DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.
DMSG - Forschungsprojekte

Die Einzelprojektförderung der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) Bundesverband e.V. geht in die zweite Runde

Im letzten Jahr hat der DMSG-Bundesverband den Startschuss für eine neue nationale Fördermöglichkeit für Forscher auf dem Gebiet der Multiplen Sklerose gegeben. Damit können nun neben den bereits etablierten Unterstützungen für Fehlbedarfe, Stipendien und Symposien auch ganze Projekte (Einzelprojekte) gefördert werden.

Jetzt geht die DMSG-Förderung in die zweite Runde!

© Privat

Prof. Dr. med. Reinhard Hohlfeld, Direktor des Instituts für Klinische Neuroimmunologie in München und Vorsitzender des Ärztlichen Beirates des DMSG-Bundesverbandes

Der Bundesverband der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft engagiert sich, zusammen mit Ärzten, Wissenschaftlern, MS-Erkrankten, Angehörigen und allen Interessierten, die Erforschung der Multiplen Sklerose voranzutreiben. Dafür hat er eine Forschungsförderung ins Leben gerufen.

"Die Erforschung der MS voranzutreiben, muss kontinuierlich und nachhaltig erfolgen", verdeutlicht Prof. Dr. med. Reinhard Hohlfeld, Vorsitzender des Ärztlichen Beirates des DMSG-Bundesverbandes: „Wir möchten möglichst viele kluge Köpfe für die MS-Forschung begeistern. Grundlage dafür bildet neben guten Ideen auch eine attraktive finanzielle Ausstattung für innovative Projekte. Ich bin sehr froh, dass wir mit der neu aufgelegten Einzelprojekt-Förderung der DMSG zu besseren Forschungsbedingungen gerade auch für junge Wissenschaftler beitragen können.“

In der ersten Bewilligungsrunde, im Herbst 2016, hatten sich zwei 24-monatige Projekte mit einer Gesamtförderhöhe von fast 370.000 Euro gegen die Konkurrenz von insgesamt 10 Anträgen durchgesetzt. Wir berichteten 

Wie im letzten Jahr stehen auch im neuen Förderungszeitraum 2017 die progredienten Verlaufsformen der Multiplen Sklerose im Vordergrund. Diesmal wird der Schwerpunkt jedoch mehr auf die klinische Forschung gelegt, das heißt: auf direkt versorgungsrelevante Fragestellungen. Zur Ausschreibung

Anträge für 2017 können bis zum 31. Oktober 2017 gestellt werden. Weitere Informationen finden Interessierte in den Richtlinien zur Forschungsförderung des DMSG-Bundesverbandes auf www.dmsg.de.

DMSG-Bundesverband - 13.06.2017

 

13.06.2017