DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Ein Tag, eine Community, ein Ziel: eine Welt ohne Multiple Sklerose

Im Alltag oft unbemerkt kämpfen Menschen mit Multipler Sklerose mit den Symptomen der Krankheit und den Erwartungen an sich selbst und den Anforderungen in ihrem Leben: Wie sie damit umgehen und was ihnen hilft, Strategien für eine positive Zukunftsperspektive zu entwickeln, darüber berichten junge Leute im Rahmen der Kampagne der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft zum Welt MS Tag 2013-ihre persönlichen Mottos dokumentieren ein Lebensgefühl, das Power gibt, die Herausforderungen im Alltag mit MS zu bewältigen, die DMSG ist ihr Sprachrohr und vertritt ihre Interessen.

Sehstörungen, lähmende Müdigkeit, Depressionen, Schmerzen: Multiple Sklerose verursacht die unterschiedlichsten Beschwerden. Sie variieren von Patient zu Patient und ändern sich im Verlauf der Erkrankung. Längst nicht jedem Erkrankten ist die MS anzusehen. Das haben im Vorfeld des Welt MS Tages auch die Mitglieder der bei ihrem, in Zusammenarbeit mit der DMSG, organisierten Treffen in Hannover festgestellt. "Wer es nicht weiß, würde nie draufkommen, dass wir alle MS haben", stellte Imke mit einem Blick in die bestens gelaunte Runde fest. Für ihren Freund Daniel hat sich mit diesem Treffen ein Traum erfüllt. Er hatte die ständig wachsende Gruppe im Internet gegründet, die mittlerweile auf 800 Mitglieder angewachsen ist. Die in der virtuellen Welt gewonnenen Freunde mal persönlich kennenzulernen, war die Krönung für den 24-Jährigen und die teilweise weitgereisten Gäste aus verschiedenen Teilen von Deutschland. Entsprechend heiter und ausgelassen war die Stimmung in der Gruppe, in der sich nicht alles immer um das Thema MS drehen muss. Dennoch wissen alle: Das Leben mit MS ist eine Herausforderung und benötigt starke Partner. Ob Neudiagnostizierte oder "Profis" im Leben mit MS: Strategien zum Umgang mit den Herausforderungen in Schule, Beruf, der Liebe, in der Familie und bei der Mobilität werden in dieser lebendigen Gruppe ebenso ausgetauscht wie Tipps für den nächsten Kinobesuch oder für die Wohnungssuche und den Umgang mit Krankenkassen und Rentenversicherungsträgern.

"Gemeinsam stark" lautet die Devise

Gemeinsam stark: Das zeichnet auch das Selbstverständnis der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft aus. Unter dem Motto "Gemeinsam stark. Ihre Stimme bei MS" vertritt die DMSG die Interessen von MS-Erkrankten in der Öffentlichkeit, in der Politik und bei Leistungs- und Kostenträgern. Eine leistungsstarke Gemeinschaft im Rücken zu haben, erfährt für Menschen mit MS und ihre Angehörigen eine zunehmend höhere Bedeutung. Die DMSG setzt sich für die Belange von MS-Erkrankten ein, berät sie in allen Lebenslagen, informiert unabhängig zu neuen Therapien, initiiert und unterstützt Forschungsprojekte.

Ganz wichtig ist auch: Die Berücksichtigung der Interessen MS-Erkrankter in der Gesetzgebung und bei sozialpolitischen Entscheidungen kann nur mit einer starken unabhängigen Organisation wie der DMSG durchgesetzt werden. MS-Erkrankte haben es so ein Stück weit selbst in der Hand, welches Gewicht die DMSG als ihre Interessenvertretung in die Waagschale werfen kann. Je größer ein Verband zahlenmäßig ist, desto mehr Gehör finden seine Forderungen und umso nachhaltiger kann er die Belange seiner Mitglieder vertreten. 45.000 Mitglieder stark ist die DMSG heute. Bundesverband, 16 Landesverbände und rund 900 Selbsthilfegruppen engagieren sich hier für Menschen mit MS und ihre Angehörigen.

Nutzen Sie den Welt MS Tag, inspirieren Sie die Welt mit Ihrem Motto

In den nächsten Tagen stellt der DMSG-Bundesverband auf www.dmsg.de weitere Beispiele vor, die landauf landab dazu motivieren sollen, mit Aktionen und kreativen Ideen auf das Leben mit der noch unheilbaren Krankheit MS aufmerksam zu machen. Vorurteile abbauen, Mut machen und Perspektiven aufzeigen ist das Ziel. Dabei sind der Kreativität der Akteure keine Grenzen gesetzt.

Die Krankheit mit den 1000 Gesichtern bietet viele Möglichkeiten - ganz nach den individuellen Vorlieben und Fähigkeiten: Wie wäre es zum Beispiel mit einem persönlichen Motto auf einem T-Shirt, in einem Song, einem selbst geschriebenen Text, Gedicht oder sogar in Form eines Tattoos? Oder verabreden Sie sich mit anderen zu einer spontanen öffentlichen Darbietung im Sinne eines Flashmobs, wie es MS-Erkrankte in einem Einkaufszentrum in Indien vorgemacht und in einem Video festgehalten haben. Oder wie wäre es mit einem Tango im Park oder vor dem Rathaus, womit es Brenda (rechts) und ihrem Liebsten in Argentinien gelungen ist, alle Blicke auf das Thema MS zu lenken. Jedes Ziel erreicht auch Diogo (oben), wenn er mit den wichtigsten Menschen in seinem Leben an einem Volkslauf teilnimmt. Und Sie?

Zeigen Sie der Welt – wie sie leben und was Ihnen Kraft gibt. Wir sind gespannt auf Ihre Ideen! Bitte mailen Sie uns Bilder und Filme von Ihren Aktionen an dmsgdmsgde!

- 24.05.2013