DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Multiple Sklerose: Altersgerechte Aufklärung für Kinder und Jugendliche per Mausklick

14.12.2007 - Tim und Lisa kennen sich aus und geben ihr Wissen über Multiple Sklerose ab sofort auf den neuen Kinderseiten des DMSG-Bundesverbandes weiter

Kinder erkranken in Deutschland häufiger als bisher angenommen an Multipler Sklerose. Von den Auswirkungen dieser noch immer unheilbaren Erkrankung des zentralen Nervensystems sind jedoch nicht nur selbst erkrankte, sondern auch all jene Kinder betroffen, in deren Familie ein Mitglied an MS leidet. Sind Mutter oder Vater MS-krank, sitzen gar im Rollstuhl, so verändert sich das Familienleben in seinem täglichen Ablauf, bei der Erledigung der Pflichten und bei der Freizeitgestaltung gravierend. In jedem Fall ist die Auseinandersetzung mit der Situation gerade auch für Kinder MS-Erkrankter ein ganz wichtiger Schritt, um das Leben mit der Krankheit und ihren Folgen akzeptieren zu lernen.

Kinder benötigen Aufklärung und Informationen, die sich an ihren speziellen Bedürfnissen orientieren, die kindgerecht aufgearbeitet sind. Sie brauchen ein Forum, das ihnen die Möglichkeit bietet, Gefühle wie Angst, Trauer und Wut zu artikulieren, sich mit anderen auszutauschen und das ihnen die Auseinandersetzung mit den vielen Fragen, die die Multiple Sklerose und das Leben mit ihr aufwerfen, erleichtert. Dies haben der Bundesverband der DMSG und die AMSEL, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg, jetzt mit den Websites für Kinder und Jugendliche in die Tat umgesetzt.

Auf den neuen Kinderseiten finden die jungen Besucher in den Rubriken "Was ist MS?", "Wer kann helfen" und "Was kann ich tun?" altersgerechte Aufklärung zum Thema MS und verständliche Informationen zu allen Problemen, die mit dieser Erkrankung zusammenhängen. Die Websites sind für zwei verschiedene Altersgruppen konzipiert: Der 8-jährige Tim erklärt die Erkrankung für die Altersstufe von sechs bis elf Jahren; die 15-jährige Lisa für die Altersgruppe von zwölf bis 16 Jahren. Ein sympathischer Arzt erläutert die Untersuchungen und Behandlungsmethoden, der kleine Computerexperte Ben fordert auf, Fragen zu stellen und miteinander ins Gespräch zu kommen.
Es gibt viele Möglichkeiten zu kommunizieren: Die "Quasselecke" lädt zum Austausch ein; online können "Fragen an den Arzt" gestellt werden und diejenigen, die einmal ausführlicher ihre Geschichte mit der Erkrankung schildern möchten, klicken auf "Erzähl uns Deine Geschichte".

Zahlreiche Illustrationen machen die neuen Seiten bunt und fröhlich und veranschaulichen komplizierte Sachverhalte, wie etwa die Untersuchungsmethoden.

Der DMSG-Bundesverband freut sich, mit diesem online-Informationsangebot für Kinder und Jugendliche zum Thema Multiple Sklerose eine Lücke schließen zu können. Tim und Lisa freuen sich auf den Besuch ihrer Altersgenossen.

Hier kommen Sie zur Kinderwebsite

- 10.03.2008