DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Das DMSG-Forum · Wurmeier, salzig im Abgang mit einer Note von toter Maus

Hinweis: Vorläufig können bestehende Beiträge nur gelesen werden. Kommentare sind nicht möglich. Mehr …



Hinweis: Diese Diskussion wurde wegen Inaktivität geschlossen. Auf Beiträge kann nicht mehr geantwortet werden.

Beiträge:41

Verfasser Beitrag
BeobachterIn 20.07.2011, 18:29
Neues von der Wurmkur: http://www.myelounge​.de/?p=1261
Rollifatz 20.07.2011, 19:34
"Um die Eier zu gewinnen, werden trächtige Würmer aus dem Darm von Schweinen entnommen. Dabei kann eine zusätzliche Übertragung von artfremden Erregern nicht ausgeschlossen werden."

Da war doch was mit Ehec, MSRA, Jauche-Reaktoren und Antibiotikaresistenz​en. Spannende Sache das.
Vor allem in der Kombination mit Tysabri und anderer Immunsupressiva.
Sucher 20.07.2011, 19:42
Rollifatz schrieb am 20.07.2011:

"Um die Eier zu gewinnen, werden trächtige Würmer aus dem Darm von Schweinen entnommen. Dabei kann eine zusätzliche Übertragung von artfremden Erregern nicht ausgeschlossen werden."

Da war doch was mit Ehec, MSRA, Jauche-Reaktoren und Antibiotikaresistenz​en. Spannende Sache das.
Vor allem in der Kombination mit Tysabri und anderer Immunsupressiva.
Zitat Ende

Genau aus diesem Grund habe ich das Essen sowie soziale Berührungen ohne Handschuhe eingestellt
Rollifatz 20.07.2011, 20:19
Zitat: "Genau aus diesem Grund habe ich das Essen sowie soziale Berührungen ohne Handschuhe eingestellt"

Da hast du eine verdammt erfolgsversprechende​ Therapie gefunden. Für mich wär das nix, als Feinschmecker und Pfleger eines Leguans.
Condor 20.07.2011, 23:37
Denen fällt wohl nichts anderes mehr ein? Ich würde auch mal Guana-Dünger probieren, hilft vielleicht auch bei MS. Zumindest könnte man ihn gewinnträchtig aufbereiten und verkaufen.

Wie wäre es denn mal mit gescheiter Forschung und Diagnostik?

LG
Annette
detrusor 21.07.2011, 11:19
Wurmeier?!

Mein Gott, man könnte sich fast totlachen, wenn es nicht so traurig wär...

Die MS-Forschung ist sowas von armselig, dass glaubt einem doch kein Schwein, wenn man das erzählt...
loni 21.07.2011, 11:29
Das absolut einzig wirklich Mittel bei MS ist und bleibt: KATZENKOT

Probeportionen können bei mir umsonst bezogen werden, danach muss ich allerdings den sehr geringen Betrag von €49,95 pro Tagesration verlangen.

Sie erhalten nicht nur hochwirksamen Katzenkot, dazu kommt auch noch benutzte Katzenstreu, als Gartendünger unschlagbar. Und, lieber Patient, als non-plus-ultra: Erbrochenes von der Katze! vermischt mit unverdauten Resten vom Katzengras. Vertrauen Sie nicht mehr der Medizin oder anderen obskuren Mitteln, vertrauen Sie der Wirkkraft des Katzenkots.

Bitte geben Sie bei Bestellung die gewünschte Konsistenz an, je nach Nachfrage werden die Katzen zuvor gefüttert, um alle Kunden zufriedenzustellen!
lindenblüte 21.07.2011, 11:43
loni schrieb am 21.07.2011:

Das absolut einzig wirklich Mittel bei MS ist und bleibt: KATZENKOT

Probeportionen können bei mir umsonst bezogen werden, danach muss ich allerdings den sehr geringen Betrag von €49,95 pro Tagesration verlangen.

Sie erhalten nicht nur hochwirksamen Katzenkot, dazu kommt auch noch benutzte Katzenstreu, als Gartendünger unschlagbar. Und, lieber Patient, als non-plus-ultra: Erbrochenes von der Katze! vermischt mit unverdauten Resten vom Katzengras. Vertrauen Sie nicht mehr der Medizin oder anderen obskuren Mitteln, vertrauen Sie der Wirkkraft des Katzenkots.

Bitte geben Sie bei Bestellung die gewünschte Konsistenz an, je nach Nachfrage werden die Katzen zuvor gefüttert, um alle Kunden zufriedenzustellen!




Das ist jetzt aber nun sarkastisch.
lindenblüte 21.07.2011, 12:21
loni schrieb am 21.07.2011:

Das absolut einzig wirklich Mittel bei MS ist und bleibt: KATZENKOT
lindenblüte 21.07.2011, 12:22
loni schrieb am 21.07.2011:

Das absolut einzig wirklich Mittel bei MS ist und bleibt: KATZENKOT


Kennt ihr noch die Prominenten, die bei "Dt. sucht den Superstar", Insekten, Hoden Krokodilaugen, etc gegessen haben.

