DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

"Behinderte Cartoons" - Lachen erlaubt: Mit Phil Hubbe startet jeder Monat mit Humor

Sie suchen noch ein Weihnachtsgeschenk? Rechtzeitig vor dem Jahreswechsel ist der neue Kalender von Phil Hubbe erhältlich. "Handicaps 2015" heißt das Werk, mit dem der an Multiple Sklerose erkrankte Magdeburger jeden Monat mit neuen Cartoons zum Lachen anregt–scharfsinnig, pointiert und mit spitzer Feder gezeichnet.

Schon lange sind die Cartoons von Phil Hubbe kein Geheimtipp mehr. Der Ehemann und Vater hat MS. Vor allem aber hat der Magdeburger Humor – und er zeigt ihn auch. Nicht zuletzt, weil er selbst mit einem Handicap lebt und seine eigenen Erfahrungen als Rollstuhlfahrer in seinen Zeichnungen verarbeitet. Phil Hubbe kennt keine Tabus. Zumindest nimmt er kein Blatt vor den Mund, wenn es darum geht, dem Alltag mit Handicap eine humoristische Komponente abzugewinnen. Gerade das macht seine Cartoons so beliebt.

"Behinderte Cartoons" - Lachen erlaubt

1985 erkrankte Phil Hubbe an Multiple Sklerose. Die Diagnose folgte erst 1988. Vor mehr als 20 Jahren hat der gelernte Wirtschaftskaufmann aus seinem Hobby einen Beruf gemacht. Seitdem zeichnet er regelmäßig für Tageszeitungen, Zeitschriften und Anthologien. Seine ersten Bände "Der Stuhl des Manitou", "Der letzte Mohikaner", "Das Leben des Rainer", "Der Stein des Sisyphos" und zuletzt "Die Lizenz zum Parken" sind international auf große Resonanz gestoßen. Die seit 2007 jährlich erscheinenden Kalender ergänzen sein Werk und laden jeden Monat zum Schmunzeln ein.

www.hubbe-cartoons.de

Wie die ersten Kalender und seine inzwischen fünf Bücher ist auch der HANDICAPS KALENDER 2015 von Phil Hubbe im Lappan-Verlag erschienen.

Die 13 farbigen Cartoons auf dem Titel und auf den zwölf Monatsblättern unterhalten im Format 30,1 cm x 39,6 cm und sind im Buchhandel unter der ISBN: 978-3-8303-7466-4 für 13,95 Euro erhältlich.

- 18.12.2014