DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Das DMSG-Forum · und immer wieder verschlafen wir es

Hinweis: Vorläufig können bestehende Beiträge nur gelesen werden. Kommentare sind nicht möglich. Mehr …



Hinweis: Diese Diskussion wurde wegen Inaktivität geschlossen. Auf Beiträge kann nicht mehr geantwortet werden.

Beiträge:26

Verfasser Beitrag
Southwest 23.06.2016, 23:05
die Uhr tickt, die Bürokraten zählen, die Banker arbeiten heute Nacht durch, die EDV macht ihre virtuellen Waffen scharf und alles fiebert in einer schwülheiß​en Nacht auf das was kommt oder eben nicht.

Der Weltuntergang ist schon bestimmt und es weiß nur noch keiner davon. Wie witzig. Es könnte die komplette Wirtschaft zusammenbrechen. Der Aktienmarkt kollabiert, deutsche und andere europäische Menschen stürmen morgen ihre Banken um wertloses Papier zu holen. Papier das man nicht essen kann. Papier ähnlich wertvoll wie ein 500 Euro Schein nachts vor dem Zahlautomaten einer Tankstellentoilette.​ Maximal gut um sich damit den A... abzuwischen.

Aber hier im Forum wird noch über Flüchtlinge gestritten. Die Zeit hat das Forum nicht nur überholt sondern zum zweiten Mal überrundet. MS-Patienten sind mit ihren kognitiven Fähigkeiten klar im Vorteil in solchen Nächten. Stell dir vor die Welt geht unter und keiner bemerkt es.

Jetzt könnte man es ganz bunt ausschmücken wie die Welt die wir kennen vor unseren Augen verschwindet. Wer daran Schuld ist und wer es verhindern hätte können, aber ich muss jetzt erstmal meine gehorteten Einwegkatheter zählen. Wenn ich es schaffe auf 3 täglich zu reduzieren dann reicht es bis ...

Stell dir vor die Welt geht unter und keiner hat DICH dazu gefragt. Aber wir sind doch das Volk. Jeder einzelne ist das Volk! 80 Millionen Völker die nicht zum Weltuntergang gefragt wurden. Ein Skandal!!!

Außerdem wie kann man die Welt an einem Freitag untergehen lassen??? Wir hatten doch am Wochenende vorgehabt zu grillen. UND wer wird Fußballeuropame​ister???

Die Welt darf jetzt nicht untergehen! Das passt mir jetzt gar nicht!

Ich verlange mindestens 3 Monate vorher schriftlich vorm bevorstehenden Weltuntergang informiert zu werden!!!

In diesem Sinne gute Nacht und vielleicht liest man sich ja wirklich noch einmal. LOL
Idefix707 23.06.2016, 23:21
Süwe, dazu müßte man sich mit einer sehr komplexen Materie beschäftigen. Wir schauen gerade Illner und da sind viele Aspekte angesprochen worden, an die wir noch nicht ins Kalkül gezogen haben. Als Wiwis waren und sind wir auf Wirtschaft fokusiert, aber da ist noch soviel mehr. Sorry das Thema immigrants ist da ne "Randerscheinung​" es ist alles soviel komplexer...
Es hat viel mit geschichtlichen Fehlern zu tun und va dem Feeling für Europa...

Aktuelle Tendenz 52 remain 48 go...
Knubu
Idefix
kabar 23.06.2016, 23:29
Süwe will doch nur
informiert werden,
wenn die Welt untergeht,
damit er es nicht verpasst!
Idefix707 23.06.2016, 23:42
Dümmer geht immer...

Wie sagte Einstein so treffend: es gibt zwei Dinge die sind unendlich... Das All und die Dummheit der Menschen. Beim Weltall habe ich so meine Zweifel...
Amygdala 23.06.2016, 23:43
Idefix707 24.06.2016, 06:38
Das kann ja heiter werden Börsen in Asien und Australien fallen, Pfund im freien Fall...

Farrage und Co müssen erklären was jetzt kommt...
Das wird heftig...


Idefix
Amygdala 24.06.2016, 06:45
Die Schotten werden ihr nächstes Referendum zur Abspaltung von England diesmal durchbekommen.
Southwest 24.06.2016, 07:00
aber ich kann sagen, diesmal habe ich es nicht verschlafen.

