DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.
Qualität in der Arbeit

DMSG-Bundesverband arbeitet neutral und unabhängig

09.05.2007 - Beitritt zu den Gemeinsamen Leitsätzen von BAG Selbsthilfe und DPWV für die Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen im Gesundheitswesen insbesondere mit Unternehmen der pharmazeutischen Industrie

Um die Unabhängigkeit des Verbandes zu bewahren und zu gewährleisten, dass die Interessen der MS-Erkrankten in Deutschland auch in Kooperationen mit Wirtschaftsunternehmen an erster Stelle stehen, arbeitet die DMSG bereits seit dem Jahr 2000 nach eigenen Leitlinien für die Zusammenarbeit mit Unternehmen der pharmazeutischen Industrie. Damit war die DMSG eine der ersten Organisationen bundesweit, die entsprechende Leitlinien formuliert und damit die Wahrung von Neutralität und Unabhängigkeit auch nach außen hin deutlich gemacht hat. Einer der wichtigsten Grundsätze dabei ist, dass in allen Belangen, seien es Broschüren, der Internetauftritt oder Veranstaltungen, die inhaltliche Verantwortung ausschließlich in den Händen der DMSG liegt.

Die Interessenvertretung sowie ständige Verbesserung der Lebenssituation MS-erkrankter Menschen und ihrer Familien ist eine wichtige Aufgabe der DMSG, Bundesverband e.V. Die Finanzierung der Aktivitäten der DMSG geschieht in großem Umfang über die Mitgliedsbeiträge, über institutionelle und projektbezogene Förderungen sowie durch Spenden. Jedoch durch eine sich ständig verändernde Sozial- und Gesundheitspolitik, die Einschränkung öffentlicher Mittel sowie wachsende Aufgaben besteht die Notwendigkeit, auch andere Unterstützungsmöglichkeiten zu nutzen. Dabei ist es besonders wichtig, Neutralität und Unabhängigkeit zu bewahren. Dieses gilt nicht nur für unseren Verband, sondern für alle Verbände, die sich die Interessenvertretung für chronisch kranke und behinderte Menschen auf die Fahnen geschrieben haben.

Um diese Aktivitäten zu bündeln und ein gemeinsames Vorgehen zu vereinbaren haben die Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen (BAG SELBSTHILFE) und der PARITÄTISCHE WOHLFAHRTSVERBAND (DPWV) mit seinem FORUM Chronisch Kranker und Behinderter Menschen inzwischen gemeinsame Grundsätze beschlossen. Diesen haben sich bereits zahlreiche Mitgliedsorganisationen, die die Interessen chronisch kranker und behinderter Menschen in Deutschland vertreten, angeschlossen.

Die Leitsätze gelten für die BAG SELBSTHILFE und das FORUM als übergreifende Zusammenschlüsse sowie für die einzelnen Patientenorganisationen, die sich durch schriftliche Selbstverpflichtung zur Anwendung dieser Leitsätze verpflichtet haben.

Auch die DMSG, Bundesverband e.V. hat sich als Mitgliedsorganisation der beiden Dachverbände aktiv an der Erarbeitung dieser gemeinsamen Leitsätze beteiligt und ist diesen auf Beschluss des Geschäftsführenden Vorstandes im April nun auch offiziell beigetreten.

Dieses ist ein weiterer Schritt zur Wahrung größtmöglicher Unabhängigkeit, Neutralität und Transparenz. Nur auf dieser Basis ist eine faire Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen und anderen Akteuren im Gesundheitswesen möglich.

Hier finden Sie den Wortlaut der Gemeinsamen "Leitsätze für die Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen im Gesundheitswesen insbesondere mit Unternehmen der pharmazeutischen Industrie":

- 09.05.2007