DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Funktionstraining bei Multipler Sklerose

Funktionstraining für Multiple Sklerose Erkrankte

Zahlreiche Studienergebnisse aus Forschungs- und Förderprojekten haben gezeigt, dass Menschen mit einer neurodegenerativen Erkrankung wie der Multiplen Sklerose sehr von Sport und körperlichem Training profitieren können.

Aktuelle Schnupperangebote und laufende virtuelle Funktionstrainingsgruppen-Termine finden Sie im letzten Abschnitt.

 

Was ist Funktionstraining?

Funktionstraining ist ein Training in der Gruppe mit bewegungstherapeutischen Übungen, das regelmäßig unter fachkundiger Leitung – beispielsweise durch einen Physio- oder Ergotherapeuten – stattfindet. Dabei wird zwischen Trockengymnastik (Bewegung im Raum) und Wassergymnastik unterschieden. So lautet die Definition von Funktionstraining, die die Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) aufgestellt hat.

Näheres hierzu können Sie hier erfahren: Rahmenvereinbarung über den Rehabilitationssport und das Funktionstraining.

Seit Februar 2020 wird das Funktionstraining für MS-Erkrankte bundesweit aufgebaut, das von entsprechend qualifizierten Trainern geleitet wird und von Ihrem Hausarzt oder Neurologen „auf Rezept“ als Krankenkassenleistung verschrieben werden kann.

Funktionstraining wird budgetunabhängig verordnet und kann ausnahmslos neben anderen rehabilitativen Maßnahmen wie Ergotherapie, Physiotherapie oder Logopädie verordnet werden.

Das Projekt startete 2019 erfolgreich im Landesverband Hessen. Die Gemeinnützige Hertie Stiftung / Frankfurt a.M. fördert den Aufbau der DMSG-Funktionstrainingsgruppen.


Warum Funktionstraining bei Multipler Sklerose?

Zahlreiche Studienergebnisse aus Forschungs- und Förderprojekten haben gezeigt, dass Menschen mit einer neurodegenerativen Erkrankung wie der Multiplen Sklerose sehr von Sport und körperlichem Training profitieren können. Dr. Stephanie Woschek, die das Projekt „Funktionstraining bei MS“ leitet, hat zahlreichen nationale und internationale Studien zum Thema „Sport bei MS“ in den vergangenen Jahren durchgeführt und die Ergebnisse veröffentlicht sowie über den Themenkomplex promoviert.

Die Sportwissenschaftlerin war an der Entwicklung und Durchführung der bereits vielen bekannten „Sportorientierten Kompaktschulung für Menschen mit MS“ (SpoKs) maßgeblich beteiligt. Viele Teilnehmer dieser Kompaktschulungen der vergangenen Jahre berichten über eine Reduktion der Symptomatik und eine Verbesserung der Lebensqualität, da MS-Betroffene mit mehr Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit die Herausforderungen des alltäglichen Lebens meistern. Viele MS-Betroffene wünschen sich ein regelmäßiges Angebot, das von den Rehabilitationsträgern auch anerkannt und finanziell unterstützt („Funktionstraining auf Rezept“) wird.

Mit dem Funktionstraining können MS-Erkrankte regelmäßig im Rahmen der medizinischen Rehabilitation gemeinsam, d.h. in einer Gruppe, trainieren. Laut der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) umfasst das Funktionstraining bewegungstherapeutische Übungen, die in der Gruppe unter fachkundiger Leitung (beispielsweise durch einen Physiotherapeuten) bei regelmäßigen Trainingsstunden geübt werden. Funktionstraining ist von den Rehabilitationsträgern als ergänzende Leistung anerkannt.


Teilnahmevoraussetzungen für das Funktionstraining

Unterschieden wird im Funktionstraining die Trockengymnastik (Bewegung im Raum) von der Wassergymnastik (Bewegung im Wasser), wobei wir von Seiten der DMSG mit der Umsetzung von Trockengymnastik beginnen.

Voraussetzungen für die Teilnahme als MS-Gruppe

Interessierte MS-Selbsthilfegruppen können sich bei der Projektleiterin Dr. Stephanie Woschek melden, wenn sie wohnortnah ein solches Funktionstraining etablieren wollen.

