DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Diagnose MS - was nun? DMSG setzt Informationswochen für Neubetroffene fort

Der Bundesverband und der Landesverband Nordrhein-Westfalen der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft setzen ihre Informationswochen speziell für Neubetroffene in den nächsten Wochen fort. Das vielseitige Angebot aus Online-Seminaren, Hotlines und virtuellen Sprechstunden richtet sich an alle, die in den letzten zwei Jahren die Diagnose Multiple Sklerose bekommen haben. Viele Neubetroffene haben in den letzten Wochen dieses Angebot bereits wahrgenommen.

Auch in der frühen Phase nach Diagnosestellung kann es für Erkrankte und ihre Angehörigen wichtig sein, sich damit auseinanderzusetzen, was die chronische, neurologische Erkrankung Multiple Sklerose für Auswirkungen auf die weitere Lebensgestaltung haben kann.

Vielen Fragen stellen sich, besonders auch im ersten Jahr nach der Diagnosestellung – seien sie medizinischer oder psychosozialer Natur. Mit einem umfangreichen Programm bieten DMSG-Bundesverband und der DMSG-Landesverband Nordrhein-Westfalen in verschiedenen Formaten Orientierungshilfe an.

Das ausführliche Programm finden Sie hier. Neben den Fachinformationen gibt es auch die Möglichkeit zum Austausch untereinander im Rahmen einer moderierten Online- bzw. virtuellen Gruppe.

Anmeldungen zu den Online-Vorträgen sowie den virtuellen Gruppen sind – soweit erforderlich – ab sofort hier möglich.

 

 

Quelle: DMSG-Bundesverband e.V., 9.10.2020

- 09.10.2020