DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

DMSG ExpertenforenPathogenese der MS - wie entsteht die Erkrankung? · Borreliose "Schuld"?



Hinweis: Diese Diskussion wurde geschlossen. Auf Beiträge kann nicht mehr geantwortet werden.

Verfasser Beitrag
(UschiM) 02.08.2005, 07:30
Hallo Dr. Gold,
könnte eine Borreliose-Infektion​ ein paar Jahre vor Ausbruch der MS Schuld am Entstehen sein? Wie ist es eigentlich mit den dif. "Kinderkrankheiten" wie Masern, Röteln, Windpocken?
Mit der genetischen Veranlagung habe ich so meine Probleme: ich bin bisher die Einzige in einer nicht gerade kleinen Familie mit MS. Gut eine Schwestern hat Morbus Bechterev, also sind wir 2 mit Autoimunerkrankungen​.
Müssen meine Schwester und ich damit rechnen an unsere Kinder diese Disposition weitergegeben zu haben?
(UschiM) 02.08.2005, 07:41
Noch eine Frage:
es hat wirklich praktisch über Nacht begonnen, vorher keine Beschwerden, kein Streß oder Infekt. Streß hatte ich, wie jeder Mensch auch, aber gerade in dieser Zeit lief alles positiv. Die letzte stressige Situation vor Ausbruch lag über 1 Jahr zurück, da kann ich nur schwer an einen Zusammenhang glauben.
(r.gold) 02.08.2005, 08:30
in den 1980er jahren wurde die Borreliose des Nervensystems entdeckt, und man dachte daß sie häufig die MS imitiert; jetzt weiß man, daß sie typischerweise akut verläuft. Möglicherweise bringt sie aber doch bei einigen Pat. die chronische Entzündung in Gang.

Kinderkrankheiten: im Nervenwasser findet man bei MS Pat. Antikörper gegen diese genannten Viren, keiner weiß ob Ursache oder Folge (quasi Henne-Ei Frage !). INteressanterweise haben Kinder mit MS andere Antikörpertiter im Nervenwasser als Erwachsene

familiäre Belastung: kein Genetiker der Welt kann dies momentan vorhersagen. Aus dem Gefühl heraus würde ich sagen, daß in Ihrer Familie erhöhtes Risiko besteht für Autoimmunerkrankunge​n; nun kommt aber die Hälfte des Erbgutes vom Mann, so daß sich hier noch einiges ausgleichen kann
Experte r.gold 02.08.2005, 08:32
Sie wissen wahrscheinlich, daß nur 1-2 von 10 Entzündungsherden als Schub verspürt werden; dies könnte auch bei Ihnen der Fall sein. Meistens haben Pat. schon ältere MRI Herde bei Erstsymptomatik