DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

DMSG ExpertenforenNeues aus der MS-Therapieforschung · Remyelinisierung



Hinweis: Diese Diskussion wurde geschlossen. Auf Beiträge kann nicht mehr geantwortet werden.

Verfasser Beitrag
(Bernd) 06.02.2003, 13:45
Hallo, ich habe gehört, dass in der USA sehr intensiv über Remyelinisierung geforscht wird
Sehen Sie da perspektiven? Wenn ja welche?
Gibt es auch in Deutschland Forschungen zu diesem Thema?
Danke im Voraus für eine Antwort
Bernd
(Frank) 06.02.2003, 13:58
Hallo Bernd,

vielleicht interessiert Dch in diesem Zusammenhag der flgende Artikel:

http://www.myelin.de​/Aktuelles/aktuelles​.html

Viele Grüße
Frank
Experte P. Rieckmann 06.02.2003, 23:13
In der Tat wird derzeit intensiv an den Möglichkeiten der therapeutischen Induktion einer Remyelinisierung weltweit gearbeitet (s. auch die angegebene homepage des Myelinprojektes). Dennoch muß vor übereiltem Optimismus gewarnt werden. Wir wissen aus vielen Untersuchungen, daß oft eine spontane Remyelinisierung in MS-Herden auftritt, aber nur selten funktionstüchtiges Myelin gebildet wird. Weiterhin muß das neu gebildete - und auch das von außen zugeführte Myelin wieder den Kontakt mit dem demyelinisierten Axon aufnehmen. Hier scheint es nach neuen Forschungsergebnisse​n aber oft erhebliche Probleme zu geben. Ein dritter Aspekt ist noch wichtig: selbst wenn neues Myelin funktionstüchtig ist, besteht immer die Gefahr einer neuen entzündlichen Autoimmunattacke.
Fazit: Interessante Ansätze - es wird aber sicher noch Jahre der intensiven Grundlagenforschung benötigen bis hier wirkliche therapeutische Perspektiven greifbar sind.