DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

ATX-MS-1467 (Phase II)

Wirkstoff

Wirkstoffgruppe

Immuntoleranz-Therapeutikum

Zielgruppe

Patienten mit schubförmiger MS (RRMS)

Verabreichung

intracutan (in die Lederhaut) oder subcutan (in die Unterhaut) die Haut gespritzt

Wirkmechanismus

ATX-MS-1467 verhindert, dass T-Zellen das Myelin der Nervenfasern angreifen.

Studien

Sicherheitsstudie von ATX-MS-1467 bei Patienten mit schubförmiger MS

An Open-label, One-arm, Baseline-controlled Proof of Concept Trial to Evaluate the Safety of ATX-MS-1467 and Its Effect on Immune Tolerance in Subjects With Relapsing Multiple Sclerosis. (Phase II Studie vermutlich beendet im Juni 2016)

Ausblick

Die Ergebnisse einer Phase I Studie mit 43 Teilnehmern sind vielversprechend: Die Auswertung der MRT-Ergebnisse zeigte eine deutliche Verringerung der Anzahl an kontrastmittelaufnehmender Läsionen im Gehirn bei Patienten mit schubförmiger MS, die ATX-MS-1467 intrakutan verabreicht bekamen. In der subkutan dosierten Gruppe waren diese Effekte nicht zu beobachten.

Laut Vereinbarung zwischen Apitope und Merck Serono war Apitope verantwortlich für die Phase I Studie von ATX-MS-1467. Merck Serono wird für alle folgenden Schritte – beginnend mit der Phase II Studie – verantwortlich zeichnen.