DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.
Interessenvertretung

Bundestagswahl 2017: Der Bundesbeirat Multiple Sklerose-Erkrankter stellt Fragen an die Parteien

Im Hinblick auf die bevorstehende Bundestagswahl hat der Bundesbeirat MS-Erkrankter (BBMSE) der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. Fragen zur Gesundheits- und Sozialpolitik entwickelt, die insbesondere die praktischen Belange vieler MS-Erkrankter betreffen.

Quelle: Fotolia

Im BBMSE setzen sich Betroffene aktiv für die Anliegen von MS-Erkrankten ein.

Diese konkret formulierten Fragen, die sowohl die medizinische Versorgung als auch die Forschung und die Sicherung des Lebensunterhaltes zum Gegenstand haben, wurden an die vier in der derzeitigen Legislaturperiode gewählten Parteien (CDU/CSU; SPD; Bündnis 90/Die Grünen; Die Linke) des derzeitigen Bundestages gesandt. Die Antworten hierzu liegen jetzt vor.

Folgende Fragen wurden entwickelt und schriftlich von den angefragten Parteien beantwortet:

  1. Wieso gehen die Kostenträger (u.a. GKV, Rehabilitationsträger, Pflegekassen) nicht proaktiv und beratend zu möglichen, relevanten Versicherungs- bzw. Versorgungsaspekten auf die MS-Erkrankten zu?
  2. Warum wird die Ursachen-Forschung der MS nicht von öffentlicher Hand ausreichend und nachhaltig gefördert? Warum sind Drittmittel aus der Industrie erlaubt?
  3. Ist es gerecht, dass man als (jung) chronisch Erkrankter auf Grundsicherung und/oder das Vermögen der Eltern angewiesen ist?
  4. Warum ist nicht bei allen Neu- und Umbauten die Einhaltung der Barrierefreiheit vorgeschrieben?
  5. Warum werden Patientenorganisationen nicht konstitutionell nachhaltig gefördert?
  6. Warum darf die pharmazeutische Industrie hohe Renditen aus dem Sozialsystem ziehen und wird aber, beispielsweise nach der Zulassung neuer Medikamente, nicht an den Folgekosten ihrer Produkte beteiligt?

Das haben die Parteien geantwortet

Im Folgenden können Sie die die Antworten der Parteien als PDF herunterladen:

Quelle: DMSG-Bundesverband - 14.09.2017

- 14.09.2017