DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

VX15/2503 (Phase I)

Wirkstoff

Wirkstoffgruppe

humanisierter, monoklonaler Antikörper (anti-SEMA4D)

Zielgruppe

Patienten mit Multipler Sklerose

Verabreichung

intravenöse Infusion

Wirkmechanismus

VX15/2503 blockiert die Aktivität des Semaphorin 4D (SEMA4D; CD100) und verhindert so die Regeneration von schädigenden Neuronen sowie die Schädigung der Blut-Hirn-Schranke. Vorklinische Studien zeigen darüber hinaus, dass VX15/2503 die Remyelinisierung (Wiederherstellung der Myelinscheide von Nervenfasern) fördert.

Studien

Sicherheits- und Verträglichkeitsstudie von VX15/2503 bei Patienten mit MS

A Phase I, Multicenter, Randomized, Double-Blind, Placebo-Controlled, Ascending Single-Dose Study Of The Safety, Tolerability, And Pharmacokinetics Of Intravenous VX15/2503 In Patients With Multiple Sclerosis. (Voraussichtlich beendet im Juni 2015)

Ausblick

Versuchsergebnisse weisen darauf hin, dass eine Antikörper-Neutralisierung von SEMA4D eine neue Behandlungsstrategie bei Multipler Sklerose darstellen könnte.

„Der Antikörper VX15/2503 hat das Potential, einen radikal neuen Ansatz bei der Behandlung von MS darzustellen und dabei sowohl als entzündungs-
hemmender Wirkstoff zu dienen, um das Fortschreiten der Krankheit zu verhindern, als auch die Heilung des beschädigten Gewebes zu fördern.”

(Dr. Maurice Zauderer, Präsident und Chief Executive Officer bei Vaccinex).