Aber selten so ungern Recht behalten. Jetzt fühlt es sich an wie:

https://www.youtube.​com/watch?v=XA8IwfPU​Tqg

Behält er also doch Recht der gute Billy??? London 2016 - NYSE 2017 ???

Wieviel Geld sich wohl mit der Auflösung der EU verdienen läßt?
Idefix707 24.06.2016, 07:12
Die Zukunft könnte sein, daß aus Great Britain Small Britain wird Schotten und Nordiren wollen raus...
Southwest 24.06.2016, 07:21
Die Frage, die Europäer immer gerne vergessen, warum sollten die vielen Millionen andere Menschen auf der Welt jetzt Rücksicht auf Europa nehmen?
Idefix707 24.06.2016, 07:23
Investitionen in GB werden ausbleiben ... Es ist einiges geplant gewesen, das wird nicht umgesetzt werden, das ist zu unsicher...
Das wird nicht nicht einfach. Die Scheidung wird mehr kosten als die Briten gedacht haben, da wird es nix mit Money back...
Die Stimmung im Land ist und bleibt höllisch. Ein gespaltenes Land und die Gräben werden tiefer werden, wenn Investments ausbleiben ... AL könnte steigen...

Idefix
mario 24.06.2016, 07:30
denke mal jetzt dürfen wir auch noch den Beitrag für sie mit bezahlen.
sind nur 5 Milliarden zu den 15 die wir schon zahlen.
und lyrica wird auch teurer kommt aus England.
und neue Hilfs Pakete für Griechenland stehen auch noch an.
mal sehen wer das bezahlt die ehrlichen sparer hat man schon geplündert.
mach mir da keine sorgen.
wir schaffen das wir im Armenhaus landen.
müssen doch bald das trockene Brot der Solidarität essen und ich mit meinen Schluckbeschwerden.
gruss mario
hexe123 24.06.2016, 07:40
Das Volk von Großbritannien hat der der selbstherrlichen Königin aus Deutschland einen Fußtritt verpasst. Das ist nun das Waterloo für Merkel.

Das das Pfund sinkt ist schlecht für deutsche Exporte und gut für britische Produkte. Das heißt die Arbeitslosenzahlen sinken in Großbritannien.​ Sorry, im Merkel-Europa und in Deutschland werden die Arbeitslosenzahlen steigen.

Rule Britannia

https://www.youtube.​com/watch?v=yHNfvJc9​9YY
Karohemd 24.06.2016, 07:43
Idefix707 schrieb am 24.06.2016:

Die Zukunft könnte sein, daß aus Great Britain ...


ein Greater Britain wird, denn die Dänen würden wohl auch gern raus, und weil die Norweger ja nie so richtig drin gewesen sind, würde es sich doch anbieten, die drei Königreiche zu vereinen und einen eisernen Ring um jenes Kerneuropa (D, Benelux) zu schließen, von dem Wolfgang Schäuble, Olaf Henkel & Co. schon so lange träumen ...

Auch dynastische Ehen wären denkbar, Prince George (knapp 3) und Prinzessin Estelle (4), was gäbe das für schöne Balkonfotos auf Bucks Palace! Zumindest die Regenbogenpresse hätte also was davon.

Du hast recht, Idefix, das wird alles ziemlich heftig, aber ich bin überzeugt, dass das deutsche Kapital für den absehbaren Brexit längst vorgesorgt hat, vor ein paar Tagen gab es doch so ein Treffen von 6 EU-Außenministe​rn.

Es wird sogar spekuliert, dass das britische Parlament das Votum einfach ignorieren solle, aber das wagen sie wohl nicht, denn denn brennt die Hütte. In Frankreich war es in den letzten Wochen ja auch nicht gerade ruhig. Ich gehe tatsächlich davon aus, dass jetzt das Kerneuropa konstruiert wird, das Henkel & Co. sich wünschen, also D im Zentrum mit Benelux, Frankreich ist ein Wackelkandidat, steht im Moment schlecht da.

