DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.
DMSG International

Auszeit vom Alltag mit Multipler Sklerose: Alexander startet mit der DMSG ins MS Summer Camp in Kanada

Gemeinsam mit jungen Multiple Sklerose-Erkrankten aus aller Welt Kanada entdecken, Abenteuer erleben und neue Freundschaften knüpfen: Das alles wird im August 2013 für Alexander Wirklichkeit: Der 16-jährige Schüler aus Forbach im Schwarzwald ist der glückliche Gewinner der vom DMSG-Bundesverband verlosten Reise ins MS Summer Camp in den Rocky Mountains.

Das auf die Bedürfnisse von jungen Menschen mit MS abgestimmte Easter Seals Camp Horizon liegt in den Rocky Mountains in der Nähe von Calgary, Alberta und bietet die unvergessliche Chance, in der beeindruckenden Natur Kanadas Erfahrungen auszutauschen und Ferien in einem Summer Camp zu genießen. Ermöglicht wird diese Reise zum dritten Mal durch die Zusammenarbeit der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. mit der kanadischen MS-Gesellschaft, die das auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen mit MS abgestimmte Ferien-Programm ins Leben gerufen hat.

Das MS Summer Camp eröffnet jungen MS-Erkrankten nicht nur jede Menge Spaß und neue Eindrücke, sondern bietet eine geschützte Umgebung, um den Alltag mit der Krankheit zu vergessen und mit Gleichgesinnten neue Erfahrungen zu sammeln. Das betreute Zeltlager wartet mit großem Unterhaltungsprogramm auf. Neben Natur, Kunst, Spiel und Sport können die Teilnehmer ihr Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten sowie ihr Selbstbewusstsein stärken.

2011 hat die kanadische MS-Gesellschaft in ihrem MS Summer Camp erstmals für einen deutschen Teilnehmer kostenlos einen Platz im MS Summer Camp zur Verfügung gestellt, das damals noch am Big Rideau Lake in Ontario stattfand. Der DMSG-Bundesverband übernahm die Kosten für Hin- und Rückflug. Ein unvergessliches Erlebnis für Jaqueline Wittmann und in 2012 für Ann-Katrin Schröder.

Alexander (16): "Ich hatte mir kaum Chancen ausgerechnet" - dann kam der Anruf des DMSG-Bundesverbandes

Auch dieses Jahr haben sich viele junge MS-Erkrankte aus Deutschland für dieses besondere Ferienvergnügen beworben. Per Losverfahren wurde Alexander Krieg als der diesjährige Gewinner ermittelt:

Als seine Mutter ihm von der guten Nachricht vom DMSG-Bundesverband auf dem Anrufbeantworter der Familie erzählte, konnte Alexander sein Glück erst kaum glauben: "Ich hatte mir ehrlich gesagt kaum Chancen ausgerechnet", freut er sich. Seit vier Jahren lebt Alexander mit MS. Die Diagnose erhielt er im Alter von 12 Jahren. Schon zwei Jahre zuvor traten die ersten Anzeichen der Krankheit auf: "Morgens wollte ich Kakao trinken, aber meine Hände haben durch den Tremor so gezittert, dass ich alles auf dem Tisch verteilt habe", erinnert er sich an die Zeit der Ungewissheit: "Erst war der Arm verkrampft, dann die ganze rechte Körperseite, dann habe ich auf einem Ohr nichts gehört, dann kamen wieder Sehstörungen." Erst sei der Verdacht auf einen Hirntumor gefallen. "Darum waren wir fast erleichtert als die Diagnose MS lautete", erinnert sich Alexander: "Meine Mutter ist Arzthelferin und wusste, was kommen könnte." Die Symptome der MS haben sich bei dem Schüler, der sich seit vier Jahren eine Basis-Therapie spritzt, immer wieder zurückgebildet. Nach den letzten Schüben wechselte er jetzt zu monatlichen Infusionen. "Ich habe eine aggressive Verlaufsform. Deshalb hat mein Arzt gesagt, dass wir auch aggressiv therapieren sollten", berichtet der 16-Jährige.

Der junge Sportler ist startklar für das Abenteuer Kanada

"Ich habe Glück mit den Nebenwirkungen, die MS macht mir im Alltag kaum Probleme", erzählt Alexander, der auch begeisterter Fußballer ist. "Ich spiele in der Abwehr. Nicht jeder im Verein weiß, dass ich MS habe, aber gute Freunde und meine Lehrer habe ich informiert, damit sie sich keine Sorgen machen, falls mal etwas nicht so funktioniert, wie sie es von mir gewohnt sind, erklärt der junge Sportler. Nachfragen zum Thema MS gab es in seinem Umfeld bisher wenig – weder im Gymnasium noch im Sportverein. "Von außen sieht man die MS ja nicht", betont Alexander.

Jetzt ist der 16-Jährige startbereit für das Abenteuer Kanada und gespannt auf den Austausch mit anderen jungen MS-Erkrankten: "Ich bin noch nie geflogen, war noch nie in Kanada und auch noch nie in einem Feriencamp. Ich freue mich sehr, besonders auf die sportlichen Aktivitäten. Ich denke, dass es sehr toll werden wird."

Der DMSG-Bundesverband wird auch in diesem Jahr von den Erlebnissen des Gewinners im MS Summer Camp berichten.

- 30.04.2013