DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Grundsätzliches

MS und Sport Outdoor-Sport

Grundsätzliches

Sonne auf der Haut, Wind in den Haaren, Vogelgezwitscher im Ohr – Bewegung in der freien Natur wirkt wie ein Cocktail von Sinneseindrücken. Wer schon einmal nach einem Anstieg die herrliche Aussicht genossen hat oder nach einer Skitour in einer Hütte eingekehrt ist, der weiß, wie belebend und erfüllend es sein kann, draußen Sport zu treiben.

In dieser Broschüre aus der Reihe „Sport und Bewegung für Menschen mit MS“ stellen wir eine Reihe von Outdoor-Sportarten für den Sommer und den Winter vor. Die Bandbreite ist so groß, dass sowohl MS-Erkrankte mit leichter Symptomatik als auch jene mit starken Einschränkungen eine für sie geeignete Sportart finden können. Ein extra Kapitel ist der Hippotherapie gewidmet, die durch eine enge Verbindung von Mensch und Pferd erfolgreich auf MS-typische Symptome einwirkt.

Ob Nordic Walking, Radfahren oder Tennis – Sport an der frischen Luft hat viele Vorteile gegenüber dem Hallensport. Der Sauerstoffgehalt der Luft ist in der Regel höher als in geschlossenen Räumen, so dass der Körper mit jedem Atemzug mehr Sauerstoff aufnehmen kann und dadurch leistungsfähiger wird. Die natürliche UV-Strahlung hat eine positive Wirkung auf Körper und Psyche. Sie bewirkt die Bildung von Vitamin D, das für den Knochenaufbau wichtig ist, und fördert die Produktion des Hormons Serotonin, das den Körper aktiviert und die Stimmung hebt.

Wer auf unebenem Boden unterwegs ist, stärkt die stabilisierende Rumpfmuskulatur. MS-Erkrankte können vor allem ihr Gleichgewicht trainieren, weil der sich verändernde Untergrund eine ständige flexible Anpassung der Bewegung erfordert. An- und Abstiege wirken wie ein natürliches Intervalltraining und verbessern langfristig Kraft und Ausdauer. Eine starke MS-Symptomatik muss kein Hinderungsgrund für Aktivitäten im Freien sein: Dreiräder, Elektroantriebe für Fahrräder, funktionelle elektronische Fußhebersysteme und vieles mehr unterstützen und geben Sicherheit, wo die eigene Kraft nicht mehr ausreicht.

Egal für welche Sportart Sie sich entscheiden, ein paar grundlegende Dinge sollten Sie beachten: Schätzen Sie Ihre Möglichkeiten realistisch ein, planen Sie ausreichend Pausen ein und eugen Sie Überhitzung vor. Ausführliche Infos dazu finden Sie auf den folgenden Seiten. Viele MS-Erkrankte berichten, dass der Schritt nach draußen vor allem ihre Teilnahme am sozialen Leben verbessert habe. Mit Familie oder Freunden eine Rad- oder Wandertour zu unternehmen oder mit den Enkeln ein Federballspiel zu bestreiten, bedeutet gemeinsame Freude. Lassen Sie sich davon anstecken!

Letzte Aktualisierung: 14.11.2017 18:10