Ich möchte den MS´ler sehen, der nicht Katzenkot essen würde, wenn sicher ist, das es ihm deutlich hilft.
BT + Co. sind ja nun kein Honigschlecken.

Wurmeier - die Idee kommt nicht von einem Esoterik-Forum.

Ist auf der Startseite der DMSG.
Ist durchaus klassische Schulmedizin.

Mir ist es egal, was sie machen.
Hauptsache es gibt etwas GUTES, was nachhaltig hilft!

Lindenblüte
Klaus65 21.07.2011, 12:47
Hallo Lindenblüte

Ich glaube mich zu erinnern,das diese Wurmbehandlung schon irgendwann Thema war.
Voriges Jahr zur gleichen Zeit? Oder wars vor 2 Jahren? Ist auch egal, für mich klingt das alles
nach Sommerloch,
aber wie gesagt Hauptsache es hilft.
Gruß Klaus65
MeinSein 21.07.2011, 12:56
loni schrieb am 21.07.2011:

Das absolut einzig wirklich Mittel bei MS ist und bleibt: KATZENKOT

Probeportionen können bei mir umsonst bezogen werden, danach muss ich allerdings den sehr geringen Betrag von €49,95 pro Tagesration verlangen.

Sie erhalten nicht nur hochwirksamen Katzenkot, dazu kommt auch noch benutzte Katzenstreu, als Gartendünger unschlagbar. Und, lieber Patient, als non-plus-ultra: Erbrochenes von der Katze! vermischt mit unverdauten Resten vom Katzengras. Vertrauen Sie nicht mehr der Medizin oder anderen obskuren Mitteln, vertrauen Sie der Wirkkraft des Katzenkots.

Bitte geben Sie bei Bestellung die gewünschte Konsistenz an, je nach Nachfrage werden die Katzen zuvor gefüttert, um alle Kunden zufriedenzustellen!



Hi Loni,
der Preis ist heiß!
Woanders hat es immer fast das doppelte gekostet.
Hast du nur eine Katze oder eie Katzenfarm?
Welche Katzenrasse? Wie geht das mit Goßkatzen?
Tigerkot soll ja besonders gut sein. Ist aber meist sehr teuer. Hast du das auch?
Ich glaube ich bestelle erst mal eine Monatsration, also für rund 1500 Euronen.

Und wie sieht es mit der Katzenkotze aus. Auch mit Gras?
Raucht man das oder wird es in Kekse eingebacken.
Es wird mit Sicherheit seine Wirkung haben.
Man muss wohl erst MS haben um in den Genuss solcher Mittel zu gelangen.

In freudiger Erwartung auf deine Produktlieferung,
MeinSein
MeinSein 21.07.2011, 13:26
lindenblüte schrieb am 21.07.2011:
(...)
Mir ist es egal, was sie machen.
Hauptsache es gibt etwas GUTES, was nachhaltig hilft!

Lindenblüte

Moin moin Lindenblüte,
soweit ich dich hier kennengelernt habe, ist dir das ja eigentlich gar nicht egal was sie machen.
Aber andererseits hast du wohl recht. Soll doch jeder machen was er will. und wenn es wass Gutes ist, umso besser. Das hat mich auch schon immer interessiert. Letztendlic bin ich ja bei ... hängen geblieben (ich schreibe es heute mal nicht aus, damit der Streit mit anderen nicht sofort wieder losgeht. Aber du weißt ja Bescheid.
Im Laufe der Jahre gab es ja immer mal wieder was tolles neues aus den Giftküchen und den natürlichen Heilmittelchen. Die Sache mit den Würmern erinnert mich stark an den Hundestaupe-Virus. Das war auch sehr überzeugend. Irgendwie hängt wohl alles miteinander zusammen.

Gute-Grüße von MeinSein-Rainer
lindenblüte 21.07.2011, 13:58
Danke Rainer.

Gestern ist Natto bei mir eingetroffen. Na dann kucken wir mal.....
Ich glaube nicht wirklich an die Wurmeier. Was besser ist als sonst.
Es wurde nicht an Mäusen studiert.

Wir bleiben am Ball.....

