DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

DMSG ExpertenforenPathogenese der MS - wie entsteht die Erkrankung? · MS + Rheuma / Vorklinisches Stadium



Hinweis: Diese Diskussion wurde geschlossen. Auf Beiträge kann nicht mehr geantwortet werden.

Verfasser Beitrag
(Cornelia) 14.08.2005, 13:14
Sehr geehrter Herr Professor Gold,

ich habe seit drei Jahren die gesicherte Diagnose "MS" - und in den Jahres davor auch rheumatische Beschwerden (Verdacht auf Rheumatisches Fieber; danach für mehrere Jahre eine reaktive Arthritis).
Ich meine im Internet einmal gelesen zu haben, dass es bei MS in seltenen Fällen in einem vorklinischen Stadium zu rheumatischen Beschwerden kommen kann. Es konnte mir aber kein Arzt dazu Auskunft geben.

Sind Ihnen hierzu Zusammenhänge/Detail​s bekannt?

Bei einer reaktiven Arthritis wendet sich das Immunsystem auch gegen den eigenen Körper. Kann dies letztendlich "Auslöser" für die MS bei mir sein?

Schon einmal herzlichen Dank für Ihre Antwort.


Cornelia
Experte r.gold 14.08.2005, 13:27
wirkliches 'Rheuma' ist ja eine Autoimmunkrankheit wie MS. das rheumat. Fieber ist monphasisch, durch Streptokokken Bakterien ausgelöst, bisher kein epidem. Zusammenhang bekannt

Schmerzen, manchmal als 'rheumtisch' empfunden, kommen bei vielen MS Pat. vor. Wird aber vom Nervensystem gemeldet, und ist keine Entzündung im Bindegewebe wie Rheuma.