DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

DMSG-Video zum Thema: Jobcoaching bei Multipler Sklerose

Individuelle Beratung, um Menschen mit Multipler Sklerose und ihren Angehörigen das tägliche Leben zu erleichtern, leisten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DMSG-Landesverbände: Ein wichtiges Thema ist die Berufstätigkeit bei MS.

In allen Landesverbänden der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) werden hier seit vielen Jahren von erfahrenen Beraterinnen und Beratern kompetent und professionell alle anstehenden Fragen beantwortet und gemeinsam Lösungen für auftretende Probleme gesucht.

Seit Anfang des Jahres 2014 gibt es ein zusätzliches, von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung gefördertes Pilotprojekt "Jobcoaching bei MS", das vorerst in sieben DMSG-Landesverbänden, darunter Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein, angeboten wird. Sozialpädagogische Beraterinnen und Berater haben eine Weiterbildung zum "Jobcoach" absolviert und sich dabei ein besonderes Wissen angeeignet, um MS-Erkrankte sachkundig und unbürokratisch bei Entscheidungen, die das Berufsleben betreffen, zu begleiten und ihnen Orientierung und Unterstützung zu geben. Im Vordergrund steht dabei die Hilfe zur Selbsthilfe.



 

Susanne Schmidt ist eine der fortgebildeten DMSG-Jobcoaches. Die Leiterin der DMSG-Beratungsstelle Weser-Ems im Landesverband Niedersachsen erzählt im Gespräch mit dem DMSG-Bundesverband von ihren Erfahrungen und zeigt auf, welche Fragen MS-Erkrankten im Zusammenhang mit Berufstätigkeit besonders auf den Nägeln brennen.

- 15.05.2014