DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.
Wissenswertes und Tipps

Ratgeber gibt Antworten zur Fahreignung

11.01.2007 - Viele nützliche Informationen für Betroffene, Angehörige sowie Fachleute zum Thema Fahreignung bei neurologischen Erkrankungen gibt der kürzlich erschienene Ratgeber von Jutta Küst

Neurologische Erkrankungen wie Multiple Sklerose, Schlaganfall oder Schädel-Hirn-Trauma können die Mobilität von Betroffenen einschränken. Für unterschiedliche Erkrankungen gelten spezifische gesetzliche Bestimmungen und Kriterien, die den Ärzten und Psychologen bei der Beurteilung der eingeschränkten Fahreignung zur Verfügung stehen.

Der Ratgeber gibt Antworten auf die grundlegenden Fragen der Fahreignung, deren Beurteilung und geht auf die geltenden gesetzlichen Rahmenbedingungen ein. Weiter werden ausführlich störungsspezifische Merkmale, Therapiemöglichkeiten und die Rolle von Angehörigen am Prozess der Klärung der Fahreignung dargestellt.

Der Ratgeber zur Fahreignung bei neurologischen Erkrankungen von Jutta Küst mit der ISBN 978-3-8248-0354-5 ist im Handel sowie direkt beim Schulz-Kirchner Verlag erhältlich.

 
Quelle:
Schulz-Kirchner Verlag GmbH
21. Dezember 2006 Redaktion:
DMSG, Bundesverband e.V.
11. Januar 2007 
 

- 16.01.2007