DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

"Das blaue Wunder": Leben mit Multipler Sklerose in bewegten Bildern

Die einen schreiben Bücher, andere nutzen das Medium Film, um über ihr Leben mit Multipler Sklerose zu berichten. Uschi Bökesch zeigt in ihrem autobiografischen Videobuch, dass es trotz der Krankheit möglich ist, sich aus eigener Kraft ein erfülltes Leben zu schaffen.

Für Uschi Bökesch lief das Leben rund: Sie hatte als Schlagzeugerin Erfolg, war auf dem Weg nach oben, als die MS ihr einen gewaltigen Strich durch die Rechnung gemacht hat. In ihrem Videobuch "Das blaue Wunder" gibt sie nicht nur ihre Erfahrungen weiter, sondern ermutigt auch dazu, das Schicksal anzunehmen und das Beste daraus zu machen.

Persönliche Ansichten vom Abenteuer MS

In elf Kapiteln erzählt sie im Gespräch mit verschiedenen Interview-Partnerinnen, wie sie ihr Leben trotz aller MS-bedingten Widrigkeiten meistert. Ohne Pathos zeigt sie, dass Behinderung und Krankheit kein Spaziergang sind und die Anpassung an immer neue Lebensumstände sehr anstrengend und beängstigend sein kann. Doch auch, wenn Bökesch von schweren Phasen ihres Abenteuers "MS" erzählt, blitzt immer wieder ihr trockener Humor durch.

Jetzt hat es "DAS BLAUE WUNDER" ins Kino geschafft

Im Rahmen des Frauenfilmfests BIMOVIE in München läuft der Film am Sonntag, dem 8. November 2015 um 19:00 Uhr und am Mittwoch, dem 11. November 2015 um 21:00 Uhr im MAXIM Kino, München in der Landshuter Allee 33.

Bei der Premiere am Sonntag, dem 8.11.2015 wird Uschi Bökesch live dabei sein. "Ich bin überglücklich", freut sich die Filmemacherin auf Gespräche mit den Kinogästen. Wer nicht nach München kommen kann, der kann sich "Das blaue Wunder" unter www.dasblauewunder.info anschauen.

- 28.10.2015