DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Wer singt - mit Abstand - am besten? Happy Holidays: der Mut-Mach-Song zum Mitmachen

Die Corona-Pandemie verändert in diesem Jahr auch die Weihnachtszeit. Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) lädt zu einer Aktion ein, bei der auch mit Distanz der Spaß nicht zu kurz kommt. Wer singt – mit Abstand – am besten? Diese Frage stellt sich in der weihnachtlichen Challenge. Happy Holidays heißt der Song, der von einem Team aus ehrenamtlichen und professionellen Musikern, Künstlern, Filmern und Studenten in Zusammenarbeit mit der DMSG produziert worden ist.

Kurz nach dem Start der Happy Holidays-Aktion sind der Song und die Sängerin mit dem Deutschen Rock- und Pop-Preis ausgezeichnet worden. Eine große Freude für die Produzenten und Sängerin Jenna Akua Stern, die auch schon in der TV-Sendung "The Voice of Germany" teilgenommen hat und Stars wie Boss Hoss Rea Garvey, Nena und Xavier Naidoo mit ihrer Stimme begeisterte.

Musik verbindet, tröstet, schenkt Kraft und macht Mut.

In einer Zeit, die vielen Menschen einiges abverlangt. Sei es beruflich, finanziell, im Studium, in Schule als Musiker, Produzent, Gastronom oder durch räumliche Einschränkungen im Alltag. Die Corona-Pandemie hat ihren Alltag und ihre Pläne ausgebremst – plötzlich und erwartet. In dieser Zeit braucht es Menschen, die den Kopf nicht in den Sand stecken und gemeinsam aktiv werden. Wie die Macher des Songs Happy Holidays: Thomas Kässens, Thorsten Eisenmenger und Volker Bußmann haben das Lied und den Text geschrieben, arrangiert und produziert, den Gesang übernimmt Jenna. Vier Musiker, die ihre Zeit für den guten Zweck nutzen wollen und Kraft schöpfen aus dem gemeinsamen Projekt.


Einer von Ihnen lebt seit 20 Jahren mit MS: Volker Bußmann, Vorsitzender der DMSG-Ortsvereinigung Dortmund:

„Genauso lange bin ich Mitglied im DMSG-Landesverband NRW. Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft ist von Anfang an ein zuverlässiger Partner bei der Bewältigung der Krankheit für mich gewesen. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass Happy Holidays den Verantwortlichen im Landes- und Bundesverband der DMSG so gut gefallen hat, dass wir jetzt dieses schöne Projekt zusammen machen.“

Die Wahl der Sängerin stand schnell fest. Thorsten Eisenmenger und Volker Bußmann waren bei einem gemeinsamen Konzertbesuch in Essen begeistert von der Soul-Sängerin Jenna. Nach dem Auftritt fassten sie sich ein Herz und sprachen die charismatische Berlinerin an. Jenna war sofort Feuer und Flamme. Um trotz MS ein solches Projekt zu stemmen, braucht es „Connections“. Unter der Federführung von Thorsten Eisenmenger wurde ein tolles Team zusammengestellt. Im Tonstudio von Thomas Kässens sang Jenna „Happy Holidays“ ein und Daniel Pauls, Professor für Film und Regie hat die Video- Produktion geleitet. Für das CD-Cover konnte Sarah Jil Niklas, Künstlerin und Inhaberin der Werbeagentur „die gestalter gmbh“ gewonnen werden. Die ließ sich nicht lange bitten und sang auch bei den Dreharbeiten „Happy Holidays“ als Karaoke-Version. Die perfekte Lokation für den Videodreh stellte Carlos Couto mit seinem Erlebnis und Speiselokal „Carlos der Pirat“ zur Verfügung. Ein Piratenschiff mitten im Lokal bot eine perfekte Kulisse und ausreichend Platz, um beim Dreh ausreichend Abstand zu wahren.

Die Corona-Krise ist eine Herausforderung für Künstler wie Jenna: "Dieses Projekt ist wichtig, um connected zu bleiben"

Jenna Akua vermisst die Bühne, schon als junges Mädchen war Singen für sie das Größte. Ihre Mutter, eine alleinerziehende Erzieherin, unterstützte ihre Tochter und ermöglichte ihr eine professionelle Gesangsausbildung. Sie wurde von David Lee Brewer, Gesangslehrer von Beyoncé, unterrichtet und in dessen Meisterklasse aufgenommen. Beim Boxkampf von Susi Kentikian sang Jenna die Deutsche Nationalhymne. In den USA wollte sie in diesem Jahr mit (R&B Sänger, und Songwriter) Mario Winans eine CD aufnehmen - bis Corona ihr einen Strich durch die Rechnung machte und sie nach Deutschland zurückkehren musste. 