Drumherum gibt es dann eben GB, DK, Norwegen als starker Ring, zumal GB beste, in den letzten Jahren aufgefrischte Kontakte in die alten Kolonien hat. William und Kate sind kürzlich erst nach Indien und Bhutan gereist, das machen die ja nicht wegen der schönen Fotos, da reist die Wirtschafts- und Politikdelegation im Tross. Im Februar / März oder so gab es ein Staatsbankett mit China als Gast.

Und die wirtschaftlich Länder des Südens? Keine Ahnung.

Der Newsletter von http://www.german-fo​reign-policy.com/...​text/59396 wird berichten, heute natürlich über das Votum. Bester Newsletter zur deutschen Außenpolitik, kann ich dir nur empfehlen, Idefix.

Let's wait and see.
Karohemd 24.06.2016, 07:50
hexe123 schrieb am 24.06.2016:

Das Volk von Großbritannien hat der der selbstherrlichen Königin aus Deutschland einen Fußtritt verpasst. Das ist nun das Waterloo für Merkel. ...

Du bist so grenzenlos dumm, dass du tatsächlich glaubst, Angela Merkel habe sich diese Europa-Politik ausgedacht und durchgesetzt.

Merkel, die so gern zur mächtigsten Frau der Welt gekürt wird, ist nicht mehr als ein Staubkörnchen im Weltall, groß geworden nur durch die schützenden Hände, die Friede Springer, Liz Mohn und Josef Ackermann Nachf. über sie halten.

Alles, aber auch wirklich alles, was Frau Merkel tut oder lässt, ist vorher beim Kaffeekränzchen​ mit den Damen durchgesprochen worden. Und sobald dieser Clan seine schützende Hand von ihr wegzieht, wird sie wieder zu dem, was sie schon immer war: ein Staubkörnchen im Weltall.
Karohemd 24.06.2016, 07:52
hexe123 schrieb am 24.06.2016:

Das Volk von Großbritannien hat der der selbstherrlichen Königin aus Deutschland einen Fußtritt verpasst. Das ist nun das Waterloo für Merkel. ...


Du bist so grenzenlos dumm, dass du tatsächlich glaubst, Angela Merkel habe sich diese Europa-Politik ausgedacht und durchgesetzt.

Merkel, die so gern zur mächtigsten Frau der Welt gekürt wird, ist nicht mehr als ein Staubkörnchen im Weltall, groß geworden nur durch die schützenden Hände, die Friede Springer, Liz Mohn und Josef Ackermann Nachf. über sie halten.

Alles, aber auch wirklich alles, was Frau Merkel tut oder lässt, ist vorher beim Kaffeekränzchen​ mit den Damen durchgesprochen worden. Und sobald dieser Clan seine schützende Hand von ihr wegzieht, wird sie wieder zu dem, was sie schon immer war: ein Staubkörnchen im Weltall.
Amygdala 24.06.2016, 07:57
Karohemd schrieb am 24.06.2016:


Let's wait and see.






and drink a cup of tea!
Southwest 24.06.2016, 08:08
also auch hier im Forum business as usual. Jetzt wird hysterisch gekreischt und palavert aber die Realitäten ignoriert. Denn während in Europa sich alle noch selbst beglückten, haben in der restlichen Welt bereits viele ihre Szenarien erarbeitet die ihnen zum Vorteil gereichen.

Warum also nicht gegen Europa wetten so lange noch was da ist mit ordentlich Fleisch am Knochen.

Hat schon jemals einer einen Hai mit einem mitfühlendem Verhalten erlebt? ROFL :-)))))
stefan 24.06.2016, 08:19
Viele Menschen haben für einen Traum gekämpft. Andere haben einen anderen Traum. So gibt es Diskussionen, Streit, es gab zumindest wohl eine Tote, einen Mord, es gab eine Wahl und nun ein Ergebnis.

Wer eine Wahl ermöglicht, der schafft damit nicht nur Chancen, sondern auch Probleme. Manchmal ist es schon das Problem, eine Wahl zu haben, und habe ich eine Ehefrau und Geliebte, und muss ich mich entscheiden, welch verzwickte Situation ( siehe M Jesenska (zwei Briefe... in Alles ist Leben...).

Beim Fußball gibt es Sieger und Verlierer, bei Wahlen und an der Börse auch.

