DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

2010

2010

Tabletten mit neuen Wirkstoffen

Neue Wirkstoffe verändern die Therapie-Landschaft: Sie werden als Tablette eingenommen – eine Erleichterung für viele
Patienten. Die Medikamente greifen auf verschiedene Weise in das Immunsystem ein. Eines verhindert zum Beispiel, dass
die "bösen" T-Lymphozyten, die MS auslösen, ins Zentrale Nervensystem gelangen.

Unter den Medikamenten mit neuartiger Wirkungsweise könnte Fingolimod sein: Das aus Pilzen abgeleitete Präparat hält entzündungsfördernde T-Lymphozyten (weiße Blutkörperchen)
im Lymphknoten fest, so dass sie nicht in der Lage sind, wieder mit dem Blut in Gehirn und Rückenmark zu wandern, um dort ihr Zerstörungswerk zu beginnen oder weiter zu verrichten.
Andere neue Antikörper wiederum schließen die Blut-Hirn-Schranke fester und unterdrücken so das Eindringen von T-Lymphozyten.

Letzte Aktualisierung: 14.11.2017 18:10