Vom Aufnahmestudio in Californien in die häusliche Isolation

Einen Tag vor den Dreharbeiten mit der DMSG hat Jenna geheiratet – unter Corona-Bedingungen. "Durch Covid- 19 ist auch mein Beruf eingefroren, ich habe nicht die Möglichkeit, die Bühnen zu bereisen, wie ich es selbst kenne und liebe, was auch ein großer Bestandteil meines Lebens ist, dass ich unter Menschen bin. Ich habe von März bis Juni gar nichts gemacht und man ist ein bisschen überfordert mit sich selbst, wenn man nicht weiß, wann geht´s denn weiter? Ich motiviere mich durch meine Freunde und durch meine Familie, wir verbringen viel Zeit miteinander gerade jetzt zu Corona-Zeiten, gehen einkaufen für die Älteren. So konnte man die Zeit sinnvoll nutzen, weil man zu Hause bleiben musste.“ Jenna ist ein sozialer Mensch, gerne unterstützt sie die Aktion der DMSG und motiviert besonders diejenigen, die aus gesundheitlichen Gründen in häuslicher Quarantäne verbringen müssen: „Ich hoffe, dass das Jahr 2021 schöner wird als das Jahr 2020, ich wünsche jedem, dass es von Beginn an einfacher wird und wir zusammen sein können, ohne uns Schaden zuzufügen durch Nähe“, ermutigt die Sängerin: „Hört nicht auf zu lieben, wir können das nur gemeinsam durchstehen, egal, was kommt, was in der Welt passiert. Durchhalten und Nächstenliebe ist großgeschrieben."

Musikproduzent und Komponist Thomas Kässens: "Ich finde es wichtig, auch mal was zurückzugeben"

Die beteiligten Film-Studenten von der Ruhrakademie Schwerte waren sofort begeistert von dem Projekt: „Da bin ich sofort dabei“, betonte Regie-Studentin Angelina Kazarjan (links auf dem Bild oben): „Ich finde es wichtig, auf die Multiple Sklerose aufmerksam zu machen, dafür investiere ich gerne Zeit. Ich habe fünf Geschwister. Durch Corona wurden wir in eine Art Isolation gezwungen Ich konnte mein Vordiplom nicht machen, Projekte wurden vertagt. Rückblickend bin ich dankbar für diese Erfahrung, weil man Zeit hatte, zu sich selbst zu finden.“

Musikproduzent und Komponist Thomas Kässens, der sonst große Musikproduktionen leitet, berichtet, dass die Initiatoren auf ihn zugekommen seien, weil sie Hilfe bei der Umsetzung brauchten: „Ich habe das große Glück. Meine Familie und ich sind gesund, aber ich finde es wichtig, auch mal was zurückzugeben.“

Volker Bußmann: "Musik machen macht einfach Laune. Das kann auch das Corona Virus nicht ändern"

Für Volker Bußmann, der seit 40 Jahren Musik macht, hatte Weihnachten immer eine große Bedeutung: „Weihnachten war für mich – soweit ich zurückdenken kann – die Familienfeier des Jahres. Heilig Abend wurde Musik selbst gemacht. Meine Schwester spielte Gitarre. Ich zunächst Blockflöte und später dann Klarinette. Außerdem lief das Radio die ganze Zeit und bei allen bekannten Weihnachtsliedern wurde fleißig mitgesungen. Auf das Team kommt es an und wenn es um Multiple Sklerose geht, dann spielt für mich die DMSG von Anfang eine wichtige Rolle. In diesem Jahr hat die Pandemie meine Welt schon sehr verändert und ich wünsche mir für 2021, dass wir wieder gemeinsam und live Musik erleben können und uns auch wieder in den Gruppen treffen können. Macht doch mit! Singt Eure eigenen Texte ein oder versucht Euch in Karaoke! Musik machen macht einfach Laune. Das kann auch das Corona Virus nicht ändern.“ In „Happy Holidays“ - dem Weihnachtshit mit Jenna – sind die schönsten Erinnerungen an die Weihnachtszeit musikalisch festgehalten. Der Song lädt auf den Kanälen der DMSG und zahlreichen anderen Plattformen zum Mitsingen und Tanzen ein. Aktuelle Infos finden Sie auf www.dmsg.de

#Happy Holidays: Was bedeutet Weihnachten in Corona-Zeiten für Sie?

Machen Sie mit! Singen, sprechen und filmen Sie Ihre Botschaft. Teilen Sie Ihre Erfahrungen aus 2020 und Wünsche für 2021.
Senden sie uns Ihren Beitrag per Mail oder wetransfer an referat-medien@dmsg.de. Oder nehmen Sie ihre eigene Karaoke-Version von Happy Holidays auf. 

Lassen Sie den Song im Hintergrund laufen und singen, sprechen oder tanzen Sie dazu. Mit dem Handy aufnehmen und an den DMSG-Bundesverband weiterleiten. Wer den kreativsten, besten oder auch lustigsten Beitrag erstellt, gewinnt einen Gutschein für ein Konzert mit Jenna oder eine Aufnahme in einem Tonstudio.
Die ersten zehn Teilnehmer erhalten eine CD von Happy Holidays.

Wir freuen uns auf Ihre Songs und Geschichten und wünschen allen Happy Holidays!

Spenden statt Schenken:
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE17 2512 0510 0000 4040 40
BIC: BFSWDE33 

Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft bedankt sich bei allen Unterstützern!

Mehr über die Beteiligten an dem Projekt erfahren Sie in den kommenden Wochen in Video-Interviews auf www.dmsg.de, Instagram, Facebook und in der DMSG-Community auf YouTube.

#Happy Holidays: Macht Sinn – Schenkt Mut – Stiftet Gemeinschaft

 Die Dreharbeiten  erfolgten vor den Verschärfungen der Corona-Bestimmungen.

Quelle: DMSG-Bundesverband - 04.12.2020 (aktualisiert am 18.12.2020)

18.12.2020