Und nun?

Mal sehen. Ein Traum von 52% wurde zur Realität, und wenn Träume in Erfüllung gehen, dann fangen die Probleme ja oft erst an.

Wir mit der MS haben keine Wahl. Wir können uns einbilden, Kontrolle zu haben, aber die MS hat uns gewählt, wir sind dem ausgeliefert, es ist, wie es ist.

Ich möchte mich, meinen Körper, die Briten weiter als unsere Freunde sehen und freundlich betrachten. (Es ist oft schwer für mich)

Mit Tränen in den Augen standen da einige "Sieger" heute morgen vor der Kamera. Das war ein Mensch, der für seinen Traum kämpft, und wir sollten ihnen und uns nun Glück wünschen.

Polarisiert ist schon genug, und egal wie das Ergebnis ist: GB ist tief gespalten. Österreich ist gespalten. Belgien, Frankreich,..., die USA, selbst dieses Forum hat es schon erwischt.

Wollen wir (wer ist wir?? - gibt es hier ein wir? Ist es legitim, von Wir zu schreiben?) nicht mal innehalten? Nicht mehr auf jede Provokation eingehen? Nicht gleich alles besser wissen?

Frustrationen können sich auch sehr entwicklungsför​derlich auswirken, hab ich mal wo gelesen. Kommt halt darauf an, wie damit umgegangen wird, gerade "wir" mit MS sollten das schon erlebt haben.

Ich bin entsetzt, ratlos in Bezug auf dieses Ergebnis. Schon das könnte ein großer Gewinn sein, ein kleiner Trost -bei soo viel Verlust.


Ich saß diese Nacht immer wieder vor dem TV...
Idefix707 24.06.2016, 08:35
Viele Firmen werden aus England zurückgehen... Nordirland un Schottland wollen raus aus GB...

Das werden heftige Geschichten werden. Nix mehr mit Britenrabatt...

Investitionen werden dort getätigt wo es berechenbarer ist...

Die die wenig Geld haben werden noch mehr betroffen, wer hat wohl sein Geld in EUR umgetauscht... Die Armen??? Die Reichen reichen Konservativen... Die City wird an Attraktivität verlieren...

Das Out ist ein hausgemachtes Problem... In England hat sich die politische Klasse selbst disqualifiziert. Cameron hat 10 Jahre erzählt, wie schlecht die EU ist und dann 6 Wo den Turnaround. Labour hat gepennt und keine eindeutige Stellung bezogen....

Die Brexits haben eine Hydra geweckt und das machen die ganzen Populisten. Es wird ein Gift versprüht das den Zusammenhalt in Gesellschaften zerstört...
Es wird statt ein Miteinander ein Gegeneinander gesät...

Ganz toll. Wie willst Du da ein Miteinander kreieren???
Wenn Du nicht für mich bist bist Du gegen mich... Diese Einstellung ist so dumm.
Angie macht sicher nicht alles richtig, die EU auch nicht... Aber die Welt ist eben nicht so easy. Ich möchte die Besserwisser aktuellen Probleme lösen sehen... Brexit, Russland, Arabien/ Afrika, Südeuropa, Innenpolitik... Wie sieht es da mit interkulturellen Kenntnissen aus??? Deutschland hat mit vielen Ländern Wirtschaftsbeziehung​en, Helmut Schmidt hat die Wirtschaftsproblemat​ik schon lange kommen sehen...

Stell Dir vor mein Anti - AKW hatte meine Meinung stark beeinflußt nicht den braunen Sumpf der Reps bei meiner ersten Wahl zu wählen. Aber aufgrund meines Wiwi-Hintergrundes war mir immer klar, daß ein Ausstieg nicht von heute auf morgen möglich ist... Da sprechen auch naturwissenschaftlic​he Gegebenheiten dagegen...

Der Stammtisch hat immer einfache Lösungen parat, nur die Welt ist komplizierter...
Wir schotten uns ab... Und was ist mit unseren Wirtschaftsbeziehung​en...
Wie wollen wir die Globalisierung rückabwickeln..​.

So jetzt will ich Etonboy Cameron sehen..

Idefix

Beiträge:26