DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

MS behandeln (Therapiesäulen): Schubtherapie

Eigenschaft:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Vergleichstabelle

NameWirkstoffIndikationWirkweise
Die Kortison-Stoß-Therapie
z. B. Urbason.
bevorzugt Methylprednisolon, ein künstliches Glukokortikoid. Kortikoide (Kortison) sind Hormone der Nebennierenrinde.Standardtherapie beim akuten MS-Schub, wenn auch offiziell in Deutschland für die MS-Behandlung nicht zugelassen.Glukokortikoide hemmen den Entzündungsprozess und das Immunsystem. Sie wirken direkt auf die beim MS-Schub vorliegende Störung der Blut-Hirn-Schranke ein.
Die Plasmapherese (PE, Blutwäsche)
Option zur Behandlung des akuten MS-Schubs, wenn die Kortison-Stoß-Therapie nicht wirkt und die Gefahr besteht, dass zum Beispiel schwere Sehstörungen mit Blindheit oder Arm- bzw. Beinlähmungen bestehen bleiben (eskalierende Schubtherapie).Mit der Plasmapherese sollen aus dem Blut jene schädlichen Bestandteile entfernt werden, die zur Schädigung des Myelins beitragen.