia Z. hat Multiple Sklerose und erwartet ein Kind. Als sie den Verlauf ihrer Krankheit durch ein MRT überprüfen lassen will, rät ihre Gynäkologin vom Einsatz des Kontrastmittels Gadolinium ab. Sie verweist auf die Ergebnisse einer neuen kanadischen Studie, wonach das Kontrastmittel das Ungeborene schädigen kann - im gesamten Zeitraum der

Mehr …

MS Video-Podcasts

Wie hat der Einsatz der Magnetresonanztomographie (MRT) die Diagnosemöglichkeiten bei MS verändert? Über die Fortschritte und Möglichkeiten von MRT-Untersuchungen informiert Prof. Dr. med. Michael Sailer, Ärztl. Direktor und Chefarzt der Abt. Neurologie, Median Klinik NRZ Magdeburg und Mitglied im Ärztlichen Beirat der Deutschen Multiple Sklerose

Mehr …

Wir möchten uns für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung bedanken - in den letzten Jahren ist viel erreicht worden, viel bleibt noch zu tun. Gemeinsam wird es uns auch in 2017 gelingen, das Leben für Menschen mit MS wieder ein Stück besser zu machen.

Mehr …
Weitere Artikel