DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

DMSG ExpertenforenNeues aus der MS-Therapieforschung · schwanger unter copaxone



Hinweis: Diese Diskussion wurde geschlossen. Auf Beiträge kann nicht mehr geantwortet werden.

Verfasser Beitrag
(Silke) 03.02.2003, 11:22
hallo
BIN IN DER 29 SSW habe aber bis zur 4,4SSW noch copaxone gespritzt.Habe jetzt Angst das das Kind behindert wird(geistig oder Missbildungen).Wie schlimm ist es wenn man noch Cop. in der Schwangerschaft gespritzt hat.Habe ja sofort aufgehört als ich es erfahren habe.

Habe vorher Cop.auch erst 5 Monate gespritzt also noch nicht lange.

Habe wirklich Angst.
Danke
Experte P. Rieckmann 04.02.2003, 22:08
Die Empfehlung Copaxone vor Beginn einer Schwangerschaft abzusetzen, bzw. nach eingetretener SS zu unterbrechen, ist eine Vorsichtsmaßnahme, wie sie bei allen neu zugelassenen Medikamente, deren Auswirkung auf die SS nicht ausreichend untersucht wurde, durchgeführt wird. Direkte Hinweise für eine fruchtschädigende Wirkung liegen bisher nicht vor. Bei allen unter Copaxone eingetretenen SS sind daher auch keine unmittelbaren Schädigungen berichtet worden. Daher sollte jetzt kein Grund zur Beunruhigung bestehen.
(Silke) 04.02.2003, 22:28
Vielen Dank für Ihre nette Antwort.
Am Anfang habe ich mir keine Gedanken gemacht weil es heißt ja in denn ersten 4 SSW kann man dem Kind sowieso nicht schaden weil es sich noch gar nicht eingenistet hat,aber um so mehr ich darüber nachdenke umso mehr Sorgen mache ich mir.Habe auch Blöderweise kene Fruchtwasser Untersuchung machen lassen,weil ich wie gesagt am Anfang nicht so viel Angst hatte wie jetzt.