Um Funktionstraining (als Gruppentraining mit zirka 10 bis 15 Teilnehmern) wohnortnah zu den einzelnen Gruppen anzubieten, möchten wir Interessierte darum bitten, beim nächsten Gruppentreffen folgende Punkte zu klären:

Teilnehmerzahl: Haben Sie Interesse an einem Funktionstraining? Wenn ja, wie viele Mitglieder Ihrer Gruppe?

Raum: Wo könnte das regelmäßige Angebot des Funktionstrainings in Ihrer Nähe stattfinden? Ist dieser Raum für alle Beteiligten gut zu erreichen? Ist Barrierefreiheit und eine behindertengerechte Ausstattung gewährleistet?

Übungsleitung: Kennen Sie interessierte Physiotherapeuten/Ergotherapeuten/Sport- und Gymnastiklehrer/Sportwissenschaftler, die bereit sind, auf Honorarbasis oder als anerkannter Übungsleiter eine Funktionstrainingsgruppe zu leiten?

Zeit: Zu welcher Zeit könnte das Funktionstraining in der Woche bei Ihnen stattfinden?

Material: Welches Übungsmaterial steht in dem potentiellen Raum zur Verfügung?

Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung: Funktionstraining wird vom Hausarzt verordnet und muss innerhalb von drei Monaten nach Rezeptausstellung begonnen werden. Daher sollten erst die Rahmenbedingungen für eine Funktionstrainingsgruppe geklärt sein, bevor Sie mit ihrem Hausarzt in Kontakt treten.

Voraussetzungen für Teilnahme als Einzelperson

Einzelpersonen, die auch am Funktionstraining teilnehmen möchten, können sich bei Dr. Stephanie Woschek erkundigen, ob in der jeweiligen Stadt oder in der Region bereits eine Gruppe besteht. Ebenso können Einzelpersonen, die eine eigene Trainingsgruppe bilden möchten oder auch einen Kontakt zu einem Trainer, Verein, einer Physiotherapie-Praxis oder anderen Therapeuten haben, die dafür in Frage kommen (siehe oben) diesen an Projektleiterin Stephanie Woschek weitergeben.


Tele-Funktionstraining während der Pandemie möglich

DMSG-Funktionstraining online ist möglich: Gruppentermine und Kontaktdaten

Vorerst ist das Live-Training ausgesetzt. Stattdessen wird derzeit das „DMSG Funktionstraining online“ angeboten.

Aufgrund der vielfachen Nachfrage hat das Funktionstrainingsteam drei weitere Termine für virtuelle Gruppen gestartet. Diese Gruppen bestanden bereits vor der Pandemie:

  • Montags (Start 3. Mai 2021) um 11 Uhr: Gruppe Frankfurt I online – Trainerinnen: Nadine Scholl & Susanne Fuchs
  • Mittwochs (Start 5. Mai 2021) um 19 Uhr: Gruppe Frankfurt II online – Trainerin: Astrid Hoffmann
  • Freitags (Start 7. Mai 2021) um 14.15 Uhr: Gruppe Linsengericht/Hamburg online – Trainer: Reinhard Swoboda

Hier die Kurszeiten und Trainer*innen der bereits laufenden Kurse:

  • Dienstag, 17 Uhr – Gruppe Mühlheim online (Trainerin: Corinna Spannaus)
  • Mittwoch, 10.30 Uhr – Gruppe Darmstadt online (Trainerinnen: Stephanie Woschek & Nadine Scholl)
  • Mittwoch, 17 Uhr – Gruppe Wiesbaden online (Trainerin: Johanna Schneider)
  • Donnerstag, 17 Uhr – Gruppe Neu-Anspach online (Trainerinnen: Stephanie Woschek und Cornelia v. Borstel)
  • Freitag, 10.30 Uhr – Gruppe Weilburg online (Trainerin: Iris Hamm)
  • Freitag, 18 Uhr – Gruppe Korbach online (Trainer: Mark König-Philipp)

Bei Interesse für „Funktionstraining bei MS“ – online oder live – melden Sie sich gerne direkt bei uns. Sie können auch auf www.msconnect.de (Registrierung erforderlich) gehen und der Gruppe „Funktionstraining“ beitreten, um weitere Informationen zu erhalten.

