DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Chancen nutzen: Berufsalltag mit MS

17.11.2009 - "Aktiv im Beruf", die neue Broschüre, die DMSG-Bundesverband und AMSEL, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg, gemeinsam entwickelt haben, befasst sich mit den spezifischen Problemen für MS-Erkrankte und weist Wege zu einem ausgefüllten Berufsleben.

Die Diagnose MS bedeutet keineswegs zwangsläufig das berufliche Aus, aber die MS-Erkrankung kann zu einem Handicap im Beruf werden. Dabei sind es oftmals fehlende Informationen, die zu Schwierigkeiten führen. Der neue DMSG-Ratgeber "Aktiv im Beruf" beantwortet die wichtigsten Fragen zum Thema MS und Berufstätigkeit. Er gibt Hilfestellungen zur realistischen Einschätzung des Leistungsvermögens, liefert Tipps und Anregungen für den Umgang mit MS am Arbeitsplatz, handfeste Informationen zum Arbeitsrecht sowie Hinweise auf Beratungs- und Anlaufstellen. Authentische Erfahrungsberichte von Menschen mit MS machen Mut, eigene Wege zu suchen und zu finden. Die Broschüre will helfen, Chancen zu nutzen und den Berufsalltag trotz der chronischen Erkrankung zu meistern.

In den sechs Kapiteln "MS in der Arbeitswelt – nutzen Sie Ihre Chance", "Was kann ich leisten und was nicht?", "Ausbildung und Studium – der Start ins Berufsleben", "Wie finde ich einen geeigneten Arbeitsplatz?", "So meistern Sie ohne große Belastungen Ihren Berufsalltag" und "Ihr gutes Recht auf dem Arbeitsmarkt" sind alle wichtigen Informationen, leicht verständlich zusammen gestellt. DMSG-Bundesverband und AMSEL danken den Experten, Diplom-Sozialarbeiter Jürgen Heller und Rechtsanwältin Marianne Moldenhauer, für die fachliche Begleitung und den MS-Erkrankten, die ihre Erfahrungen zu Papier brachten, für ihre wertvolle Mitarbeit sowie der BARMER für die Übernahme der Layout- und Druckkosten.

"Aktiv im Beruf" kann im Online-Shop unter www.dmsg.de und in den Geschäftsstellen der Landesverbände bestellt werden.

- 17.11.2009