DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

BARMER fördert Selbsthilfearbeit für MS-Erkrankte

27.08.2008 - Die BARMER fördert auch in diesem Jahr die Selbsthilfearbeit für Menschen, die an Multipler Sklerose (MS) erkrankt sind. Einen Scheck in Höhe von 13.500 Euro überreichte Dunja Kleis, Landesgeschäftsführerin der BARMER Niedersachsen/Bremen an Dorothea Pitschnau-Michel, Bundesgeschäftsführerin der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft e.V. (DMSG). Die Barmer unterstützt die DMSG bereits seit 15 Jahren.

Und das auf mehrfache Weise: Zum einen ist die BARMER an der Gemeinschaftsförderung im Verbund mit den anderen Krankenkassen beteiligt. Zum anderen fördert sie die projektbezogene Arbeit der DMSG. Denn: Seit dem 1. Januar 2008 gelten neue gesetzliche Rahmenvorgaben für die Förderung der Selbsthilfearbeit. Die Unterstützung der Selbsthilfeorganisationen auf Bundes-, Landes- und örtlicher Ebene ist neu strukturiert worden. Die Fördermittel in Höhe von 13.500 Euro erhält der Bundesverband der DMSG in diesem Jahr für die Erstellung der Broschüre "MS und Sport".

Was für die BARMER gut zusammenpasst. Denn: Deutschlands größte Krankenkasse engagiert sich seit Jahren nicht nur für den Sport. Auch von dem großen Nutzen der Selbsthifearbeit - als Ergänzug zu den medizinischen Angeboten - ist sie überzeugt. "Gegenseitige Unterstützung sowie umfassende Beratung und Information hilft den Betroffenen, ihre Krankheit besser zu verstehen und zu bewältigen. Selbsthilfe kann dort Unterstützung bieten, wo andere Organisationen an ihre Grenzen stoßen", betont Kleis.

Dorothea Pitschnau-Michel: "Der gesundheitliche Allgemeinnutzen von körperlicher Betätigung ist gerade auch für MS-Patienten von Vorteil. Denn regelmäßiger, nicht überfordernder Sport und Fitnessübungen bauen Stress ab und tragen erheblich zum Wohlbefinden bei. Dazu kommt, dass es eine ganze Reihe von Sportarten gibt, die einen speziellen Nutzen für MS-Erkrankte haben. Die geplante Broschüre "MS und Sport" geht darauf im Besonderen ein und soll MS-Erkrankten dabei helfen, die für sie richtige Sportart zu finden. Über die Unterstützung durch die finanzielle Zuwendung der BARMER sind wir daher sehr froh und dankbar."

- 27.08.2008