Kontakt zum Team „Funktionstraining bei MS“:

Das DMSG Funktionstraining online stellt derzeit die einzige Möglichkeit dar, regelmäßig in der Gruppe unter qualifizierter Anleitung infektionsgeschützt zu trainieren.

Projektleiterin Dr. Stephanie Woschek dankt allen DMSG-Funktionstrainern*innen, die das Angebot weiter unterstützen und das DMSG-Funktionstraining online zur gewohnten Kurszeit anbieten.

Alle Trainer*innen bieten ein abwechslungsreiches, intensives und auf alle individuellen Bedürfnisse abgestimmtes Gruppentraining im virtuellen Raum an.

Warum online trainieren?

Digitales oder online Training ist kein Ersatz für den Präsenzkurs, sondern eine Alternative – Nicht trainieren ist unserer Meinung nach keine Alternative. Auch wenn die technische Umsetzung, das Verwenden einer Videokamera und das „vor-dem-Bildschirm-trainieren“ für den einen oder anderen befremdlich sein kann, ist die Resonanz bei denen, die bereits online trainiert rundum positiv.

„Die regelmäßigen Teilnehmer*innen des online Funktionstrainings bekräftigen, dass ihnen das Training gut tut und sie ebenfalls anfänglich Bedenken hatten, jetzt aber froh sind über die Möglichkeit“, betont Projektleiterin Woschek. Diejenigen, die in den Live-Kursen auf der Teilnehmerliste stehen, werden automatisch zur digitalen Variante eingeladen und müssen sich nicht neu anmelden. Es ist möglich die Kurse zu wechseln oder an einem anderen online Kurs teilzunehmen, als für die Präsenz gewählt.

Jede*r, der/die eine Verordnung hat, kann mitmachen, auch diejenigen, die noch nie live oder virtuell mitgemacht haben! Wer bisher noch nicht digital mit trainiert hat, schaut sich die Datenschutzhinweise an und gibt die Einwilligung zur Verarbeitung (zum Download siehe unten) personenbezogener Daten per Mail an funktionstraining@dmsg.de.

Zudem steht das Team des Funktionstraining telefonisch für Fragen zur Verfügung:

Tel. 069 / 405898-23.

Die Förderung der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung für das Projekt Funktionstraining wurde erfreulicherweise bis zum 31. Dezember 2022 verlängert. Wenn es die Entwicklungen zulassen, plant das Team in 2021 weitere neue Gruppen bundesweit zu gründen. Die Trainerausbildung findet auch online statt (siehe weiter unten).

Wer sich ansonsten schon mal für das Live-Training interessiert und sich hierfür anmelden möchte (derzeit noch über Landesverband Hessen):

Sobald das Funktionstraining wieder live durchgeführt werden kann, werden wir alle Interessierten umgehend informieren.


Funktionstraining: Angebote zum Reinschnuppern und Trainerausbildung

Schnuppertraining

Wenn Sie keine Vorstellung davon haben, wie sich ein Tele-Funktionstraining anfühlt, dann schnuppern Sie doch mal ganz unverbindlich rein:

  • Samstag, 24. Juli  2021 ab 11 Uhr

Dauer ca. 45 Minuten.

Bei Interesse melden Sie sich bitte verbindlich unter funktionstrainingdmsgde an. Sie erhalten dann eine Eingangsbestätigung und zu gegebener Zeit einen Einwahllink vom Trainerteam.

Trainerausbildung

Wenn Sie Interesse haben, als DMSG-Funktionstrainer aktiv zu werden und Sie sind Ergo- oder Physiotherapeut, Sportwissenschaftler oder erfüllen die Voraussetzungen der BAR für das Funktionstraining, dann können Sie gerne mit uns Kontakt aufnehmen:

funktionstrainingdmsgde

Eine Online-Schulung mit 8 UE findet statt am 26. Juni, 9 Uhr bis 17 Uhr. Die Teilnahme ist kostenpflichtig (Teilnahmegebühr: 60 Euro).

Letzte Aktualisierung: 20.07.2021 11:29