DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

"eTrain MS" ermöglicht Wissen zu erwerben und zu testen - DMSG stelltLernprogramm für MS-Erkrankte online

07.11.2008 - "eTrain MS", hinter diesem Titel steckt ein neues online-Lernprogramm zum Krankheitsbild der Multiplen Sklerose. Auf dem diesjährigen Festakt der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) in Berlin wurde dieses innovative Projekt, das DMSG-Bundesverband und AMSEL, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg, entwickelt haben, der Öffentlichkeit präsentiert.

MS-Erkrankte, deren Angehörige und Interessierte erhalten mit diesem digitalen Lernprogramm die Möglichkeit, profundes Wissen über Multiple Sklerose zu erwerben und können das Erlernte jeweils anhand von Testfragen überprüfen. Die erfolgreiche Teilnahme an jedem Kurs wird mit einer Urkunde belohnt.

"eTrain MS" besteht aus drei Kursstufen – basics, medium und special –, die in der Wissensvermittlung auf einander aufbauen. Leicht verständliche Texte, Bilder, Animationen und interaktive Glossarerklärungen vermitteln Grundwissen (basics) und informieren über speziellere Hintergründe und besondere Situationen wie zum Beispiel Schwangerschaft und MS (medium). Das basics-Programm ist bereits online gestellt und kann über www.dmsg.de aufgerufen werden. Die weiteren Stufen werden in den nächsten Monaten ins Netz gehen. In der basics-Stufe werden beispielsweise die wichtigsten Grundlagen zum Krankheitsverständnis wie Ursachen, Krankheitsverlauf und Symptome gelehrt. Die Grundzüge der Diagnoseverfahren und erste Einblicke in die Therapiemöglichkeiten werden dargestellt. Der Nutzer erfährt darüber hinaus, welche Unterstützung die DMSG gibt und was er selbst tun kann, um sein Leben trotz der Erkrankung zu gestalten.

"Unser Ziel ist es, allen Interessierten ein solides Wissensfundament über Multiple Sklerose an die Hand zu geben, das die notwendige Auseinandersetzung mit dieser lebenslangen, die gesamte Lebensplanung verändernden Krankheit wirklich ermöglicht und erleichtert", erklärt DMSG-Bundesgeschäftsführerin Dorothea Pitschnau-Michel die Motivation für dieses ehrgeizige und bisher einmalige Projekt. "Mit den renommierten Neurologen Prof. Dr. med. Thomas Henze und Dr. med. Peter Flachenecker, die beide zum Ärztlichen Beirat der DMSG gehören, wurden kompetente Partner gefunden, die die Erarbeitung dieses Lernprogramms wissenschaftlich begleitet haben. Die sprachliche Umsetzung lag in den bewährten Händen von Ulla Behn-Mangold, media consulting, Hemmingen. Für die technische Realisierung konnten wir uns wieder auf das Know-How von Dr. Marko Reschke und Dr. Susan Saber-Hamischagi, iAs, Berlin, verlassen."

Der "eTrain MS" stellt alle Informationen zur Verfügung, die benötigt werden, um die vielen Aspekte, die zum Themenkreis Multiple Sklerose gehören, kennen zu lernen und zu verstehen. Er gibt das Rüstzeug, um als MS-Erkrankter selbstbestimmt handeln zu können und dadurch die Krankheitsbewältigung positiv zu beeinflussen.

- 16.01.2009