DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.
Informationsmaterialien

Mein Papa hat Multiple Sklerose

Alles, was unbekannt und fremd ist, macht zunächst Angst. Wer sich aber auskennt, braucht sich nicht zu fürchten: Hier greift die DMSG-Broschüre "Papa hat MS " für 6– bis 10-Jährige Kinder von MS-Erkrankten.

© DMSG-Bundesverband

Was ist MS? Die DMSG-Broschüre gibt altersgerechte Antworten auf die brennenden Fragen von Kindern

Auf brennende Fragen wie "Was passiert, wenn jemand MS hat? Was ist ein Schub? Welche Beschwerden macht MS? Was passiert beim Arzt? finden Kinder in der bunt gestalteten Broschüre der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft die richtigen Antworten.

Es wird erläutert, was geschieht, wenn die "Gesundheitspolizei" einen Fehler macht, warum Multiple Sklerose auch die Krankheit mit den 1000 Gesichtern genannt wird.

Mit der neuen Publikation starten DMSG-Bundesverband und AMSEL eine neue Broschüren-Reihe "Empowerment für Angehörige", die sich an Angehörige MS-Erkrankter richtet und ihnen Unterstützung geben soll, als Familie mit MS umzugehen.

MS ins Familienleben integrieren

Durch die Broschüre führt das Geschwisterpaar Ben (10) und Lisa (6), deren Papa an MS erkrankt ist und deren Familienleben sich seitdem verändert hat. Auf 28 Seiten wird mit knappen Texten und in Infoboxen, aber vor allem mit Cartoons die Krankheit MS erklärt und wie man als Familie mit der Krankheit leben kann.

Auf jeder Doppelseite des Heftes illustriert ein Cartoon, was im Text beschrieben wird, so dass auch Kinder, die nur die Cartoons anschauen, einen guten Eindruck erhalten, worum es in der Broschüre geht. Mehr erfahren sie, wenn sie die Texte lesen. Wird die Broschüre gemeinsam mit den Eltern gelesen, so bietet sie eine gute Möglichkeit, mit dem Kind über die Erkrankung des Elternteils ins Gespräch zu kommen und individuelle Fragen des Kindes zu beantworten. Die Texte sind kindgerecht geschrieben, Fachbegriffe werden erklärt und ein Infokasten gibt Erklärungen zu Fragen wie z.B. "Was machen MS-Forscher?" oder Tipps für einen "Notfallplan", wenn Mama oder Papa wegen der MS mal nicht so kann.

Papa hat MS möchte aufklären, Kindern Ängste nehmen und dazu beitragen, dass sie über ihre Sorgen und Nöte sprechen können, statt sie aus Rücksicht auf die Eltern zu verbergen. Wir danken Dr. Miriam Haagen für die fachliche und beratende Begleitung der Broschüre, dem Karikaturisten Phil Hubbe für die Illustrierung der Broschüre und der AOK, die im Rahmen der Projektförderung der Krankenkassen Layout- und Druckkosten übernommen hat.

Weiterführende Links

  • Die Broschüre kann ab sofort im Online-Shop unter www.dmsg.de und in den Geschäftsstellen der Landesverbände bestellt werden.
  • Kinder, die sich online über MS informieren möchten, finden im DMSG-Internetportal www.kinder-und-ms.de Antworten. 

- 15.12.2015