DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

DMSG ExpertenforenPathogenese der MS - wie entsteht die Erkrankung? · was heißt eigentlich schilderischer verlauf



Hinweis: Diese Diskussion wurde geschlossen. Auf Beiträge kann nicht mehr geantwortet werden.

Beiträge:25

Verfasser Beitrag
(lisa) 03.08.2005, 14:01
hallo prof. gold
was heißteigentlich schilderischerverlau​f und wie entsteht dieser
vielen dank im voraus lg
lisa
Experte r.gold 03.08.2005, 15:18
Sonderform der MS, auch als 'diffuse Sklerose' bezeichnet. Sehr große Herde im Gehirn, typ. Kinder-Jugendliche betroffen, beginnt evtl mit Erblindung, Tod manchmal schon nach Monaten

Ursache - leider noch zu wenig verstanden
(lisa) 03.08.2005, 16:08
wenn man diese form hat prof. gold was kan man tun bzw. wie wirdsie behandelt.
danke im voraus
lisa
Experte r.gold 03.08.2005, 16:19
zunächst muß man erbliche Stoffwechselerkranku​ngen (Leukodystrophien) ausschließen; die Diagnose wird nicht leichtfertig gestellt.
WEnn die Diagnose gesichert ist, wird man starke ImmunTherapie wie Mitoxantron oder Cyclophosphamid versuchen
(lisa) 03.08.2005, 17:13
halo gehen asuch imunglobuline wie z.b. octagam
lisa
Experte r.gold 03.08.2005, 17:18
es gibt keine guten Daten dazu - so aus dem Gefühl heraus, zu schwach - wenn die Diagnose Schilder stimmt
(Martin) 03.08.2005, 18:07
Hallo Lisa,

nach ein bissel googeln hab ich noch folgenden englischen Artikel über diffuse Sklerose gefunden:

Diffuse Sclerosis
(lisa) 03.08.2005, 18:31
hallo heißt nicht schilderische verlaufsform einer ms akute verlaufsform undwieso hat man mir dann die imunglobuline gegeben-info vertrag betainteferon nicht und was heißt zu schwach
lg und schönen abend noch wünscht ihnen lisa
Experte r.gold 04.08.2005, 08:20
Schilder ist eine extrem seltene Form der MS!

dann war es sicher was anderes, vielleicht ADEM?
(otto) 04.08.2005, 11:40
Prof. Dr. Gold

Der Link zu „diffuse sclerosis“ unterscheidet zwischen Multipler Sklerose und Encephalomyelitis disseminata:
„...multiple sclerosis or, less likely, severe acute disseminated encephalomyelitis...​“

Bislang ging ich davon aus, dass es nur verschiedene Namen für dieselbe Erkrankung wären.

Worin besteht der Unterschied?
Gibt es unterschiedliche Therapieansätze?
Experte r.gold 04.08.2005, 11:47
Ihre Annahme ist prinzipiell richtig - im Jargon der Neurologen wird es gleich verwendet.

allerdings ist die Ence.Diss. (ED) im eigentlich klassischen Sinne eine monophasische Entzündung des Gehirns, getriggert durch vorangehende Infekte., oder im Tierexperiment durch Immunisierung

als man in den 80er Jahren noch keine guten MS Therapien hatte, wurde von einigen gerne ED als Diagnose verwendet, um den Pat. nicht durch die MS Diagnose zu sehr zu ängstigen
(lisa) 04.08.2005, 13:13
hallo prof. gold
was ist denn ADM? die ms wurde anhand einer hirnbiopsie diagnostiniziert wasstimmt denn nun
lg lisa
(sona) 04.08.2005, 13:25
Sehr geehrter Prof. Gold

