DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

DMSG ExpertenforenNeues aus der MS-Therapieforschung · orale Gabe von Copaxone



Hinweis: Diese Diskussion wurde geschlossen. Auf Beiträge kann nicht mehr geantwortet werden.

Verfasser Beitrag
(Sandra) 06.02.2003, 19:15
Sehr geehrter Herr Professor Rieckmann,
ich spritze seit knapp zwei Jahren Copaxone und bin sehr zufrieden mit diesem Medikament,das bei mir laut Aussage meines Neurologen tatsächlich einen Stillstand im Krankheitsgeschehen bewirkt hat.Ich habe auch keinen Schub mehr gehabt.
Mit dem Spritzen habe ich eigentlich keine Probleme.Trotzdem würde mich interessieren,ob es nach dem Scheitern der CORAL-Studie weiterhin Bemühungen gibt, nach Möglichkeiten der oralen Gabe von Glatirameracetat zu suchen.
Vielen Dank schon mal für Ihre Antwort,
Sandra
Experte P. Rieckmann 06.02.2003, 23:42
Derzeit ruht das Programm der Entwicklung von oralem Copaxone. Ob und wann es wieder aufgenommen wird, ist mir nicht bekannt.