DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Damit eine MS-Erkrankung kein Beschäftigungshandicap wird: DMSG-Broschüre über Beruf und Multiple Sklerose

Eine dauerhafte Teilhabe am Arbeits- und Berufsleben ist auch mit Multipler Sklerose möglich. Was dabei helfen kann und wo Unterstützung zu finden ist, darüber informiert die neue DMSG-Broschüre "Arbeiten mit MS“ von Autorin Marianne Moldenhauer.

Der leicht verständliche Ratgeber beantwortet in 15 Kapiteln die wichtigsten Fragen zum Thema Berufstätigkeit und MS. Damit Sie Ihre Fähigkeiten und Ressourcen bestmöglich nutzen können und weder in Ihrer Schul-, Berufs- oder akademischen Ausbildung noch im Arbeitsverhältnis benachteiligt werden, hat der Gesetzgeber rechtliche Grundlagen geschaffen, die es insbesondere chronisch kranken, behinderten und schwerbehinderten Menschen ermöglichen sollen, eine Ausbildung oder Erwerbstätigkeit aufzunehmen und dieser bestmöglich nachzugehen.

Die Broschüre Arbeiten mit MS vermittelt erste wichtige Informationen und erläutert einschlägige gesetzliche Regelungen. Sie enthält zudem praktische Tipps für den Ausbildungs- und Berufsalltag sowie weiterführende Hinweise, um Sie bei der Wahrnehmung Ihrer Rechte zu unterstützen. Tipps für das Verhalten in Vorstellungsgesprächen hält die Broschüre ebenso bereit, wie Informationen zum Abschluss des Arbeitsvertrages, zu Hilfen und Nachteilausgleichen, zum Beispiel Zusatzurlaub, Gestaltung des Arbeitsplatzes und technische Arbeitshilfen. Thematisiert werden auch Beschäftigungspflicht und Ausgleichsabgabe, Lohnfortzahlung, Krankengeld, Recht auf Befreiung von Mehrarbeit oder Nachtarbeit, das Recht auf Arbeitszeitverkürzung und Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM). Zur Aufklärung über Ihre Rechte im Berufsleben gehören darüber hinaus der Umgang mit der Frage nach der Schwerbehinderung im bestehenden Arbeitsverhältnis, Ihre Rechte im Fall einer Arbeitgeberseitigen Kündigung und wenn Sie selbst kündigen. Sollten in Ihrem Beschäftigungsverhältnis Probleme auftauchen, erfahren Sie in der Broschüre, wo Ansprechpartner und Hilfen zu finden sind.

Alle wichtigen Informationen sind übersichtlich und leicht verständlich aufgeführt. Zentrale Begriffe werden erklärt. Eine auf Ihre persönliche Situation abgestimmte juristische oder anwaltliche Beratung kann und soll die Broschüre allerdings nicht ersetzen. Die Beratenden in den Geschäfts- und Beratungsstellen der 16 DMSG-Landesverbände stehen Ihnen bei Fragen sehr gerne zur Seite.

Der DMSG-Bundesverband dankt der Autorin Marianne Moldenhauer für die in dieser Publikation bereitgestellte juristische Expertise. Die Rechtsanwältin ist selbst an Multipler Sklerose erkrankt und arbeitet mit eigener Kanzlei in Baunatal (Hessen). Sie informiert MS-Erkrankte, Angehörige und Interessierte bereits seit vielen Jahren im Rahmen von Vortragsveranstaltungen sowie in Kolumnen, Broschüren, Büchern – u. a. zu arbeits- und sozialrechtlichen Themen – und zeigt Perspektiven auf. Für die Übernahme der Layout- und Druckkosten geht ein Dank an die Firmen Biogen, Janssen, Neuroscience, Merck, Novartis, Roche, SanofiGenzyme und Teva.

Die Broschüre "Arbeiten mit MS" kann im Online-Shop und in den Geschäftsstellen der Landesverbände bestellt werden. 

Quelle: DMSG-Bundesverband - 19.04.2021

- 19.04.2021