DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Urlauberspenden ermöglichen Familienferien für MS-Erkrankte an der dänischen Nordseeküste

03.03.2009 - Gemeinsam mit der dänischen MS-Gesellschaft Scleroseforeningen und einigen anderen europäischen MS-Gesellschaften hat der Ferienhausanbieter NOVASOL im vergangenen Jahr bei Urlaubern im barrierefreien dänischen Feriendorf Dronningens Ferieby in Grenå/Jütland Spenden eingeworben, um Familien mit einem an Multipler Sklerose erkrankten Mitglied dort kostenlos ein Ferienhaus für eine Woche zur Verfügung stellen zu können.

An dieser Aktion hat sich auch der Bundesverband der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft beteiligt. Insgesamt haben deutsche Urlauber 5.000 Euro gespendet, so dass für fünf Familien aus Deutschland, die sich dies sonst nicht leisten könnten, 2009 in Grenå eine unbeschwerte Ferienwoche Wirklichkeit wird.

Auf Vorschlag der DMSG-Landesverbände Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und AMSEL, DMSG-Landesverband in Baden-Württemberg, wählte der DMSG-Bundesverband diese fünf Familien aus. Darunter die 6-köpfige Familie Casten aus Winsen/Luhe. Martin Casten (39) erkrankte 2003 an Multipler Sklerose, die immer wieder auftretenden Symptome wie Lähmungserscheinungen, Taubheitsgefühle in den Beinen sowie kognitive Einschränkungen erlauben dem Informatik-Kaufmann nur eine sehr eingeschränkte Berufstätigkeit. Die Folge sind starke finanzielle Einbußen im Finanzbudget der großen Familie. An einen gemeinsamen Urlaub mit Ehefrau Maren und den Kindern Christian (21), Steve (14), Jadon (6) und Wynona (3) war deshalb gar nicht zu denken.

Dies gilt auch für Tihomir Cesnjaj (38), seine Frau Tina (37) und die Kinder Rebecca (9) und Philipp (10) aus Zell-Atzenbach (Baden-Württemberg). Im April 2004 wurde bei Tihomir Cesnjaj Multiple Sklerose diagnostiziert. Die Erkrankung schreitet sehr rasch voran, seit etwa einem Jahr sitzt der diplomierte Anästhesie- und Intensivpfleger im Rollstuhl und kann seinen Beruf nicht mehr ausüben. Dadurch ist das Familienbudget stark eingeschränkt.

Gabriele Bast (42) aus Stuttgart-Weilimdorf lebt mit Sohn Kevin (5) allein von einer kleinen Rente und ergänzender Sozialhilfe. Die Multiple Sklerose-bedingten Symptome erlauben ihr keine Berufstätigkeit mehr. Sie plant den Dänemarkaufenthalt gemeinsam mit einer ebenfalls an MS erkrankten Freundin und deren beiden Kindern

Riesige Freude löste der Ferienhausgutschein auch in Wardersee (Schleswig-Holstein) bei Anja Benz (35) und ihren zweijährigen Zwillingen Pia und Lukas aus. Die allein erziehende Mutter lebt seit 10 Jahren mit der Krankheit, insbesondere die chronische Müdigkeit macht ihr so schwer zu schaffen, dass sie ihre Berufstätigkeit aufgeben musste. Seither ist das Haushaltsgeld knapp, Ferien mit dem quirligen Zwillingspärchen schienen in weite Ferne gerückt.

Seit 18 Jahren leidet Mathias Rocher (41) an MS. Familie Rocher – Ehefrau Karla, Sohn Dominik (13) und die Töchter Michelle Marie (8) und Amelie Jill (3) - lebt in Kletzin (Mecklenburg-Vorpommern) von einer bescheidenen Rente, Kindergeld und Harz 4. Urlaub konnten sie sich bislang noch nie leisten.

Nun können diese fünf Familien dank der Gemeinschaftsaktion von NOVASOL und den MS-Gesellschaften zu einem selbst gewählten Zeitpunkt an der dänischen Nordseeküste den Alltag ein wenig hinter sich und die Seele baumeln lassen.

Das von der dänischen MS-Gesellschaft betriebene Feriendorf Dronningens Ferieby bei Grenå auf der Halbinsel Jütland ist als eines der zugänglichsten Feriengebiete für Gehbehinderte in Dänemark ausgezeichnet worden und bietet für Erwachsene und Kinder gleichermaßen Erholung pur.

- 03.03.2009