Jugend und Multiple Sklerose (MS)

Inhaltsbereich

Deine Geschichte

Hier findet Ihr Eure Geschichten, die Ihr uns zugesandt habt.

Du möchtest auch Deine Geschichte erzählen? Dann schreibe uns

Jelena Kovacevic

10.06.2013, 16:11

Hallo Leute!
Ich heiße Jelena, bin 27 Jahre alt und komme aus Bosnien, bin aber seit April letztes Jahr in Deutschland. Da ich in Bosnien nach dem Studium keine Arbeit finden konnte, bin ich hierher gekommen um nochmal zu studieren und hoffentlich eines Tages Arbeit zu finden, Familie zu gründen, usw. Als ich in Deutschland angekommen bin, habe ich 3 Monate Deutsch gelernt und habe alles mit besten Noten bestanden.Obwohl ich überglücklich war (wer würde es nicht :)?),war diese Zeit sehr stressig für mich. Durch all diesen Stress habe ich das Zucken in rechte Wange gespürt, habe aber gedacht, dass das nur Nervosität wegen der Prüfung ist. Aber, am 10.06.2012 bin ich mit der Lähmung im Gesicht aufgewacht. Ich habe gedacht, dass ich ein Schlaganfall gekriegt habe. Das dauerte 2 Tage, ich konnte nicht mehr richtig auf dem rechten Auge sehen, mein Nerv hat ständig gezuckt und es war schrecklich. Bin zum Hausarzt gegangen und er hat mir sofort gesagt: irgendwelche Nervenentzündung oder MS. Dann bin ich ins Krankenhaus gefahren, CT, 2xMRT, 2xEEG, Lumbalpunktion, Cortison (die Lähmung in Gesicht war weg) und am Ende Multiple Sklerose! Ich war schockiert, habe geweint und natürlich gefragt, warum ich, aber es war keine Antwort. Ich wusste überhaupt nicht was MS bedeutet, ich hatte noch niemanden mit MS kennengelernt. Deswegen habe ich mich informiert und habe gesehen dass die Leute ganz normal mit MS leben können. Und ich bin eine von denen!! Nach 2 Monate habe ich mit Rebif angefangen und bis jetzt war alles in Ordnung, kein Schub, am MRT nichts Neues, einziges was mir stört, sind die roten Flecken an der Haut, wo ich mich einspritze, aber das geht vorbei. Es kann sehr verrückt klingeln, aber jetzt finde ich diese Krankheit lächerlich. Z.B. wenn jemand mich fragt, was los mit mir ist und wenn ich MS sage, lächle ich immer, weil ich noch nicht glauben kann,dass ich das, so eine gefährliche Krankheit habe! Oder, wenn ich Spaß mit meiner Schwester mache und vergesse etwas meine Hauptausrede ist das ich MS habe :). Ich vergesse sehr oft dass ich mich einspritzen muss, Gott sei Dank meine Mutter erinnert mich daran :). Ich glaube, dass ohne der Unterstützung, die ich von meine Familie und Freunde bekomme, wäre mir diese Krankheit nicht so lächerlich. Und ich gebe nicht auf. Bin mit einem Ziel hier gekommen und ich werde diesen Ziel erreichen. Jetzt noch mehr als früher möchte ich unbedingt hier bleiben, weil es in Bosnien kein Medikament für MS gibt. Ich möchte neue Leute kennen lernen, mit oder ohne MS, weil wir alle nur Menschen sind, möchte mein Deutsch verbessern :), um die Welt reisen, neue Liebe finden, studieren, arbeiten, alles was ein Mensch macht..
Ja, noch etwas stört mich, dass ich nicht die Sonne genießen kann, weil ich Meer und Strand sehr, sehr liebe, aber Gott sei Dank, in Nordrhein Westfallen ist es oft am Regnen und ich werde mich an Leben ohne Strand gewöhnen.
Tja, das wäre dann meine Geschichte... Bis jetzt..
Ich drücke euch allen die Daumen, dass ihr auch so gut wie ich mit MS umgehen könnt, ich wünsche euch, dass auch ihr so viel Liebe und Verständnis von anderen bekommt..

Viele Grüsse
Jelena
W3 WERK Internetagentur Stuttgart © 2019 Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e. V. Impressum