Gutste Grüsse Lindenblüte
BeobachterIn 21.07.2011, 14:14
Das erstmalig kam mir die Idee 2002 beim Schauen einer BBC-Doku über die biochemischen Tricks der Parasiten. Im Januar 2007 geisterte die Meldung von der etwas anderen Wurmkur gegen MS dann tatsächlich durch die Medien - die Chefarztfrau berichtete: http://gesundheit.ge​rmanblogs.de/...imil​arEntries. Dann war erst mal Ruhe. Schließlich fand sich das Thema in einer Meldung der Financial Times Deutschland im März 208 wieder, Da habe dann mal etwas recherchiert: Die Medizin kommt auf den Wurm: http://www.myelounge​.de/?p=121 (Tscha, Bloggen hilft ...)
Ob die Wurmkur Sinn macht? Keine Ahnung. Allerdings dienen natürlich Gifte, Pilze (Gilenya) und dergleichen immer öfter als Vorlage für die Medikamentenentwickl​ung. Die Evolution hatte halt ein paar hundert Million Jahre mehr Zeit ihre Wirkstoffe durch Mutation zu optimieren. So what?
PS: Irgendwie sind eure Reaktionen schon seltsam: Gerne wird über die nagetierbasierte Mainstream-Forschung​ geklagt – aber werden dann mal exotischere Ideen naturwissenschaftlic​h überprüft, ist’s auch nicht recht.
Disclosure: Der Autor ist Schweinezüchter/prie​ster
loni 21.07.2011, 14:20
@Meinsein:

Details zu Zutaten und Herstellungsweise unterliegen dem Firmengeheimnis und können deshalb nicht öffentlich gemacht werden!!!

Spaß beiseite: mir kommt es vor wie die meisten anderen Meldungen, die hier immer wieder auf de homepage stehen. Alle Jahre wieder wird vorgekramt, was vor ein paar Jahren schon mal das Thema war, dann aber wieder in der Versenkung verschwunden ist.
lindenblüte 21.07.2011, 14:22
Doch, doch liebe Beobachterin! ich persönlich nehme deinen Beitrag dankend wahr!

Ich bin dabei, wenn´s jemand ausprobiert hat und zufrieden ist.
MeinSein 21.07.2011, 14:24
lindenblüte schrieb am 21.07.2011:
Gestern ist Natto bei mir eingetroffen. Na dann kucken wir mal.....
Ich glaube nicht wirklich an die Wurmeier. Was besser ist als sonst.
Es wurde nicht an Mäusen studiert.

Wir bleiben am Ball.....

Gutste Grüsse Lindenblüte

Hallo Lindenblüte,
und schon mal eine Natto-kapsel probiert?
(Für alle anderen: Natto = Nattokinase, ein Enzym hergestellt aus Soja)
Ich weiß ja nicht welche Einschränkungen du hast. Ich würde mal vor der Einnahme eine problemaische Bewegung versuchen und dann noch mal ein halbe Stunde danach.
Ich hatte es zB mit dem Hochheben eines Fußes versucht, als wenn ich auf eine Stufe steige. Da war schon ein vorher/nachher Unterschied. Aber ob es langfristig was bringt muss auch jeder selbst probieren.

Gutste Grüße retour, Rainer
Jobcoach 21.07.2011, 14:26
Habt ihr euch schon mal darüber Gedanken gemacht, wer denn überhaupt dafür in Frage kommt diesen Schweinepeitschenban​dwurm zu sich zu nehmen, egal auf welche Art und Weise?

Mit Sicherheit ein Großteil der betroffenen MS Patienten weltweit.

Aber was ist mit den Patienten die keinem christlichen Glauben angehören?

Patienten die den Verzehr von Schweinefleisch aus religiösen Gründen ablehnen?

Wie könnte dieser Personenkreis davon profitieren, sollte sich die Methode als vielversprechend herausstellen?

Könnte es da Ausnahmeregelungen geben, und wenn ja wie könnten diese dann ausschauen?

Oder gibt es sogar einen Rinder oder Schafpeitschenwurm, der alternativ eingesetzt werden könnte, und hat dieser die selben antiseptischen Wirkmechanismen wie sein schweinisches Pendant?

Wird oder wurde bereits auch in diese Richtung geforscht, und liegen hier diesbezüglich auch bereits erste vielversprechende Ergebnisse vor?

Für mich persönlich erscheint das ganze als noch nicht ganz ausgereift, zu viele Fragen sind noch offen auch bezüglich obigem.....
lindenblüte 21.07.2011, 14:32
MeinSein schrieb am 21.07.2011:
Hallo Lindenblüte,
und schon mal eine Natto-kapsel probiert?
(Für alle anderen: Natto = Nattokinase, ein Enzym hergestellt aus Soja)
Ich weiß ja nicht welche Einschränkungen du hast. Ich würde mal vor der Einnahme eine problemaische Bewegung versuchen und dann noch mal ein halbe Stunde danach.
Ich hatte es zB mit dem Hochheben eines Fußes versucht, als wenn ich auf eine Stufe steige. Da war schon ein vorher/nachher Unterschied. Aber ob es langfristig was bringt muss auch jeder selbst probieren.

Gutste Grüße retour, Rainer


Jo, lieber Rainer. Habe ich gleich gestern abend eingeworfen.
Heute bin ich gleich schrecklich müde.
Ist bestimmt das Wetter....

Gute Wünsche
Lindenblüte

Beiträge:41