gibt es heute noch Dinge, die dem Patienten noch verschwiegen werden zur Beruhigung? Aber eigentlich durch die heutigen Medien ja fast unmöglich scheint, da sich der Patient sehr wohl informiern kann und Informationen erhält.
Durch den Artikel bin ich auch auf den "gutartigen " Verlauf gestossen. Ist das heute so , dass man viel früher auf die Symptome der MS sensibilisiert ist und früher erst in einem sehr späten Zeitpunkt die Diagnose stellte? Vielleicht hätte man früher jemanden erst 10-15 Jahre später die Diagnose gestellt, da es dann klinisch und symptomatisch auch sehr offensichtlich war. Heute spricht man dann vom sec.-prog . der statistisch dem schubförmigen folgen kann. ? Darum auch noch heute das Bild des Rollstuhls vor Augen? Heisst es also auch, weil es heute Therapiemöglichkeite​n gibt ,wird die Diagnose eher gestellt sofern es auch schon deutliche Hinweise gibt?
Aber trotzdem bleibt den meisten Betroffenen die Angst, dass alles noch sehr in weiter ferne ist was auch bessere Therapiemöglichkeite​n betrifft.
Wenn man von gutartiger Form spricht ist das um jemanden nicht zu ängstigen?

MfG
sona
(lisa) 04.08.2005, 13:34
sehr geehrter herr prof. gold

ws ist denn ADEM? und nein es ist festgestellt worden durch eine hirnbiopspie.langsam​ bin ich verwirrt. liquor warunauffällig. ist denn jetzt octgam verkehrt
lg lisa
Experte r.gold 04.08.2005, 14:29
Sie haben recht - gottseidank ist das heute extrem selten, aus den verschiedenen bereits genannten Gründen

'Gutartig' wurde in der engl. Medizin verwendet, wenn man nach 15 Jahren MS noch 100 m oder mehr laufen konnte. Halte das für sehr zweifelhaft.

Wirklich gutartige sind m.E. nur 2-3 %; ich kenne viele die über 10 Jahre so erscheinen, aber dann plötzlich chron prog werden.

Mit den neuen Therapien wird sich das alles ändern , soweit wir bisher wissen verschieben diese die Phase der chron. Progredienz eindeutig
Experte r.gold 04.08.2005, 18:54
ADEM ist die akute Form der Gehirnentzündung, nach Infekten/Impfung

also ich glaube einfach, daß der/die Diagnosesteller bei Ihnen was durcheinandergebrach​t haben....m.E. wird keine Schilder Erkrankung vorliegen
(Petra) 04.08.2005, 20:12
Das wird immer noch so gehandhabt. ... Auf meinem Kurzbrief, den ich vom Radiologen mitbekam und dem Neurologen geben sollte, stand nur "dringender Verdacht auf ED mit zwei aktiven Herden". ... Da konnte ich dann also noch 4 Stunden lang hin und her überlegen, ob denn nun, oder ob nicht ... Beim googeln hatte ich dieses E.D. schon entdeckt, aber war das nun MS gewesen, oder eine falsche Seite?

Mir hat die Verwendung dieser Abkürzung jedenfalls nichts erleichtert. Aber vielleicht war es für die Ärzte so bequemer ... nur der letzte hatte Pech, ich bin nämlich nicht aus der Praxis weggegangen, bis er mir gesagt hat, was da eigentlich los ist.

Schöne Grüße

Petra
Experte r.gold 04.08.2005, 21:10
da hatten Sie recht .. man kann heutzutage schon früh dagegen etwas tun! alles Gute
(lisa) 05.08.2005, 14:23
hallo prof.gold
wieso durcheinandergebrach​t -ees wurde anhand der hirnbiospie festgestellt, da der liquor unauffällig war.was für medis setzt man denn da ein und übrigens ist esin der klinik diagnosztiziert worden. was nun?
lg lisa
schönes wochenende
Experte r.gold 05.08.2005, 17:48
naja, um vorsichtig zu sagen..die Biopsie sollte unbedingt noch mal von erfahrenem Zentrum wie Prof Brück, GÖ nachbegutachtet werden. Da gab es schon viele Irrtümer, und Schilder ist eine schwere Erkrankung die Sie hoff. nicht haben! Ihnen auch schönes WE

Beiträge:25