Jugend und Multiple Sklerose (MS)

Inhaltsbereich

Deine Geschichte

Hier findet Ihr Eure Geschichten, die Ihr uns zugesandt habt.

Du möchtest auch Deine Geschichte erzählen? Dann schreibe uns

Rene

16.01.2014, 22:02

Hallo ich bin Rene 24 Jahre aus Hamburg, meine Krankheit machte sich bemerkbar das erste mal auf der Arbeit als ich meinen Lehrkollegen doppelt sah.
Ich dachte was geht bei dir ab Rene aber daraus machte ich mir diesen Tag nicht mehr viel es wurde Abends wieder besser. Den Tag darauf war ich wieder auf der Arbeit und es fing wieder an dazu noch extreme Kopfschmerzen, dann bin ich sofort in Krankenhaus in die Augenambulanz gefahren. Da stellte sich zu diesem Zeitpunkt heraus das ich nichts mit dem Auge habe und ich dringen in die Neurologie soll..... Ich hatte keine Ahnung von der Neurologie und irgendwo auch große Angst was jetzt passiert. Ich machte betimmt 10 Tests, Mrt und Lumpalpunktion alles war schrecklich und ich kam mir vor als werde ich gefolltert. Nach einer 7 Tage Kortisonbehandlung wurde ich entlassen die Doppelbilder waren besser aber noch da, mir sagte auch niemand aus dem Krankenhaus was ich denn hätte es wäre nicht alles sicher.... meinten sie nur... dann bin ich zu meinen Hausarzt der hat einen Neurologen angerufen wo ich dann 3 mal Mrt gemacht habe... Es war bei allen Mrts Narben(Herde) vorhanen nur beim 3 Mal waren es mehr , dann meinte der Neurologe das ich an MS erkrannt bin weil mein Nervenwasser entzündet ist und mehr Herde vorhanden sind...... Da brach leider alles ein für mich ... Ich bin seit diesem Zeitpunkt nicht mehr der selbe, es hat meinen Kopfge..... Ich habe trotz dieser Diagnose erfolgreich meine Lehre als Zerspanungsmechaniker gearbeitet, aber das bringt mir leider auch nicht viel, da ich ein Probleme habe lange zu stehen also alles umsonst. Dazu habe ich mich zu der Zeit sehr von vielen Abgewand und ich merkte wie viele Freunde ich eig habe die trotz dieser Sache zu mir stehen auch wenn ich nicht mehr so Aktiv wie vor dieser Diagnose bin. Ich rutschte zu gleich tief in die Automatenspielsucht verspielte alles ich dachte dabei werde ich glücklich.. jetzt bin ich 3 Monate davon clean leider zu spät Freundin weg nach 5 jahren das wegen spielen .... ich habe nie vorher gespielt durch die MS war mir Geld egal so wie mein Leben eig. Achja Medikamente nehme ich zur Zeit auch keine bin leider dagegen ich habe Copaxone 2 Jahre gespritz und einen allergische Reaktion wo ich keine Luft mehr bekamm und dachte ich sterbe kein spass..... Das einzige was mir immer gut hilft wenn ich anzeichen habe ist THC egal in welcher Form es geht mir einfach besser damit ich weiss es hört sich doof an aber so ist es denkt was ihr wollt ;) Soo ich bin nicht der beste Schreiber aber wollte mal so meine Geschichte in schnell Form erzählen gibt natürlich noch viel viel mehr was einen Bedrügt so wie uns alle LG Rene ;)
W3 WERK Internetagentur Stuttgart © 2019 Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e. V. Impressum