DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.
Forschung und Therapie

Bewegte Bilder bitten zur turbulenten "Zeitreise durch die Geschichte der MS"

Seit Jahrhunderten gibt die Krankheit Multiple Sklerose Rätsel auf. Bereits im 14. Jahrhundert wurde der erste Fall einer möglichen MS beschrieben. Der Video-Podcast führt Sie zu den wichtigsten Stationen in der Geschichte der MS.

Es ist eine Zeitreise mit Höhen und Tiefen. Im 19. Jahrhundert wurde die Krankheit offiziell "entdeckt". Seit 1868 gilt MS als eigenständige Krankheit. Stück für Stück kommt man ihren Geheimnissen näher. Doch bis heute bleiben viele Fragen offen.

Der Kurzfilm zeigt die bedeutendsten Etappen in der Erforschung und Behandlung der Erkrankung von den Anfängen bis heute und gibt einen Ausblick auf Therapien der Zukunft. Nachdem Anfang des 19. Jahrhunderts die Typologie der Krankheit erfolgt war, sollte es mehr als 100 Jahre dauern bis zum ersten Therapieerfolg:

1969 bestätigt die erste MS-Studie die Wirkung von Kortison zur Entzündungshemmung.

Ein Therapiedurchbruch kommt 1993 mit den Beta-Interferonen
- die MS wird zum ersten Mal behandelbar.

Aussichtsreich und ermutigend klingen auch die Erkenntnisse der jüngsten Zeit. Der vierminütige Video-Podcast, ein Kooperationsprojekt von DMSG, Bundesverband e.V. und AMSEL, reißt neue Therapieansätze an und wagt einen Blick in die Zukunft.




Wenn Sie tiefer in die "Geschichte der MS" eintauchen wollen, bietet die DMSG auch eine Broschüre sowie ein interaktives Webportal an.


DMSG und AMSEL danken Merck Serono für die Unterstützung bei der technischen Umsetzung des Kurzfilms.

 

- 16.01.2010