DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

DMSG Aktuell

"Sich einfach mal alles von der Seele reden": Das hat sich Annette gedacht, als sie beschloss, ab sofort als MS-Reporterin des DMSG-Bundesverbandes von ihren Erfahrungen in 16 Jahren Leben mit Multipler Sklerose zu erzählen. Wie fühlt man sich nach der Diagnose? Was geht in einem vor? Welche Veränderungen treten auf? Annette geht auf diese Fragen

Mehr …

Wie die zahlreichen Informations- und Schulungsmaterialien der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft beim Umgang mit der Krankheit und bei der Bewältigung der Symptome helfen können, darüber spricht Dieter Moser im Interview auf Multiple Sklerose.TV.

Mehr …

Leben mit Multiple Sklerose wirft viele Fragen auf - nach der Diagnose, im weiteren Verlauf der Krankheit, im Beruf, bei der Familiengründung oder bei den Angehörigen, Chefs und Kollegen. Darüber zu sprechen, hilft. Erfahrungen zu teilen und von den Tipps Gleichgesinnter zu profitieren, gibt Sicherheit. Der DMSG-Bundesverband eröffnet mit den

Mehr …

Wie sie ihre Berufstätigkeit mit der Pflege ihres an Multipler Sklerose erkrankten Ehemannes unter einen Hut bringt, erklärt Birgit Moser im Interview auf Multiple Sklerose.TV.

Mehr …

Darf man mit Multiple Sklerose Auto fahren? Ja, aber Vorsicht: Einige Symptome können die Fahrtauglichkeit einschränken. Der Erklärfilm der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) erklärt, was zu beachten ist und welche Hilfsmittel zur Verfügung stehen.

Mehr …

Die Diagnose Multiple Sklerose wirft viele Fragen auf. Wie geht es weiter im Beruf? Muss ich den Arbeitgeber im Bewerbungsgespräch über meine Erkrankung informieren? Die sogenannten Erklärfilme der DMSG klären auf und nennen Tipps zur Berufswahl, Stellensuche und Verbleib im Arbeitsleben.

Mehr …

Wie hat der Einsatz der Magnetresonanztomographie (MRT) die Diagnosemöglichkeiten bei MS verändert? Über die Fortschritte und Möglichkeiten von MRT-Untersuchungen informiert Prof. Dr. med. Michael Sailer, Ärztl. Direktor und Chefarzt der Abt. Neurologie, Median Klinik NRZ Magdeburg und Mitglied im Ärztlichen Beirat der Deutschen Multiple Sklerose

Mehr …

Etwa 30 Prozent der mehr als 200.000 an Multipler Sklerose Erkrankten in Deutschland sind zwischen 20 und 40 Jahre alt. Vor dem Hintergrund ihrer lebenslangen Erkrankung, deren Verlauf nicht vorhersehbar ist, spielen Themen wie Kinderwunsch, Schwangerschaft und Elternschaft eine große Rolle. Um ihnen eine unabhängige, professionelle, bundesweite

Mehr …

Das Thema „Vitamin D“ und sein Einfluss auf Multiple Sklerose wird heiß diskutiert. Was es damit auf sich hat, erklärt Prof. Dr. med. Heinz Wiendl, Direktor der Klinik für allgemeine Neurologie am Universitätsklinikum Münster und Vorstandsmitglied im Ärztlichen Beirat des DMSG-Bundesverbandes im Interview auf Multiple Sklerose.TV.

Mehr …

Multiple Sklerose ist eine sehr komplexe Erkrankung, die nicht nur aufgrund ihrer unterschiedlichen Verläufe und vielfältigen Symptomatik viele Fragen aufwirft. Auch ihre Auswirkungen auf alle Bereiche des täglichen Lebens erfordern viel Aufklärung. Mit sogenannten Erklär-Filmen auf www.dmsg.de geht die DMSG jetzt auf diese Herausforderungen ein.

Mehr …